Großes Interesse beim “degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017”

Anwendbarkeit von Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen rund um die Immobilie im Vordergrund.

degewo, das führende Wohnungsunternehmen in Berlin, verzeichnet nach dem Launch auf der re:publica Anfang Mai in Berlin ein großes Interesse beim „degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017“. Der Preis wird erstmals für anwendbare, digitale Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle rund um die Themen Immobilienmanagement, Energieversorgung, Gebäudeautomation, Mobilität und Kommunikation vergeben.

 

Ulrich Jursch, Geschäftsführer der degewo netzWerk GmbH:
Wir suchen digitale Lösungen und Dienstleistungen, die nicht nur unsere eigenen Prozesse unterstützen, sondern auch für unsere Mieter Vorteile bieten. Da so die Anwendbarkeit im Fokus steht und Startups dabei auf den Erfahrungen eines großen Unternehmens aufbauen können, profitieren beide Seiten von diesem Wettbewerb. Denn der Gewinner setzt seine Idee zusammen mit der degewo in einem Pilotprojekt um. Diese Umsetzung steht für uns im Vordergrund des Preises, auch wenn es ´neben´ dem Pilotprojekt ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro gibt.“

Die fünf Finalisten des Wettbewerbs erhalten zudem ein Expertencoaching mit den Schwerpunkten Produkt, Fundraising und Teambildung, um so das Business-Model weiter zu entwickeln.

Jursch: „Wir haben bereits gute Erfahrungen mit dem Startup KIWI.KI gesammelt, das ein schlüsselloses Hauszugangssystem bietet und eine Erweiterung für Wohnungstüren plant. Das breite Anwendungsspektrum für Mieter und Vermieter ist dabei interessant für uns.“

Im Wettbewerb sind Feedback-Runden und Workshops geplant, um den gegenseitigen Informationsaustausch zu gewährleisten.

Wir wollen verstehen, wie Gründer ´funktionieren´, und Startups sollten wissen, wie wir ´ticken´. Nur durch den gegenseitigen Input kann man die besten, umsetzbaren Lösungen entwickeln“, führt Jursch aus.

Aufgerufen zur Teilnahme sind Gründer und Startups, die im Bereich Smart City, Smart Building oder PropTech aktiv sind und neue Trendthemen für die Immobilienwirtschaft entwickeln. Bewerbungen sind bis zum 11. August unter www.smartupthecity.berlin möglich.

Über degewo:
degewo ist das führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin. Mit rund 67.000 Woh-nungen im Eigen- und mehr als 6.000 Wohnungen im Fremdbestand, sowie rund 1.100 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsbauunterneh-men in Deutschland.

 

Foto: Gründermetropole Berlin, Stefan Kny,
Vorstellung des degewo-Innovationspreis auf der republica.