Das Berliner Start-up ArtNight wagt sich in die Löwenhöhle!

Das Berliner Start-up ArtNight wagt sich in die Löwenhöhle!

PM

Bis dato haben Aimie Sarah Henze und David Neisinger ihr junges Unternehmen aus eigenen Mitteln aufgebaut. Von Start-up Romantik war für sie in den letzten Monaten wenig zu spüren: Statt dessen wurde hart geschuftet, um ArtNight auf solide Grundpfeiler zu stellen, das gerade 1-jährigen Geburtstag gefeiert hat. ArtNight ist eine Plattform für kreative Events. Die Idee dahinter:  Menschen die Möglichkeit zu bieten, einen „etwas anderen Feierabend“ zu verbringen: Mit netten, neuen Leuten in geselliger Runde und indem man gemeinsam kreativ ist. Auf einer Artnight leiten lokale, professionelle Künstler die Teilnehmer an, ihr eigenes Kunstwerk zu kreieren: „Pinsel statt Pixel!“ heißt es – in inzwischen 26 deutschen Städten und in Wien.

Nun steht vielleicht der wohl wichtigste Tag in der jungen Geschichte des Start-ups bevor: Am kommenden Dienstag, den 24.10.2017 treten David und Aimie in der VOX-Fernsehsendung Die Höhle der Löwen auf und pitchen dort vor den fünf Löwen Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Dr. Georg Kofler (in Vertretung für Judith Williams), Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl.

Sie hoffen neben der Finanzspritze auf vor allem tatkräftige Unterstützung eines Investors: “Es wäre toll, einen strategischen Partner an der Seite zu haben, der uns dabei unterstützt mit ArtNight in ganz Europa zu expandieren. In der derzeitigen Wachstumsphase können wir zudem das frische Kapital gut gebrauchen, denn wir arbeiten in einem stark Marketing-getriebenen Unternehmen:  Es gibt so etwas wie ArtNight in Deutschland einfach noch nicht – folglich sucht auch niemand danach! Wir müssen also die Menschen erreichen und sie über unser Erlebnis und unsere Plattform informieren: Was sind ArtNights? Und warum sollte ich daran teilnehmen? ” kommentiert David. “Trotz der enormen positiven Auswirkungen, die eine Investition für uns haben könnte, probieren wir, den Löwen so entspannt wie gegenüberzutreten.” fügt Aimie mit einem Schmunzeln hinzu.  “Mehr als Nein sagen und ein wenig bissig sein, können sie ja zum Glück nicht!”

 

Über ArtNight:

ArtNight ist ein Berliner Start-up, das im Sommer 2016 von Aimie-Sarah Henze und David Neisinger gegründet wurde. ArtNight richtet kreative Erlebnisse für Endkunden, aber auch für Unternehmen (Teambuilding, Firmen- und Weihnachtsfeiern) oder als Privatevent (Geburtstage, Junggesellenabschied) aus.  Die Idee: Lokale Künstler leiten die Teilnehmer an, ihr eigenes Kunstwerk zu kreieren. Diese verbringen einen besonderen, fröhlichen Abend miteinander, lernen sich kennen, tauschen sich aus und sind gemeinsam kreativ. Die Kunstnächte finden unter immer variierenden Kunstthemen -wie zum Beispiel Acryl Painting, Blumenmalerei, Collage- oder nach dem Vorbild von Künstlern wie Frida Kahlo, Monet, Klimt, Banksy oder Rothko statt. Inzwischen finden die ArtNights in 26 deutschen Städten sowie in Wien statt. Es haben schon über 20.000 Teilnehmer an insgesamt 1200 ArtNights teilgenommen.

Diese Artikel könnten interessant für Dich sein:

Metro Accelerator Serie 9 – Ordercube

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind das Team Ordercube, im Kern bestehend aus Daniel & Igor, den beiden Erfindern des einfachsten, fortschrittlichsten und intuitivsten Kellner-Ruf-Systems der Welt. Unser Konzept: Wir ersetzen die Kerze...

Metro Accelerator Serie 8 – Nabl

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Das Team von Nabl hat eine ganz einfache Mission: Die wirklich besten Restaurants an die Spitze von Trip Advisor zu bringen! Nicht die mit Geld und einer Marketingstrategie. Sondern die mit dem besten Essen,...

About The Author

Stefan Kny

Stefan Kny kümmert sich um die Themen: Acceleratoren, Mobility und Food.

Twitter @gruendermetro