Microsoft Accelerator-Serie (1) Nyris

Microsoft Accelerator-Serie (1) Nyris

Fragen an das Startup

01 Stellt Euch doch bitte einmal vor

Nyris wurde 2015 gegründet. Wir, die beiden Gründer Anna und Markus, sind Geschwister und kennen uns daher ziemlich lange. In der Summe sind wir bei Nyris nun bereits 14 und haben Büros in Berlin und Düsseldorf. 

Was wir tun? Wir verstehen Pixel und erkennen Produkte oder Objekte in Bildern oder Videos. Unser Konzept ermöglicht es, schnellste und genaueste Ergebnisse für 1D (Codes), 2D (Print2Web) und 3D (Reale Produkte) in einer Lösung zu liefern. Dabei können wir eine Datenbank mit 500, 500 Tausend oder 500 Millionen Produkt- oder Objektbildern durchsuchen, ohne die Geschwindigkeit von weniger als einer Sekunde zu verlieren. Unsere gesamte Technologie ist auf Geschwindigkeit und Skalierbarkeit optimiert, das ist unser USP.

Für den Handel und die Industrie bieten wir unsere Technologie als Software-as-a-Service (SaaS) an. Das Hauptanwendungsfeld ist unterschiedlich in jeder Industrie, aber trotzdem immer funktional gleich. Wenn Daten eingeholt oder eingegeben werden müssen und dabei ein Produkt oder Objekt identifiziert werden muss, können wir es schneller und fehlerfreier als ein Mensch.

02 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Markus hat während seiner Zeit bei Amazon immer wieder darüber gegrübelt, wie man den Check-out-Prozess weiter verbessern könnte. Hierbei stellte er fest, dass sehr viele Kunden schon bei der Suche nicht richtig bedient werden, da die Textsuche so fehlerhaft ist. So entstand die Idee für eine sehr umfängliche visuelle Produktsuche. Im Laufe der Entwicklung entdeckten wir, dass es auch außerhalb des E-Commerce viele Fälle gibt, in denen Objekte identifiziert werden müssen und es ein immenser Vorteil ist, wenn dies automatisch passiert. 

03 Was erhofft Ihr Euch durch die Teilnahme am Microsoft Accelerator Programm?

Microsoft bietet für uns in vielerlei Hinsicht eine Riesenchance. Zunächst sind wir mit Microsoft deutlich näher an unseren potenziellen Kunden, mit denen die Microsoft-Kollegen bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben, aber vielleicht nicht die passende Lösung hatten. Mit unserer sehr spezifischen Technologie ergänzen wir Dienstleistungen wie Microsoft Cognitive Services. 

Zum anderen können wir die Erfahrung, die Microsoft im Bereich Enterprise Software hat, für uns nutzen. Das Microsoft-Team ist extrem hilfsbereit. In Workshops und Einzelgesprächen können wir uns konkret austauschen. Last but not least: Auch der Austausch auf der technischen Ebene ist sehr wertvoll für uns. Microsoft hat sich nach dem Führungswechsel extrem geöffnet und bietet uns Zugang zu vielen Tools, Technologien und Daten sowie den notwendigen Support, um diese zu testen und einzusetzen. 

 

04 Bitte vervollständigt den Satz: In 3 Jahren sind wir…

…die weltweite Nr. 1, wenn es um Produkt- oder Objekterkennung geht und außerdem immer noch on fire!  

Nyris Miles and More App

Fragen an den Accelerator

Managing Director Iskender Dirik

05 Warum habt ihr Euch für Nyris als Accelerator Teilnehmer entschieden?

Die Technologie von Nyris ist branchenübergreifend höchst relevant und innovativ. Wir haben über Anwendungsfälle für Bilderkennung schon öfter mit unseren Kunden gesprochen, daher sehen wir interessante Use Cases in den Schwerpunkt-Industrien von Microsoft. Die Technologie von Nyris könnte hier eine spannende Lösung bieten. Außerdem gibt es, wie Anna und Markus schon gesagt haben, technologisch durchaus interessante Schnittstellen zu Microsoft-Produkten wie Microsoft Cognitive Services. Die potenzielle Zusammenarbeit mit den Microsoft Produkt Teams war für uns ebenfalls ausschlaggebend, um eine langfristige Zusammenarbeit aufzubauen. Und – nicht zuletzt sprechen wir hier von einem unheimlich kompetenten Team!

06 Was sind die nächsten Schritte /Programmablauf in den nächsten Wochen?

Nyris wird uns am 24. und 25. Oktober auf der #DPK17, der größten Partnerkonferenz von Microsoft in Europa, begleiten und an unserem Accelerator-Stand vor Ort dabei sein. Wir wollen den Kollegen von Microsoft das Nyris-Team vorstellen und Verbindungen herstellen, insbesondere mit den Leuten, die sich mit Themen wie künstlicher Intelligenz befassen. Als laufenden Prozess verstehen wir es als unsere Aufgabe, Nyris mit Microsoft-Partnern und -Kunden in Kontakt zu bringen, wofür sich die DPK natürlich hervorragend eignet.

Verpasse keine Acceleratoren News, Bewerbungsfristen und Demodays, trete unserer facebook Gruppe bei oder abonniere unseren Newsletter.

Über den Microsoft Accelerator

Iskender Dirik ist Managing Director des Microsoft Accelerator Berlins, der Later-Stage B2B-Tech-Startups hilft, ihr Geschäft zu skalieren. Im Rahmen des viermonatigen Programms ermöglicht Microsoft den Teilnehmer Zugang zum weltweiten Netzwerk aus Kunden und Partnern sowie zu moderner Technologie wie künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Mixed Reality – ohne Anteile zu nehmen. Zusätzlich erhalten die Startups eine Gutschrift in Höhe von 500.000 USD für die Microsoft Azure Cloud Services. Die aktuelle Accelerator-Klasse aus zehn Tech-Startups in der Expansionsphase hat am 04. September 2017 begonnen. Weitere Informationen online, auf Twitter und Facebook.

Der Microsoft Accelerator ist eine internationale Initiative zur Förderung von Innovation und Unternehmergeist. Das vier- bis sechsmonatige Programm wird an insgesamt sieben Standorten weltweit angeboten: Bangalore, Peking, London, Seattle, Shanghai, Tel Aviv und Berlin. Das Alumni-Netzwerk umfasst mehr als 600 Startups. Darunter die Bezahlapp Cringle, die Datenplattform Affinio und die chinesische E-Learning-Plattform Tizi. Der Microsoft Accelerator zählt zu den führenden Corporate Startup-Programmen und fokussiert tech-orientierte Startups in der Expansionsphase aus ganz Europa.

Microsoft Accelerator Serie – (4) Tellmeplus

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Heutzutage kommt man am Thema künstliche Intelligenz (KI) nicht mehr vorbei. Sie ist ein wichtiger Teil der digitalen Revolution, verändert die Kundenerfahrung – und ist trotzdem nicht für jedermann. Denn die...

mehr lesen

Microsoft Accelerator-Serie (3) So1

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Als So1 GmbH haben wir es uns vor vier Jahren zur Aufgabe gemacht, das System der flächendeckenden Rabattangebote im Lebensmitteleinzelhandel zu revolutionieren. Wir bieten Händlern und Medienpartnern mit...

mehr lesen

Microsoft Accelerator-Serie (2) LeanIX

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Im Jahr 2012 haben wir, das sind André Christ und Jörg Beyer, LeanIX in Bonn gegründet. Mittlerweile haben wir 32 Mitarbeiter, von denen fünf an unserem neuen Standort in Boston arbeiten, den wir im Februar...

mehr lesen

About The Author

Stefan Kny

Stefan Kny kümmert sich um die Themen: Acceleratoren, Mobility und Food.

Twitter @gruendermetro

Bleib´informiert

Ein Klick dann geht es weiter

Alle Inhalte bei uns sind kostenlos, es wäre grossartig, wenn Du einen unserer Socialmedia Kanäle likest. Danke!