FoodApp Bring!

FoodApp Bring!
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Die kostenlose App Bring! (https://www.getbring.com) erleichtert den alltäglichen Besuch im Supermarkt. Mit dem Mix aus Shopping- und Productivity-App können Nutzer auf ihrem Smartphone, Tablet, der Smartwatch, Amazon Echo und Google Home Einkaufslisten erstellen, mit anderen teilen und so gemeinsam den Lebensmitteleinkauf planen. Dank Machine Learning kann die App vorhersagen, wann wieder Milch gekauft werden sollte. Gegründet wurde die Bring! Labs AG im April 2015 von den drei Schweizern Marco Cerqui, Sandro Strebel und Dominic Mehr. Die smarte Einkaufsliste wurde im Herbst 2017 mit dem Google Excellence Award für die besten Apps im Playstore ausgezeichnet. Zuvor wurde Bring! in der Kategorie Best Android Wear-App nominiert und gehörte zu Google Play’s “BEST OF 2016”. Inzwischen verwenden weltweit Millionen von Verbrauchern Bring! um ihren Einkauf zu organisieren. Die App gibt es für iOS, Android und Web-Browser. Die Bring! Labs AG sitzt in Zürich und hat derzeit acht Mitarbeiter.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Zu viel Milch im Kühlschrank, aber keine Eier fürs Frühstück: dies ist nur ein Beispiel, das uns inspiriert hat. Wir suchten nach einer Lösung, um den Gang in den Supermarkt effizienter zu gestalten. Wie zeit- und nervenaufreibend Impulskäufe, verlorene Einkaufszettel und der Gedanke „Ich weiß nicht, wie viel davon noch da ist…“ sein können, wissen wir aus Erfahrung sehr gut. Mobile ist für diesen Alltagscase die perfekte Lösung. Als erfahrene Software-Entwickler und Smartphone-Jünger wollten wir daher eine intelligente und interaktive App entwickeln, mit der mehrere Personen ihre Einkaufswünsche kommunizieren und so gemeinsam den Gang in den Supermarkt optimieren können. 

02 die zukünftigen Pläne?

Wir bauen Bring! weiter aus, zur größten Einkaufs-Plattform der Welt. Unsere Nr. 1 Position in Europa wollen wir stärken und gleichzeitig in weiteren Ländern wie z.B. Frankreich oder Italien ausbauen. Neben dem Kern-Produkt “Einkaufsliste” geht es um alle wichtigen Punkte im Einkaufs-Lifecyle. Das geht von Inspiration (Import von Rezept-Zutaten in Bring!) über das Thema Aktionen/Couponing, Anbindung an Online Supermärkte und Themen wie Payment oder Loyality. Kurz: Mit Bring! soll die ganze Kette der Einkaufsplanung und des eigentlichen Einkaufs abgedeckt werden. Hier wollen wir sowohl für den End-User wie auch unsere B2B-Partner die beste Lösung im Markt anbieten. Grundsätzlich werden wir das Thema Machine Learning und Künstliche Intelligenz ausbauen, ein klarer USP von Bring!.

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Klar. Wir arbeiten mit dem Handel (Retail) sowie FMCG Brands zusammen. Themen wie Anbindung an Online Supermärkte (Affiliate Business), Marktforschung (Produkt-Testing und User Befragungen) sowie gezieltes Native Advertising sind teilweise bereits heute implementiert. In der Schweiz seit über zwei Jahren, in Deutschland sind wir gerade dabei, den Vertrieb aufzubauen. Für den User ist die App weiterhin gratis. Wir bieten die richtige Balance zwischen einem Qualitätsprodukt für den Nutzer und den B2B-Partner an. Gleichzeitig passen wir uns stetig dem Markt an.

 

 

Webseite von Bring! besuchen

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Wir sind gerade dabei, die Finanzierungsrunde für die nächste Phase umzusetzen. Hier werden wir wie auch in der ersten Runde die idealen Partner an Board bringen. Die User helfen uns täglich mit Feedback und Ideen zum Produkt. Und das wichtigste: Share the love of Bring!, je mehr User desto besser 😉

Lord Chutney´s

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Lord Chutney's. Bei uns gibt es exotische Delikatessen, im Moment Chutneys und Teemischungen. Uns sind bei unseren Produkten der authentische Geschmack und die besondere Qualität unserer Zutaten besonders wichtig. 01 Wie kam...

YOLOTL

Stellt Euch doch bitte einmal vor „Essen macht nicht nur satt, es macht uns auch glücklich!“ Wir sind YOLOTL- Sabór de Mexico und diese lateinamerikanische Genuss- und Lebensart wollen wir mit unseren Produkten weitergeben. Authentisch und lecker, genau wie in Mexiko,...

Made with Luve, Prolupin

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hinter der Marke MADE WITH LUVE steht die Prolupin GmbH, ein Start-Up aus Grimmen in Mecklenburg-Vorpommern. Prolupin hat eine „wissenschaftliche Vorgeschichte“, denn das Unternehmen ist eine Ausgründung des Fraunhofer-Instituts für...

die letzten 5 Beiträge

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Berlin: Europas erster Start-up Incubator für innovative Veggie-Produkte
    Im Herbst eröffnet ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland) Europas ersten Incubator für innovative Veggie-Produkte in Berlin. Ab November will ProVeg so innovative und zukunftsweisende Veggie-Start-ups unterstützen und fördern. Unternehmensgründer können sich ab sofort für das neue [...] Der Beitrag Berlin: Europas erster Start-up Incubator für innovative Veggie-Produkte erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • Vegane Mode aus der Schweiz: WINTERKIND eröffnet neuen Lifestylestore
    Immer mehr Menschen wollen keine Kleidung mehr kaufen, für die Tiere ihr Leben lassen oder für die Tiere leiden mussten. Dieser ethischen Überzeugung ist auch die Schweizerin Kathrina, die vor kurzem das neue vegane Start-Up [...] Der Beitrag Vegane Mode aus der Schweiz: WINTERKIND eröffnet neuen Lifestylestore erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • „Rankwerk“: veganes Start-Up für Home Gardening aus dem Norden Deutschlands
    Der Trend geht immer stärker zu ausgewogener Ernährung mit gesunden und frischen Lebensmitteln, am besten aus dem eigenen Garten. Das 2017 gegründete Start-Up “Rankwerk” aus Kiel unterstützt die vegane Selbstversorgung. Egal ob das nötige Know [...] Der Beitrag „Rankwerk“: veganes Start-Up für Home Gardening aus dem Norden Deutschlands erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane […]