Dr. Matthias Brendel, Leiter Audi.Denkwerkstatt.Berlin, seit 9 Jahren bei der AUDI AG – bisher in der Antriebsentwicklung und seit September 2016 im Betahaus Berlin in der Start-up-Szene tätig.

Warum arbeitet Audi mit Start-ups zusammen?

Um gemeinsam neue Produkte und Services zu realisieren. Weiterhin, um von Start-ups zu lernen, wie wir noch schneller und agiler werden können. 

Welche Vorteile haben dadurch die Start-ups?

Wir bieten die Zusammenarbeit mit unseren Experten bei konkreten Zukunftsthemen, den Zugang zur Infrastruktur des Unternehmens sowie auch strategische Partnerschaften.

Welche Vorteile hat dadurch Audi? 

Wir erweitern unser internes Know-How durch die Zusammenarbeit mit Experten aus dem Start-up-Ökosystem und bringen zudem durch gemeinsame Projekte neue Ideen und Lösungen schneller zur Umsetzung.

Wie engagiert ist Audi im Bereich Start-ups?

Wir bieten mit dem Format „Denkwerkstatt“ die Zusammenarbeit an konkreten Projekten mit dem Schwerpunkt auf den Themengebieten Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Urbanisierung an. Weiterhin waren wir in diesem Jahr Mitveranstalter des AUDI/OSRAM Start-up-Jams und engagieren uns als Platinum-Partner im Hardware.co. Weiterhin vermitteln wir Start-ups Kontakte in den Audi-Konzern, um auch bei anderen als den bereits genannten Themenfeldern kollaborieren zu können.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail