Stellt Euch doch bitte einmal vor

Die Promayro Food GmbH haben wir, Daniel und Paul Russ, im Jahr 2015 gegründet. Unser Unternehmen steht für innovatives Convenience Food nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Im ersten Jahr haben wir die erste Produktionsserie von ca. 1.200 Bechern Eis abgefüllt. Kurz darauf waren die Premium Fitness Studios in München Feuer und Flamme für das neue und innovative Produkt.  Protami ist die Eis-Revolution und beinhaltet mindestens 5x weniger Zucker im Vergleich zu herkömmlichem Milcheis oder Frozen Yogurt (auf 100 g). 

Unser Eis ist ohne Zuckerzusatz, also Low Carb und steht für Genuss ohne Reue. Trotz dieser positiven Eigenschaften hat es einen hervorragenden, eistypischen Geschmack. Gesüßt wird Protami mit Birkenzucker/Xylit, einer natürlichen Zuckeralternative, die aus Holz gewonnen wird.

Protami war das erste Speiseeis, das in Deutschland flächendeckend in Fitness Studios verkauft wurde. Bis dato war Eis in Fitness Studios kaum vorstellbar, da herkömmliches Eis und gesunde Ernährung nicht zusammenpassten. Innerhalb von zwei Jahren haben wir die deutschen Fitness Studios erobert (u.a. deutschlandweit bei Fitness First) und sind mittlerweile auch im Einzelhandel angekommen. Es ist das Eis für alle ernährungsbewussten Menschen, die Zucker reduzieren wollen. Laut aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse sollen Menschen mit Diabetes, solche, die Diabetes vermeiden wollen sowie Menschen mit Übergewicht und Herz-Kreislauferkrankungen ihren Zuckerkonsum deutlich reduzieren.

 

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Wir sind sehr gesundheits- und ernährungsbewusst und konnten die Tatsache nicht hinnehmen, dass die meisten süßen Lebensmittel schädlich sind für die Gesundheit der Menschen. 

Daniel, der auch Marathon läuft, war zuvor Analyst bei einer deutschen Bank und Paul arbeitete als Arzt im Krankenhaus. Dort musste er tagtäglich die direkten Folgen inadäquater Ernährung bei den Patienten behandeln. So entstand der verstärkte Wunsch, Menschen hinsichtlich des Themas Ernährung zu sensibilisieren und direkt auch gesündere Alternativen zu entwickeln. Im Jahre 2015 war es dann soweit und wir machten uns auf dem Dachboden unserer Eltern mithilfe einer Eismaschine daran, am neuen Eis zu tüfteln. Nach einer Entwicklungszeit von ca. sechs Monaten wandten wir uns an einen lokalen Eismacher, der dem Eis den letzten Feinschliff verpasste, es produzierte und gleichzeitig auch als Mentor fungierte.

li. Paul Russ, re. Daniel Russ

02 die zukünftigen Pläne?

Wir möchten Protami Protein Eis als die gesunde Alternative zu herkömmlichem Speiseeis in Deutschland, Österreich und der Schweiz etablieren. Unserer Ansicht nach gibt es keinen Grund mehr weiterhin zu herkömmlichem Eis zu greifen. Dieses besteht zum Großteil aus Zucker und ist damit das denkbar ungesündeste Lebensmittel/Genussmittel. Wir möchten zur großflächigen Aufklärung der Menschen zum Thema „gesunde Ernährung“ beitragen. Diese Mission haben wir uns auf die Fahne geschrieben. Uns treibt die Leidenschaft zur Veränderung von ungesunden zu gesunden Essgewohnheiten an. 

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Anfangs haben wir unsere Unternehmungen mit eigenen Mitteln finanziert. Die Produktionsmengen waren noch gering und es war uns möglich, alles aus Eigenmitteln und dem Cashflow zu finanzieren. Im Verlauf wurde die Nachfrage jedoch stetig größer und wir mussten die Produktion auslagern, was einen zusätzlichen Invest notwendig machte. Unser Protein Eis ist ein hochwertiges Produkt mit Premium Zutaten. Beispielsweise kostet allein der Rohstoff Birkenzucker/Xylit ungefähr das 10-fache im Vergleich zu herkömmlichem Zucker. Das schlägt sich natürlich im Preis nieder. Unser 180 ml Becher Protami kostet im Supermarkt 2,99 €. Die meisten unserer Kunden honorieren dies auch erfreulicherweise.

 

 

Webseite von Protami besuchen

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Unsere Mission ist es, Protami Protein Eis als die gesündere Alternative zu herkömmlichem Speiseeis in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu etablieren. Wenn ihr unsere Werte teilt, dann folgt uns auf Facebook bzw. Instagram und helft uns, die Welt ein bisschen gesünder zu machen.