Der Podcast für Foodies bei FoodBuzz

bee.neo

bee.neo

1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor.

Wir sind Alica, Simon und Philipp – die 3 Gründer des Honigstartups “bee.neo”. 2018 sind wir angetreten, um den Honigmarkt im wahrsten Sinne des Wortes aufzumischen. Aus dem eigentlich coolen Produkt Honig, wollten wir mehr rausholen als den klassischen Brotaufstrich. Also haben wir Honig neu gedacht und ihn an die Bedürfnisse der Teetrinker, Hobbyköche oder Sonntagsbruncher angepasst. 100% Bio, 0% Bullshit und eindeutig mehr als Honig. Denn bei uns gibt es Sorten wie Honig & Ingwer, Honig & Kakao oder Honig & Himbeere. Unsere Honigmischungen sind also für alle da! 

 

2. Was ist das Alleinstellungsmerkmal eures Start-ups und welche Pläne verfolgt ihr?

Wir verbinden das Beste aus zwei Welten, was sich auch in unserem Namen widerspiegelt. Honig, Biene, Imkerei – das alles sind Punkte, die wir unter “bee” zusammenfassen. Philipp ist quasi mit Bienen aufgewachsen, da sein Vater und Opa beide prämierte Hobbyimker waren bzw. sind. Dieses Wissen und diese Begeisterung haben wir in unsere Produkte mit aufgenommen. Auf der anderen Seite verbindet uns drei Gründer der Drang nach vorne. Neue Ideen und Innovation vereinen wir unter dem griechischen Wort für neu, nämlich “neo” und das steht am Ende für neue geschmackliche Akzente im Honig und kreative Anwendungsmöglichkeiten. Genau diese Mischung macht am Ende bee.neo aus. Honig ist eines der ältesten und reinsten Lebensmittel, die wir kennen. Wir möchten auch zukünftig viele Menschen für Honig begeistern – auch wenn die klassische Frühstückskultur auszusterben droht. Unsere Honigkreationen sind für die vielfältigsten Anwendungsfälle geeignet und solange unsere Kunden kreativ bleiben, möchten wir sie auch mit unseren Produkten begleiten. 

 

3. Welche Herausforderungen habt ihr zu bewältigen?

Einen Relaunch von neuen Produkten inmitten der Corona-Krise durchzuführen – das hat erstmal einige Herausforderungen zu bieten. Handelsgespräche on-hold. Keine Verkostungen im Markt und allgemein auch eher Weltuntergangsstimmung statt Lust auf Honig-Revolution. Aber abseits von Corona ist es aktuell unsere Aufgabe, bee.neo bekannter zu machen und möglichst viele Menschen von unseren Produkten zu überzeugen. Am einfachsten gelingt das, wenn man unsere Honigkreationen probiert, aber dafür müssen natürlich auch die Marketing- und Vertriebskanäle aufgebaut und bespielt werden. Da man als junges Start-up auch eher begrenzte Ressourcen hat, heißt es also möglichst effizient die richtigen Mittel und Wege finden.

4. Warum habt ihr euch dafür entschieden, euch für einen Pitch auf der voilà! Plattform zu bewerben?

 Wir sind davon überzeugt, dass unser Portfolio für die MARKANT Mitglieder eine Chance ist die Kundenzufriedenheit im Femcare & Inkontinenzbereich zu erhöhen.
Der Pitch bei der voilà! Start-up Arena hat es uns ermöglicht, unsere Produkte und deren Einzigartigkeit in einem frühen Stadium den Top-Entscheidern von mehreren MARKANT Handelspartnern zu präsentieren und uns somit die Unterstützung der MARKANT Handelspartner beim Markenaufbau zu sichern.
Als Gewinner der Wildcard, sollte die Präsentation von Sanature in der Start-up Arena des MARKANT Handels-Forums eine weitere tolle Möglichkeit werden, uns dort vor einem noch größeren Publikum zu präsentieren, Kontakte mit den Handelspartnern zu knüpfen und sie mit unserem Sortiment zu überzeugen. Leider verzögert sich nun diese Chance. Wir sind aber zuversichtlich!

5. Wie seht ihr die Rolle der Plattform „voilà!“ von MARKANT bei der weiteren Entwicklung eures Start-ups?

Unsere Teilnahme beim Pitch und die Wildcard für das MARKANT Handels-Forum haben uns entscheidendes Feedback gegeben und hierzu zählt positiver Rückenwind sowie aber genauso die konstruktiven Verbesserungsvorschläge, die wir bekommen haben. Also ein hochexplosiver Cocktail für junge Gründer, wie wir es sind. All das haben wir jetzt in unseren neuen Produkten umgewandelt und jetzt können wir die bereits vorhandenen Handelsbeziehungen bei der MARKANT-Gruppe optimal nutzen. Die voilà! Plattform war also definitiv einer der Meilensteine für bee.neo. Danke also nochmal an der Stelle! 🙂 

Kurzbeschreibung voilà!

Getreu dem Motto „Du hast die Idee – wir die Kontakte!“ bietet die Plattform „voilà! – Die Start-up Arena“ Gründern Zugang zum Handelsnetzwerk der MARKANT Gruppe. Dieses umfasst über 6.500 Verkaufsstellen und steht für einen Außenumsatz von über 55 Mrd. €.

Start-ups können ihre Produkte kostenfrei online präsentieren. Die Einkaufsleitung der Top 8 Handelspartner (u.a. dm drogeriemarkt, Rossmann, Kaufland, Globus usw.) der MARKANT Gruppe bilden die Jury und stimmen bei einem Voting darüber ab, welche Gründer die Chance erhalten, ihr Produkt in einem Pitch persönlich vorzustellen. Dadurch erreicht ein Start-up mit einer Veranstaltung die Entscheider von acht nationalen Handelsketten. Damit werden wichtige Grundsteine für folgende Listungsgespräche gelegt. Weiterhin erhält das Start-up wertvolles Feedback zu seinen Produkten von renommierten Einkaufsleitern.
Zusätzlich gibt es im Rahmen einer Informationsveranstaltung handelsnahe Informationen und die Möglichkeit zum Networking untereinander. Die besten Pitches werden mit einer Wildcard für das nächste Handels-Forum der MARKANT ausgezeichnet, sodass dann im Rahmen einer kostenfreien Messeteilnahme die Kontakte nochmals vertieft und weitere Handelsunternehmen der MARKANT überzeugt werden können.

voilá! DIE START-UP ARENA