100. FoodStartup JAXS

100. FoodStartup JAXS
Stellt Euch doch bitte einmal vor
Axel: Wir, das sind Jörn Rohde, 49, schaut nach eigener Aussage jünger aus und ich, Axel Schulz, Ex-Profiboxer und nun mit meiner Leidenschaft für das Grillen im Lebensmittelbereich tätig. Vermutlich habe ich zu viel vor den Kopf bekommen, dass ich nun im Bereich Food tätig bin. JAXS steht für: Jörn´s und Axel`s Spezialitäten. Wir haben vor zwei Jahren angefangen.
01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  
Mein bester Freund Jörn und ich reisen regelmässig in die USA. Ende Januar waren wir in einem Restaurant in den USA und es wurde uns eine Sauce serviert, die mussten wir haben. Also baten wir die Kellnerin uns einfach etwas abzufüllen. „Darf ich nicht“ sagte sie.
 
Jörn wollte Zuhause diese Sauce nachkochen und wollte wenige Wochen später zum 1. April eine fertige Sauce produziert haben.
“Hast Du ne Hacke?”
war meine Reaktion darauf. 
 
 
Etliche Foren im Internet hatten sich schon exakt dieser Sauce und ihren Zutaten angenommen, also hiess es testen, testen, testen.  Nach langem Probieren hatten wir unsere Sauce, die zum einen gut schmeckte und zum anderen wussten wir genau was drin ist, beziehungsweise was nicht drin ist. Keine Geschmacksverstärker, keine Farb- und Konservierungsstoffe.
 
 
 
Wir flogen nochmal in die USA, kosteten die Sauce im Restaurant und stellten fest, dass uns die eigene Sauce deutlich besser gelungen ist. Wir kochten 5 Liter- Eimer- Chargen und verschenkten sie im Bekanntenkreis. Alle waren begeistert.
 
 
Wir haben uns mit einem Koch zusammengesetzt, auch ihm schmeckte die Sauce. Jetzt das Beste: Er hat eine Saucenfabrik.
 
 
Der Koch informierte uns über zwei wesentliche Punkte. 1. Was kostet uns die einzelne Saucenflasche und 2. wir mussten eine Mindestmenge von 3.600 Flaschen abnehmen.
 
Soviel Freude hatten wir gar nicht.
 
Ich schickte meinem Freund Clemens Tönnies einen 6er Pack Saucen. Er rief mich an und sagte:
 
„Axel, die Saucen schmecken super, komm vorbei!“ 
 
Die Sauce hat sich inzwischen über 200.000 mal verkauft.

02 die zukünftigen Pläne?

Aktuell haben wir 11 Produkte auf dem Markt, 5 weitere sind in Planung.

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja klar, wir sind komplett eigenfinanziert.

 

 

Webseite von JAXS besuchen

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Am besten ihr probiert einfach mal unsere Spezialitäten.

Gründermetropole Berlin hat  über 100 FoodStartups vorgestellt, kennst Du diese?

HNYMEE

Stellt Euch doch bitte einmal vor HNYMEE ist Honig, aber ein bisschen anders. Das bedeutet: 100% natürlicher Honig, der von kleinen und mittleren Imkereien in Deutschland hergestellt wird und vom Design her etwas frischer daherkommt als die meisten anderen Produkte....

Hambuca

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hambuca ist ein Anis Likör aus Hamburg. Der Name setzt sich aus der Anis Spirituose Sambuca und der Gründer- bzw. Erfinderstadt Hamburg zusammen. Die Gewürze reifen in Alkohol und kommen nicht vorgefertigt oder künstlich hergestellt...

Food für Hunde: Tales & Tails

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Stella, Cathrin und Kaja von Tales & Tails. Seit August 2017 heißt es bei uns „Ich dreh Dorsch“, „Lachs doch mal“ und „Wunderbarsch“ - wir bieten unseren Kunden 100% natürliche, getreide- und zuckerfreie Leckerli, Snacks...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Israel: Neues Start-Up „Jet-Eat“ druckt Vegane 3D Steaks
    Pflanzliche Fleischersatzprodukte sollen echten Steaks aus Rindfleisch zum Verwechseln ähnlich sein. Das neue Start-Up „Jet-Eat“ aus Tel Aviv will genau das mit einer neuen 3D-Drucktechnologie möglich machen. So will es einen Drucker entwickeln, der veganen [...] Der Beitrag Israel: Neues Start-Up „Jet-Eat“ druckt Vegane 3D Steaks erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee
    Immer mehr Konsumenten achten auf eine bewusste und nachhaltige Lebensweise und ernähren sich deshalb vegetarisch oder vegan. Damit auch diese Personen an heißen Sommertagen nicht auf einen leckeren und kühlen Kaffeegenuss verzichten müssen, hat das [...] Der Beitrag Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane […]
  • Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission
    Süßigkeiten die unerwünschte Nebenwirkungen wie Diabetes, Adiposita und Karies erzeugen? Nicht bei „Zveetz„. Das junge Startup Unternehmen aus Berlin hat ein Fruchtgummi entwickelt, welches zu 100% zuckerfrei und vegan ist. Zveets befindet sich mit ihrem [...] Der Beitrag Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission erschien zuerst auf vegconomist - […]