• Ausbau der Berliner Flotte auf 1.000 eScooter
  • Ausdehnung des Geschäftsgebiets im April 
  • Schneller und einfacher buchen: Neuerungen bei der iOS App 
  • Buchungs-App jetzt auch verfügbar für Android 

Berlin – Der Berliner eScooter Sharingdienst startet mit vielen Neuerungen in die Saison 2017. Nach einem erfolgreichen Launch im August 2016 geht COUP nach einer Winterpause nun einen Schritt weiter und ist mit 1.000 Fahrzeugen in der Hauptstadt vertreten. „Unsere Erwartungen wurden 2016 übertroffen. Durch die Erweiterung der Berliner Flotte machen wir die Stadt noch mobiler. Wir erhöhen die Dichte der Fahrzeuge, um eine maximale Verfügbarkeit von COUP zu gewährleisten“, sagt Mat Schubert, CEO der COUP Mobility GmbH. 
 
Mehr Service für Kunden 
Ab März 2017 stehen die stylischen eScooter für COUP Kunden in ausgewählten Berliner Stadtbezirken zum Losfahren bereit. Das Geschäftsgebiet wird im April ausgeweitet. Zudem hat COUP den Service auf Basis des Kundenfeedbacks aus der vergangenen Saison weiterentwickelt. Das spiegelt sich unter anderem in Verbesserungen der iOS App wider, um den Buchungsprozess noch schneller zu machen. 

Jetzt steht den Nutzern auch die Android App zur Verfügung.

Reservieren, buchen, losfahren
Mit der App können Nutzer den nächstgelegenen COUP finden, reservieren und buchen oder sich vorerst kostenlos über die Webseite www.joincoup.com registrieren.

Ein Schlüssel wird nicht benötigt. Eine Fahrt (30 Minuten) kostet drei Euro, jede weitere Einheit von zehn Minuten kostet einen Euro. Die mit Ökostrom geladenen eScooter sind elektrisch angetrieben und fahren bis zu 45 km/h. Die eScooter kann jeder fahren, der über 21 Jahre alt ist und im Besitz eines Führerscheins der Klasse B oder einer internationalen Fahrerlaubnis ist. 

Das Laden der Batterien übernimmt COUP: Der Kunde kann direkt losfahren und braucht sich um nichts zu kümmern. Lästige Parkplatzsuche gehört der Vergangenheit an – die Roller können überall im Geschäftsgebiet von COUP abgestellt werden. „Wir achten darauf, dass unsere eScooter an besonders frequentierten Stellen der Stadt bereitstehen. Damit sorgen wir für eine hohe Verfügbarkeit dort, wo die eScooter gebraucht werden“, sagt Schubert. 
 
Eine weitere Neuerung: Ab diesem Jahr können Kunden über die COUP App ihren Freunden und Bekannten die Nutzung des Services empfehlen. Bei erfolgreicher Registrierung erhalten die Nutzer, die COUP empfohlen haben, einen Bonus in Form von Freifahrten.

Über COUP 
COUP bringt Fahrspaß zurück ins urbane Verkehrsleben. Als 100 prozentige Tochter der Robert Bosch GmbH startete der eScooter-Sharinganbieter im August 2016 ein neues Geschäftsfeld im Bereich Mobility Services. Die Flotte aus 1.000 Elektrorollern bringt Zeitersparnis und ist eine gute Ergänzung zum bestehenden innerstädtischen Mobilitätsangebot. Die eScooter sind rund um die Uhr verfügbar, einfach zu finden, zu buchen und zu fahren. Sie bieten damit eine flexible und günstige Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto. 

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail