Cool_Tool LOOX

Der bessere Trainer ist persönlich!

Gesundheit und Wellness sind immer wichtiger werdende Themen in unserer älter werdenden Gesellschaft. Mehr und mehr Deutsche kümmern sich aktiv um ihren Körper. Der Besuch des Fitness-Studios gehört zum guten Ton. Daneben boomen Online-Kurse und Trainings-Apps fürs Smartphone – mehr als 100 virtuelle Personal Trainer warten in App Store und Google Play.

Thomas Keup hat zusammen mit Personal Coach und Reha-Trainer Marcel Werner eine der bekanntesten Fitness-Apps getestet: Der Loox Fitness Planer wird von McFit promotet – einer der mitgliederstärksten Fitnessketten in Europa. Mit über 100.000 Downloads und mehr als 4.000 Bewertungen von Android-Nutzern ist die Loox App einer der großen Player in Deutschland.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: 380 Fitness-Pläne von 140 Experten, sortiert in je 3 Kategorien für Frauen und Männer – untergliedert in bis zu 5 Unterkategorien – weiter unterteilt in bis zu 5 Untergruppen. Der langjährige Gesundheitstrainer und Trainingsspezialist für Reha, Herzsport und Senioren Marcel Werner schüttelt mit dem Kopf: “Für Anfänger ist das nichts!” Es ist Sonntag-Nachmittag im McFit-Studio Alt-Moabit im Berliner Stadtteil Tiergarten. Die Suche nach dem perfekten Plan – für das Gründermetro-Testteam wird sie zum Glückspiel.

Unrealistisch: Ganzkörpertraining in 40 Minuten.

Die Wahl des Experten fällt auf das “Zirkel-Einsteiger-Training” des Fitness- und Ernährungstrainers Michael P. Raith. Der Bodybuilding-Experte und Fachbuch-Autor bietet mit dem Ganzkörper-Programm 9 Stationen in 40 Minuten an – einschließlich Wechsel und Einstellen des Geräts sowie korrekter Ausführung der Sätze. Eine sportliche Herausforderung, die unser Team trotz professioneller Erfahrungen in der vorgegebenen Zeit nicht schafft. Zudem passen die Berechnungen von Trainings- und Pausenzeit nicht zusammen.

Mangelhaft: Keine ordentliche Aufwärmübung.

Zu einer durchschlagend negativen Bewertung des Programms kommt unser Team nach der Suche des Warm-up. Im Gegensatz zu anderen Trainingsplänen bietet der ausgewählte Anfänger-Kurs keine dedizierte Aufwärmübung. Per Zufall finden Marcel Werner und Thomas Keup bei der Auswertung einen nicht spezifizierten Aufwärmhinweis in den Hintergrundinfos. Im Zweifel vergisst ein Anfänger alle Körperteile ordentlich aufzuwärmen – beschränkt sich z. B. aufs Radfahren.

Einstellungen: Weil einfach einfach einfach wär’

Mit der Bewertung “überflüssig” beurteilen unsere Tester die individuellen Einstellungen der einzelnen Übungen. Hier muss der Anwender Gewicht und Wiederholungen für jeden einzelnen Satz extra abspeichern. Eine Übernahme der Angaben aus dem vorhergehenden Satz gibt es nicht. Trostpflaster: Hat man einmal – wie in unserem Fall – für 27 Sätze die Angaben eingegeben, sind diese beim nächsten Mal bereits gespeichert. Hier sollten die Loox-Entwickler zügig nachbessern.

Erklärungen: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Unser Einsteiger-Training bietet wie alle anderen Programme ausführliche Beschreibungen zu jeder Übung. Experte Marcel Werner begrüßt die detaillierte Erklärung der richtigen Ausführung – bis hin zur korrekten Atmung. Die Infos sind einfach zu verstehen und auf den Punkt gebracht. Wer keine Lust auf Erklärtexte hat, kann sich die Übung im direkt darüber befindlichen Video anschauen. So lernt jeder Nutzer auf eine für ihn angenehme Art und Weise.

Ansprechend: Erklärvideos wie in den Studios.

Bei aller Kritik des konkret getesteten Programms hat unser Team einen sehr positiven Eindruck über die eingebundenen Videos gewonnen: Die Animationen zeigen die Übung im Überblick, gefolgt von der korrekten Ausführung im Detail aus verschiedenen Perspektiven sowie eine detaillierte Darstellung der zu trainierenden Muskelgruppen. Ausgewählte Videos der Loox-Programme laufen auch auf den Monitoren in den McFit-Studios. Die Videos sind eine vorbildliche Trainingshilfe vor allem für Anfänger.

Quantify Self: Trainingsergebnisse im Überbick.

Nach 2 Teilrunden zeigte die Loox-App mit erfolgreichem Abschluss des Plans eine ansprechende Übersicht mit allen Übungen und den eingesetzten Gewichten an. Der Nutzer wird mit den Angaben zu seinem Training informiert und motiviert, weiter zu machen. Die Ergebnisse des Trainings können auch im Nachgang abgerufen werden – eine schöne Möglichkeit, sich selbst zu kontrollieren.

Testergebnis: Die umfangreiche Loox-App ist für Anfänger keine gute Wahl. Einsteiger können nur schwer bewerten, welche der 380 Pläne geeignet sind und welche nicht. Bei seinem Screening hat unser Fitness-Experte empfehlenswerte, als auch nicht angemessene Pläne gefunden. Kritikpunkte sind mehrfach fehlende Aufwärmübungen sowie zu umfangreiche Pläne mit zu vielen Übungen und Wiederholungen.

Bei aller Auswahlmöglichkeit und vorbildlichen Videos – die Anfänger unterstützen können – führt im Endergebnis kein Weg an einer individuellen, persönlichen Erstellung passgenauer Traingspläne und optimaler Geräteeinstellungen vorbei. Diese Leistung dürfen die McFit-Trainer mit 20 Minuten Einweisung an max. 3 Geräten nicht erbringen. Die Loox-App von McFit ist dafür kein Ersatz.

*   *   *

Die McFit Loox-App im Internet:
www.loox.com

Fitness-Experte Marcel Werner:
www.sportupberlin.de

 

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail