Foodstartup Seamore

Foodstartup Seamore
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir bei Seamore machen Meeresalgen zum Alltagsessen – indem wir sie zu leckeren, gesunden und nachhaltigen Alternativen für Lebensmitteln machen, die wir alle bereits kennen und lieben. Begonnen haben wir mit
„I sea pasta“, einer Nudelalternative aus 100% biologischen Meeresalgen. Nach „I sea bacon“, einer Alge, die gebraten wie Speck schmeckt, bringen wir nun den ersten Algen Wrap der Welt auf den Markt. „I sea wraps“ bestehen zu 50% aus Meeresalgen, sind einfach zu füllen und zu rollen und haben einen einzigartigen „umami“ Geschmack. Dadurch bringen sie Innovation ins Wrap Regal sowie auf die Teller der Menschen und bringen uns unserem Ziel, Meeresalgen in den Alltag zu integrieren, ein ganzes Stück näher. Let’s wrap it up! Some seaweed, we seamore.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Seamore’s Gründer Willem war im Urlaub auf Ibiza und bestellte Algensalat, eine lokale Spezialität. Als der Kellner das Essen brachte, dachte Willem er hätte die falsche Bestellung bekommen. Auf dem Teller lag offensichtlich Tagliatelle, kein Salat. Der Koch klärte auf: Willems “Nudeln” warten tatsächlich Himanthalia Meeresalgen. Wenn gekocht, sind sie in Konsistenz, Form und Geschmack kaum von normaler Pasta zu unterscheiden. Willem sah diese Verwechslung als Chance um mehr gesundes, nachhaltiges Meeresgemüse unter die Leute zu bringen.

02 die zukünftigen Pläne?

Wer Algen als Alltagsgemüse etablieren will muss zeigen wie und wo sie eingesetzt werden können. Seamore hat nun drei Produkte, aber wir wollen unser Lieblingsgemüse in mehr Lieblingsessen integrieren. Nach Tortilla Wraps stehen Nacho Chips und Brot auf dem Program. Vielleicht bald auch Cracker, Hummus oder Tee…die Möglichkeiten sind endlos. Wir bauen auch unsere Präsenz in Läden in ganz Europa weiter aus. Ein besonderer Fokus liegt in Zukunft auf dem Einzelhandel. Seamore steht nicht still und ist voller Ideen und Tatendrang. Some seaweed, we Seamore.

Trefft uns am 2.Juli 2018 auf dem Food Innovation Camp in Hamburg

Webseite von Seamore besuchen

03 Wie lautet Eure Strategie für den handel?

Seamore’s Stärke lag schon immer im Marketing & Storytelling. Mit unserem innovativen Konzept und neuartiger Positionierung haben wir von Anfang an viel Aufmerksamkeit bekommen und auch Preise gewonnen. So hat uns das Gewinnen des Next Organic Awards 2016 erste Türen im deutschen Fachhandel geöffnet. Auch in unserem Heimatmarkt Holland gelang der erste große Schritt in den Handel durch eine Auszeichnung. 

Mit „I sea pasta“ und „I sea bacon“, zwei puren Algen Produkten, haben wir es in den Fachhandel geschafft. Mit unseren brandneuen „I sea wraps“, dem ersten Algen Wrap der Welt, der zu 50% aus biologischen Meerealgen besteht, wollen wir nun auch den Einzelhandel in Europa erobern. 

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Berwork.

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir vom Team berwork. haben mit regionalen Fleischerei-Manufakturen eine richtige Powerwurst entwickelt. Unsere Fitness-Landjäger sind mit über 47% Eiweiß und nur 6% Fett absolute Top-Athleten. Ganz ohne künstliche Zusatz- und...

Marmetube

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Marmetube und haben unseren Fruchtaufstrich in die Tube gebracht. Das ist die ganz kurze Version. Das Marmetube Team besteht aus den drei Gründern Dennis Schipper, Max Ehmig und mir(Daniel Hutschenreuter). Da sich...

The Black Shop

Stellt Euch doch bitte einmal vor Thomas Steger (42), Filmkaufmann, Gründer und Geschäftsführer der MeToo Trade GmbH Michael Nezik (49), Filmkaufmann, Gründer und Geschäftsführer der MeToo Trade GmbH 01 Wie kam es zu der Idee des Startups?   Als wir 2015 wegen unserer...

About The Author

Stefan Kny

Stefan Kny kümmert sich um die Themen: Acceleratoren, Mobility und Food.

Twitter @Gruendermetro