• Design-Gerät macht Smartphone-Nutzung für Autofahrer einfach und bequem
  • Künstliche Intelligenz verbindet den Fahrer aktiv mit seinem digitalen Leben
  • Neuartiges Bedienkonzept über Sprache, Gesten und Farbdisplay
  • Ab sofort ab 159 Euro über Kickstarter bestellbar

Berlin, 28.03.2017 – Er ist verboten und gefährlich, doch Millionen von Autofahrern tun es trotzdem: Der Griff zum Smartphone während der Fahrt. Allein in Deutschland liest jeder Zweite nach der aktuellen Bitkom-Studie (März 2017) Kurznachrichten am Steuer sowie jeder Dritte tippt sogar schnell eine SMS.  Das Berliner Start-up German Autolabs bietet mit Chris jetzt die Lösung dieses Alltagsproblems. Das smarte Design-Gerät ist ein speziell für Autofahrer entwickelter Assistent, der über eine intelligente Spracherkennung sowie Gestensteuerung den Zugriff aufs Smartphone auch während der Fahrt einfach und bequem ermöglicht. 

Chris lässt sich in jedes Fahrzeug – unabhängig von Baujahr und Modell – integrieren und ist ab sofort auf Kickstarter erhältlich. Unterstützer der ersten Stunde erhalten Chris  zum Super-Early-Bird-Vorzugspreis von 159 Euro. Der späterer Preis im Handel wird bei circa 299 Euro liegen.  

*Proaktiv, einfach und effektiv – Chris kommuniziert wie ein echter menschlicher Beifahrer 
Ob Pendler oder Gelegenheitsfahrer – Chris ist als vielseitiger Assistent für jeden konzipiert, der am Steuer weiter mit seinem digitalen Leben verbunden sein will. Die Künstliche Intelligenz von Chris wurde speziell für den Gebrauch im Auto entwickelt. Chris kommuniziert mit dem Fahrer wie ein echter Beifahrer und informiert ihn aktiv beispielsweise über Nachrichten, E-Mails oder Verkehrsinformationen. Autofahrer hingegen kommunizieren mit Chris über Sprache und Gesten, ein Blick auf das Display bietet jederzeit schnelle Orientierung. 

 

*Einfache Installation sowie konzentrierte Funktionalität macht Chris zum idealen digitalen Beifahrer
Die Installation von Chris ist einfach und in jedem Fahrzeug möglich. Das Smartphone wird einmalig per Bluetooth gekoppelt, die Verbindung zum Audiosystem im Auto ist über Bluetooth und alternativ UKW (für ältere Fahrzeuge) möglich. Nach der Ersteinrichtung steht Chris bei jeder Fahrt sofort zur Verfügung.

Chris bietet in der aktuellen Version auf Kickstarter folgende Funktionen: Messaging (WhatsApp, FB Messenger, E-Mail, SMS), Telefonie (Anrufe tätigen & annehmen, Zugriff auf Adressbuch + letzte Anrufe über Sprache steuerbar), Musik (Spotify, Apple Music, Google Music und lokal gespeicherte Musikdateien sowie FM Radio) sowie Navigation (Turn-by-Turn-Navigation, Verkehrs-Updates sowie Orte von Interesse in Echtzeit).

Anders als bei fest verbauten Infotainment-Systemen wird Chris ganz automatisch, regelmäßig und kostenfrei mit den neuesten Software-Updates versorgt. Die Integration weiterer Apps etwa für Messaging oder Musikdienste ist ebenfalls geplant. Chris spricht und versteht zur Markteinführung Deutsch und Englisch, das Sprachangebot wächst kontinuierlich.

Mit einem Durchschnittsalter von 9 Jahren* sind die Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen alles andere als ‘Connected”. Die hohe Smartphone-Nutzung am Steuer verwundert nicht, digitale Bedürfnisse wollen auch hier befriedigt werden. Mit Chris bieten wir jedem Autofahrer eine einfach zu installierende Lösung, die sich nahtlos in jedes Fahrzeug – unabhängig von Modell und Baujahr – einfügt und beliebte Smartphone-Dienste bequem und autogerecht nutzen lässt.“ – Holger G. Weiss – CEO und Mitgründer von German Autolabs
 
“Hände am Lenkrad, Augen auf der Straße – das geht nicht mit Touchscreens – egal wie groß sie sind. Auch Sprachdialoge decken nicht alle Situationen perfekt ab. Deswegen haben wir Sprache, Gesten und einfache, sofort erkennbare Grafiken zu einer intuitiven und nicht ablenkenden Benutzeroberfläche kombiniert. Damit wird Chris zum idealen digitale Begleiter für jeden Autofahrer.” – Patrick Weissert – CPO und Mitgründer of German Autolabs

*http://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Bestand/bestand_node.html

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail