FoodStartup Salto

FoodStartup Salto
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Hallo! Wir sind Salto. Wir machen Wasser krasser. ☺
Salto ist echter Fruchtgeschmack fürs Wasser. 0% Zucker, 100% Natur und 100% geil. Und selbst dosierbar! Für mindestens 20 Gläser. Abgefüllt wird Salto in eine genauso stylische wie nachhaltige Glasflasche.
 Mit Salto wollen wir möglichst vielen Menschen gesundes Trinken möglichst einfach machen. Denn wie siehts klassischerweise aus? Ich weiß: Wasser ist gesund. Ich will: Was(ser) mit Geschmack! Alles, was dazu auf dem Markt ist, enthält entweder doch nennenswert Zucker oder künstliche Inhaltsstoffe wie Süßungsmittel, Aromen, Farben oder irgendwelche fragwürdigen Chemikalien, die mich angeblich fitter/schlauer/schöner/wacher machen – obwohl ich dafür genaugenommen einfach nur mehr schlafen müsste. Wir sind überzeugt davon, dass es das alles nicht braucht, um glücklich und sexy zu sein. 
Das einzige, was es braucht: eine gesunde Lebensweise und Spaß dabei! 
Im übertragenen Sinne: Wasser, krasser.

Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Dass sich Genuss und gesundes, natürliches Trinken in der Regel ausschließen, finden wir alle drei einen ziemlich unnötigen Zustand. Wir alle trinken aus Vernunft normalerweise Wasser pur. Aber wer kennt nicht diesen Moment am Nachmittag: Das mittags gefüllte Wasserglas steht immer noch in voller Pracht vor einem auf dem Schreibtisch, die obligatorischen, täglichen 2 Liter klingen wie ein schlechter Scherz und eigentlich will man WAS MIT GESCHMACK!! Nach eingehender Marktrecherche haben wir festgestellt, so geht’s nicht nur uns! Sondern auch Lieblingskollegin Steffi, Schwager Thomas und Tante Emma. 
Was uns als Team darüber hinaus verbindet: Wir haben vorher in einem anderen Unternehmen zusammengearbeitet. Dort geisterte die Idee zu Salto schon länger rum. Geiler Geschmack fürs Wasser, selbst dosierbar, komplett natürlich und zuckerfrei. Genial! Wir fingen sofort Feuer. Und konnten es kaum erwarten, unser Wasser endlich pimpen zu können. Doch dann drohte Salto aus strategischen Gründen beerdigt zu werden. Waaas?!? Kam für uns nicht in die Tonne. So fassten wir uns ein Herz und gründeten aus.

 

Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Klar! Aktuell sind wir komplett gebootstrappt. Nur die harten kommen in Garten!
 Spaß beiseite. Wir finden es wichtig, die ersten Schritte aus eigener Kraft zu gehen und den Proof alleine zu erbringen, dass Salto gekauft und geliebt wird. Frühzeitige Investments würden den Erfolg nur verzerren. Wenn der Nachfrage-Proof dann aber da ist, kommen wir mit Investorenspritze natürlich schneller weiter. Aber aktuell sind wir zu 100 Prozent von, lieber Leser, deiner Unterstützung abhängig …!

die zukünftigen Pläne?

Alles, was in der Salto-Flasche ist, ist super. Alles drumrum: noch gut ausbaufähig. Wir wollen ein astreines Produkt mit einer astreinen Supplychain und einem astreinen Image. Und möglichst viele Menschen sollen es kennen! 
Und möglichst vielen Menschen soll es gesundes Trinken möglichst einfach machen. Egal ob zuhause, in der Arbeit oder unterwegs. Wir träumen nachts davon, dass bald jeder Mensch immer eine Flasche Salto im Kühlschrank, auf dem Esstisch, auf dem Schreibtisch, neben dem Wassersprudler, in der Handtasche, in der Sporttasche, im Jutebeutel, im Auto, im Bett und in der Hinterhand hat und sich damit jederzeit langweiliges Wasser krasser machen kann.
Außerdem ist einer unserer Markenwerte „imKopfimmerschoneineEckeweiterdenken“. Dementsprechend halten wir stets die Äuglein offen für alles, was ein gesundes Leben einfacher und vor allem geiler macht!

Wie kann man Euch unterstützen?

Am besten du, lieber Leser, kaufst Salto, findest es genauso geil wie wir und machst es zu deiner alltäglichen Trinkgewohnheit! Dann lebst du gesund und wir weiter. ☺

 

Webseite von Salto besuchen

Wir haben über 170 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

FoodStartup Ocha Ocha

FoodStartup Ocha Ocha

Stellt doch bitte Euer Foodstartup vor Wir sind Ocha Ocha. Mit Eistees ganz nach japanischem Vorbild, also zucker- und süßungsfrei und mit dem Fokus auf echten, puren Geschmack und hochwertige Qualität der Naturprodukte, wollen wir der Getränkeindustrie Paroli bieten...

Jarmino

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

rezemo

rezemo

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Julian und Stefan, die beiden Gründer von rezemo aus Stuttgart. Wir haben neben unserem Studium an der Universität Stuttgart die Revolution für den Kaffeekapselmarkt geschaffen: Die rezemo Kaffeekapsel aus Holz. Überwiegend...

Anzeige

HB_BesterOnlineBroker_2017_250x539

RSS FoodBuzz Podcast

  • Die drei Lustmolche 29. Mai 2020
    In Folge 8 des FoodBuzz Podcast stellen sich die drei Moderatoren Christine Arnoldt, Sandro Kolb und Stefan Kny vor. Wir sprechen über: Was hat uns die letzten Jahre beschäftigt Erfahrungsaustausch des Gründerdaseins Tipps und Tricks Direkt zur Folge 8  www.foodbuzz.de/podcast_tinesandrostefan Alle Folgen des Podcast auf www.foodbuzz.de/podcast

Anzeige

RSS Startups News @Vegconomist

  • Mycorena sammelt 1,2 Millionen Euro für neuartiges Pilzprotein
    Das schwedische Biotech-Startup Mycorena gab jüngst den erfolgreichen Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde über ca. 1,2 Millionen Euro bekannt, um die Entwicklung und Herstellung seines neuartigen Pilzproteins Promyc® voranzutreiben. Das Unternehmen plant dafür bereits die Eröffnung [...] Der Beitrag Mycorena sammelt 1,2 Millionen Euro für neuartiges Pilzprotein erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Airive wants to change how Companies buy Mobility Services
    We offer Corporate Mobility Procurement 4.0 as a SaaS model Markus Puhl, Founder Airive The founder We talk to Markus Puhl (https://www.linkedin.com/in/markus-puhl-31355b112/), founder of Airive (http://www.airive.de/). The startup is part of Next Mobility Lab, which is headquartered in Mainz (https://www.nextmobilitylab.com/; https://www.linkedin.com/company/next-mobility-lab/), but also has a location in Boston. During this interview, we are talking to […]

Twitter @Gruendermetro