FOODStartup „PaPicante“
Vorstellung. 

Stellt Euch doch bitte einmal vor

Internationale Länderküche im Hosentaschenformat – der neue herzhafte Snackriegel auf Erbsenproteincrispbasis.

PaPicante ist der neue herzhafte Snackriegel in internationalen Geschmacksrichtungen (American Style, Asian Style & Mediterranean Style) und überzeugt als leckerer und cleaner Sattmacher für zwischendurch und unterwegs. PaPicante ist mehr als nur ein weiterer Müsliriegel – es geht vielmehr um „innovative Länderküche im Hosentaschenformat“ – also ein neuartiges Lifestyle-Produkt mit tatsächlichem Mehrwert, das u.a. dank seiner innovativen Basiszutat Erbsenproteincrisps aus dem heimischen grünen ‚Superfood’ (pflanzliche, ballaststoffreiche und glutenfreie Proteinquelle ohne Gentechnik) aktuelle Ernährungstrends und Kundenwünsche bedient und einer wachsenden Zielgruppe („Quality & Mobile Eater“) mit einem echten Alleinstellungsmerkmal gegenübersteht! PaPicante passt perfekt zu einem vielbeschäftigten, mobilen Lifestyle und bietet dank leckerer Trendzutaten wie Pea Protein Crisps, Quinoa, getrocknetem Gemüse sowie Kräutern und exotischen Gewürzen ein pikantes und neuartiges Snackingerlebnis mit gutem Gewissen und Suchtfaktor. Gleichzeitig finden sowohl Fleischliebhaber wie auch Vegetarier oder Veganer jeweils einen zu Ihrer Ernährungspräferenz passenden ‚PaPi’.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Die Idee zu PaPicante hängt eng mit dem beruflichen Background der Gründerin Nadja Schoser zusammen. Als langjährige Flugbegleiterin kam ihr die Idee, ein herzhaftes und gesundes Pendant zu den häufig morgens an Bord servierten süßen Müsliriegeln für spätere Stunden zu kreieren, wenn die Lust auf Herzhaftes steigt. Zuvor hatten sich insbesondere Vielflieger regelmäßig zwecks Mangel an Alternativen zu den eher ungesunden salzigen Snacks wie Chips, Crackern oder Erdnüssen beschwert.

Ganz nach dem Motto „Wer begeistern will, muss sich neu erfinden“ haben wir den klassischen süßen Müsliriegel neu erfunden, um Berufstätige, Vielbeschäftigte, Figur- und Ernährungsbewusste, Sportler, Naturbegeisterte, Reisende und alle, die herzhaften Geschmack und cleane Snacks lieben, ab sofort mit einer außergewöhnlichen Idee mit hohem Innovationsfaktor und echtem Mehrwert zu überraschen.

Unsere nächsten Ziele sind im deutschen Lebensmitteleinzelhandel flächendeckend vertreten zu sein,  unsere sportlichen PaPi-Events ins Leben zu rufen und viele weitere Markenbotschafter online und offline für uns zu begeistern .

02 die zukünftigen Pläne?

Wir sind dabei, PaPicante zu einer attraktiven und authentischen WIR-Marke auszubauen und wollen insbesondere überall dort präsent sein, wo Kunden vegane, vegetarische, flexitarische oder glutenfreie Snacks nachfragen.

PaPicante ist erst seit kurzem am Markt, um genau zu sein seit dem 1. Mai 2017. Für uns heißt es jetzt erst mal Vollgas zu geben, die Marke und unser Produkt bekannt zu machen und natürlich auch weitere Geschmacksrichtungen zu entwickeln.

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Gerne, mit eines der wichtigsten Themen in Unternehmen, speziell bei Startups.

In den ersten Monaten haben wir PaPicante durch unsere Ersparnisse und staatliche Innovationsförderungen finanziert. Danach folgte finanzielle Unterstützung durch unsere Hausbank, um die ersten Großchargen zu finanzieren. 

 

 

Webseite von Papicante besuchen

los geht´s!

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Das Wichtigste für jedes Unternehmen mit neuartigen Produkten ist es, ehrliches Kundenfeedback zur Weiterentwicklung zu erhalten und natürlich die eigene Bekanntheit zu steigern. Wir würden uns daher freuen, wenn ihr auf unserer Website www.papicante.com vorbei schaut oder auf unseren Social Media Kanälen (Facebook & Instgram) mit uns in Interaktion tretet. Gerne könnt ihr uns auch auf der Food Week in Berlin vom 14. -15. Okt im House of Food besuchen.

An dieser Stelle lade ich Euch herzlich ein, sich mit mir zu vernetzen. 

twitter  linkedin  facebook 

Ich freue mich auf Euch und wünsche Euch eine schöne und genussvolle Zeit.

Herzliche Grüße

Eure Christine