she
  • facebook
  • twitter
  • Google+
  • LinkedIn

Wem gehört eigentlich die Stimme der automatischen Ansagen auf den Bahnhöfen in Deutschland? Wem lauschen wir fast täglich unterwegs bei den Ansagen in öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Werbung, im Kino und im Fernsehen?

Darf ich vorstellen: Alisa Palmer ist Synchronsprecherin. Wenn sie nicht gerade als Musikerin oder Schauspielerin unterwegs ist, leiht sie seit 15 Jahren ihre Stimme unter anderem der Deutschen Bahn. Jedes Jahr fährt sie dazu zwei- bis dreimal ins Tonstudio.

Das ist wichtig, wenn neue Bahnhöfe eröffnet und Ansagetexte geändert werden. Die DB AG verfügt über eine Audiobibliothek mit knapp 23.000 Sprachbausteinen, aus denen Computer die Informationen für die Fahrgäste zusammenstellen. Viele Sprachbausteine werden mit unterschiedlicher Betonung aufgenommen.

Für einige Bahnhöfe gibt es automatische Ansagen auch auf Englisch und Französisch.

Wer weiss, vielleicht lassen wir unsere Ansagen irgendwann von einer Computerstimme erzeugen.

Hättet Ihr es gewusst?

1.124 Kilometer legt jeder Bundesbürger im Durchschnitt pro Jahr mit dem Zug zurück.

In der EU liegt der Mittelwert bei “nur” 978 Kilometern. Spitzenreiter sind die Österreicher (1.425 km) und die Franzosen (1.367 km). Der Europameister kommt nicht aus der EU: die Schweiz liegt mit 2.426 km pro Kopf ganz vorn.  

Alisa Palmer in der Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alisa_Palmer

Bis nächste Woche.

Eure Christine

P.S. Wenn Euch etwas auf der Seele brennt, schreibt mir eine Mail.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers oder der gesamten Redaktion wieder.