INSELBERG, Europas erste digitale Buchungsplattform für Models, Darsteller und Influencer erhält eine hohe sechsstellige Seed-Finanzierung. Der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin, verwaltet von der IBB Beteiligungsgesellschaft, ein ehemaliger DAX-30 Finanzvorstand sowie internationale Business Angels haben sich an der Runde beteiligt. Mit der Investition möchte das Startup weiteres Personal einstellen und die Digitalisierung im Modelgeschäft vorantreiben. Zu INSELBERGs Kundenstamm zählen neben der klassischen Werbe- und Modebranche auch E-Commerce Unternehmen, Filmproduktionen und Fashion Labels.

INSELBERG digitalisiert einen Wirtschaftszweig, der zuvor von “guten Kontakten” geprägt war. Neu für die Branche: Nutzer der Model-Buchungsplattform können ohne Zwischenparteien direkt miteinander kommunizieren, um individuelle Aufträge zu vergeben. Ein Algorithmus sorgt dabei für das passende Matching von Model und Auftraggeber. Dazu arbeitet das Startup beispielsweise an visuellen Suchalgorithmen, um anhand von Bilderuploads die Model und Darstellersuche innerhalb des eigenen Portfolios zu vereinfachen. Die schnellen und unbürokratischen Buchungsprozesse sollen besonders die Reichweite von lokal-agierenden Offline-Agenturen um eine transparente und überregional funktionierende Plattform erweitern.

„INSELBERG positioniert sich in einem Markt, der durch seine weltweite Größe und die vielen integrierbaren Verticals hochspannend und dennoch bislang kaum digitalisiert ist. Das Team von INSELBERG hat uns vom ersten Moment an überzeugt. Wir glauben fest daran, dass es dem Startup gelingen wird, die Branche technologisch weiterzuentwickeln und so eine relevante Marktposition einzunehmen.” sagt Anvita Mudkani, Investment Manager der IBB Beteiligungsgesellschaft

Digitale Transformation lässt alle Parteien profitieren

Mit der Seed-Finanzierung soll auch die Grundlage für eine internationale Expansion innerhalb eines 6 Mrd. Euro großen Marktes gelegt werden. Mit über 500 aktiven Models verfügt INSELBERG bereits über eines der größten Portfolios Deutschlands. Vollständig digitalisierte Such- und Buchungsprozesse erlauben eine geringe Vermittlungsprovisionen von 10 %, die auf Model- wie Kundenseite gut ankommen. Besonders auch in europäischen Metropolen wie Paris, in denen klassische Agenturen Gebühren von 70 % verlangen.

“Wir wollen die erste international erfolgreiche Online-Plattform für professionelle Models und deren Auftraggeber errichten. Klassischen Model- und Darsteller-Agenturen fehlt es an digitaler Expertise und hier setzen wir an. Wir sind Branchenerfahren, tech-savvy und davon überzeugt, dass wir eine weitestgehend analoge Branche durch digitales Know-how nachhaltig verbessern können.” sagt Falko Kremp, Mitgründer von INSELBERG.

Über INSELBERG

INSELBERG (www.inselberg.com) ist Europas erste professionelle Buchungsplattform für Models und Darsteller sowie Werbe- und Mode-Kunden. Ein Algorithmus verbindet Models und Auftraggeber mittels 17 verschiedener Suchfilter. Auf Model-Profilen lassen sich zusätzlich Instagram-Accounts einbinden, um beispielsweise Unternehmen in ihrem Influencer-Marketing zu unterstützen. Der vollständige Buchungsprozess, vom Auftrag über Umsetzung bis hin zur Abrechnung, läuft damit erstmals über die Plattform Inselberg.com.

Gegründet wurde INSELBERG im September 2015 von Falko Kremp (ehemals GLOSSYBOX), Nikolaus Andreewitch (ehemals KPMG) und Matias Enghild (ehemals IK Skovbakken). Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat seine Seed-Finanzierung im Januar 2017 abgeschlossen.

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft:

Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mio. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mio. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 1,25 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 173 Mio. Euro als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail