Autor: Stefan Kny

Facebook beseitigt „Karteileichen“

facebook beseitigt in Kürze seine inaktiven facebook-Konten und somit auch die „Gefällt mir“ Angaben dieser Karteileichen. Wie kommen wir zu dieser Annahme? Auf unserer Fanpage kam kürzlich folgender Hinweis von facebook: “ Wir haben kürzlich die Möglichkeiten zur Messung deiner „Gefällt mir“-Angaben für deine Seite aktualisiert. Aus diesem Grund kann es sein, dass Seiten nach dem 12. März einen allgemeinen Rückgang bei den „Gefällt mir“-Angaben verzeichnen. Wir werden dann die „Gefällt mir“-Angaben von inaktiven Facebook-Konten entfernen.“ Also keine Panik, wenn in Kürze die „Gefällt mir“ Angaben...

Read More

iOS 8.2 verfügbar

Unmittelbar nach dem Event „Spring forward“ steht iOS 8.2 als Download bereit. Die neue Software unterstützt die Apple Watch und enthält Verbesserungen für die App „Health“ bereit. Einstellungen –>Allgemein –>...

Read More

Apple Event „Spring forward“ Livestream

Heute ist es soweit „Spring forward“ heisst das heutige Apple Event. Apple CEO Tim Cook und sein Team werden im „Yerba Buena Center for the Arts“ in San Francisco präsentieren. Was genau? Apple Fans und Interessierte erwarten detaillierte Informationen über die  Apple Watch. Ob auch eine neue Generation des iPads vorgestellt wird, seht Ihr heute Abend um 18.00 Uhr unserer Zeit im Livestream. Zum Livestream ab 18.00 Uhr. Systemvorraussetzungen: Safari 5.1.10 oder neuer, OS X v10.6.8 oder neuer; Safari  iOS 6.0 oder neuer. Apple TV 2 oder 3. Generation min. Software 6.2 Zum „Spring forward“ wird bereits aktiv getwittert: Tweets...

Read More

Evaneos startet in Deutschland

Berlin 4. März 2015 – Zeitgleich zur heute startenden Reisemesse ITB kommt Evaneos (www.evaneos.de), die aus Frankreich stammende Plattform für individuelle Erlebnisreisen, offiziell nach Deutschland. Nach einem 2013 gestarteten Beta-Launch der deutschen Webseite, wird Evaneos nun die im Januar 2014 eingenommenen sechs Millionen US-Dollar für die Etablierung in Deutschland und weiteren europäischen Märkten einsetzen. Erste Reiseplattform ohne teuren Mittelsmann, aber mit gleichem Komfort Bei seiner Gründung im Jahr 2009 war Evaneos der erste Anbieter, der den direkten Kontakt zwischen Reisenden und ausgewählten lokalen Agenturen herstellte. Die Gründer Eric La Bonnardière und Yvan Wibaux starteten die Plattform aufgrund von zwei Grundbeobachtungen des Reisemarktes. Erstens: Viele Kunden möchten heutzutage keine Reise mehr buchen, die fertig „verpackt“ im Reisebüro bereitliegt. Vielmehr besteht der Wunsch, ein Land abseits der touristischen Pfade kennenzulernen und sich fernab des Massentourismus zu bewegen. Zweitens: In Zeiten der Krise suchen wir nach einer Möglichkeit – bei gleichbleibender Qualität der Leistungen – den Preis der Reise erschwinglich zu halten. Die Idee zu Evaneos war geboren: Dank des Verzichts auf eine vermittelnde Reiseagentur konnten fortan Reisende ihre Urlaubsvorbereitungen direkt mit den Spezialisten in über 110 Zielländern treffen. Neben individuell auf ihre Wünsche und Bedürfnisse zugeschnittenen Reisen, profitieren Kunden dabei auch durch bis zu 20 Prozent günstigere Preise. Alles aus einer Hand: Vom Qualitätscheck bis zur Rückreiseversicherung Darüber hinaus wählt die Reiseplattform die lokalen Partner besonders sorgfältig aus. Nur circa zehn Prozent...

Read More

Concierge Services sind bei männlicher Zielgruppe sehr gefragt

Concierge Services sind bei männlicher Zielgruppe sehr gefragt Aktuelle Umfrage von Sixtyone Minutes zeigt zunehmende Relevanz von persönlichen Assistenten im Alltag 80 Prozent der Nutzer digitaler Concierge-Services sind männlich Rund 80 Prozent der Sixtyone Minutes-Abonnenten nehmen die Dienstleistungen des Service-Anbieters regelmäßig in Anspruch; davon 40 Prozent sogar bis zu fünfmal in der Woche Berlin, 03. März 2015 Wie einfach Wünsche heute in Erfüllung gehen können, zeigte in der letzten Woche Magic aus Kalifornien. Auch in Deutschland sorgte der Dienst für ordentlich Furore und ist damit ein weiterer Beweis, wie relevant Concierge-Services auch hier zu Lande werden: eine helfende Hand für die vielen, kleinen unliebsamen und meist zeitintensiven To-Dos im Alltag. Auch wenn der Markt in Deutschland noch recht jung und übersichtlich ist, erleben digitale Angebote wie Sixtyone Minutes einen regelrechten Boom: Der Wunsch, das Leben einfacher und ausgefüllter zu gestalten, steht insbesondere in der heutigen, zeitlich stark eingespannten Generation weit oben. © sixtyoneminutes Knapp 3 Monate nach dem Go-Live der App und erfolgreichem Abschluss der Beta-Phase Ende November 2014 hat das Berliner Startup Sixtyone Minutes ein erstes Resümee gezogen und mit einer groß angelegten Auswertung interessante Rückschlüsse auf seine Nutzer und ihre Bedürfnisse gezogen:   Gemeinschaftliche Entschleunigung Reine Zeitersparnis reicht vielen Menschen heutzutage nicht mehr aus. Es geht vielmehr um echte Quality Time; also darum, das Beste und Schönste aus der wenigen freien Zeit herauszuholen. Hoch im Kurs stehen insbesondere kurze Auszeiten kombiniert...

Read More

Twitter @gruendermetro