Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir – Antje und ich – teilen eine gemeinsame Leidenschaft: Die Erkundung kulinarischer Highlights Berlins! Also haben wir uns vor circa einem Jahr dazu entschlossen, die besten Köche Berlins nach ihren Geheimnissen zu fragen und diese in einem Buch zusammenzufassen. Das Ergebnis: das Berliner Kiezkochbuch “Aus Kiez und Küche: So isst Berlin”. Im Buch zeigen wir euch ganz neue Facetten und kulinarische Highlights von Berlin, die ihr dann selbst erkunden oder einfach zuhause nachkochen könnt. Die über 30 Rezepte, Interviews mit Restaurantinhabern und Chefköchen sowie Berlinfotografien machen Lust auf mehr und laden zum Erkunden und Nachkochen ein.

Aus Kiez und Küche: So isst Berlin - Ein Kiezkochbuch

01 Wie kam es zu der Idee des Buches?  

Als Antje und ich bei einem Glas Wein darüber diskutierten, welches Restaurant das beste Risotto zubereitet und warum und weshalb dem so ist, ging uns die Idee, Berliner Köche nach ihren Rezepten und Geheimzutaten zu fragen nicht mehr aus dem Kopf. Nur wollten wir nicht nur in Mitte oder Friedrichshain ansetzen. Wir wollten es von der ganzen Stadt wissen! Sobald uns ein Gericht so richtig umgehauen hat, haben wir viel Zeit und Mühe investiert, um die Chefköche zu überreden, uns ihre liebsten Rezepte für ein gemeinschaftliches Kochbuch zur Verfügung zu stellen, bei dem das leckerste Berlin’s zusammengetragen wird: zum Nachkochen!

Stefanie Laufs und Antje Friedrichs

02 darf ich das Thema Montetarisierung ansprechen?

Ja natürlich. Da wir das Buch im Selbstverlag produzieren, starten wir gerade eine Crowdfunding-Kampagne über Kickstarter, um die benötigten finanziellen Mittel  in Höhe von 7.500 Euro für das Layout, den Druck sowie den Versand zu sammeln. Bisher haben wir alles über unsere eigenen Ersparnisse finanziert. Das Buch ist ein Herzensprojekt, bei dem der Spaß und die Leidenschaft am Kochen im Vordergrund stehen.

03 Die zukünftigen Pläne?

Für die nahe Zukunft erhoffen wir uns natürliche einen erfolgreichen Ausgang der Kickstarter-Kampagne und großes Interesse am fertigen Kochbuch. Langfristig können wir uns auch eine englische Version des Buches und einen zweiten Band mit ganz neuen Rezepten und Berlin Highlights vorstellen.

 

 

Aus Kiez und Küche: So isst Berlin - Ein Kiezkochbuch

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Ihr könnt uns noch bis zum 19.Oktober, also genau 30 Tage lang via Kickstarter bei der Finanzierung des Buches helfen. Unterstützern winken schmackhafte Rewards, wie eine Einladung zur Book release party, das druckfrische Kochbuch oder auch ein 3-Gang-Menü im Jungbluth. Wir freuen uns natürlich auch über die Bekanntmachung des Projekts via Facebook, Instagram und Co.

Wir sind darüber hinaus auch für jegliche Art der Kritik und Verbesserungsvorschläge offen.