she

Für alle, die kreativ tätig werden wollen und ein bisschen Ruhe brauchen, empfehle ich das Coworking-Space Seat2Meet im Boulevard Berlin in der Steglitzer Schloßstraße. “Klein aber fein” kann sich jeder hier einquartieren. Es ist einfach schick und gemütlich. Das holländische Konzept ist in Berlin angekommen und bietet unter dem Dach des Shopping-Centers neben Terrassen einen herrlichen Blick ins Grüne. Für Café ist ebenso gesorgt und es kann sofort losgehen.

Carsten Hokema ist Business Coach und selbsternannter Unternehmensberater für Entrepreneure. Am 13. Mai d. J. lud er zu einem dreistündigen Workshop zum Thema “Selbstorganisation” ins Seat2Meet-Coworking-Space ein. Zum Workshop waren mehr als 20 Teilnehmer aller Alters- und Berufsgruppen mit klaren Erwartungen an das Abendprogramm gekommen. Und es war Programm:

Aktive Selbstbeteiligung in der Gruppe mit Hirn wurde verlangt – und ließ niemanden müde werden. Nach gut einer Stunde sind alle Teilnehmer noch neugieriger und warten auf den “Aha-Effekt”. Mein Gedanke dabei: ‘Was hilft mir weiter und was sind brauchbare Tipps, die ich ins tägliche Leben einbinden könnte? Praktische Tips – an diesem Abend bleiben sie leider Fehlanzeige!

Statt Hilfestellung für den Alltag wird das Buch „Getting Things Done“ von David Allen vorgestellt – und etwas bereits Niedergeschriebenes lediglich wiedergegeben und mit Bildern erörtert. Der ausgebildete Architekt vermittelt einen sehr versierten und gehobeneren Anspruch, dem nicht jeder Anwesende gerecht werden kann. Die Stimmung fängt an umzuschlagen.

Wahrscheinlich würde er sich mit dem Einen oder Anderen auf der Straße nicht mal unterhalten, weil sie nicht seine Kragenweite sind. Leider schaffte es Carsten Hokema an diesem Abend nicht, die Teilnehmer mitzunehmen und mir Neues zum Thema “Selbstorganisation” zu vermitteln. Dafür bin ich zu einem anderen Ergebnis gekommen:

Anscheinend bin ich gar nicht so schlecht organisiert, wie ich dachte. Und das ist ein gutes Ergebnis eines Abends in einem sehr interessanten Coworking-Space im Berliner Süden. Vielleicht machen wir als Redaktion mal einen Ausflug vom Tiergarten nach Steglitz und genießen die Atmosphäre über den Dächern der Schlosstraße – ohne Business Coach, aber dafür mit einem guten Kaffee und jeder Menge neuer Geschichten.

Bis nächste Woche.

Eure Christine

P.S. Wenn Euch etwas auf der Seele brennt, schreibt mir eine Mail.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers oder der gesamten Redaktion wieder.