FoodStartup Urbanteadealers

FoodStartup Urbanteadealers
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Echte Tea-Addicts verlangt es nicht nach Schnickschnack, sondern nach exquisitem Stoff! Und den liefern wir mit unserem Onlineshop urbanteadealers.com. Nur frischer, loser Tee kommt bei uns in die Tüte und bevor eine unserer leckeren Mischungen zum Kunden darf, muss sie die strengen Maßstäbe der „Familia“ erfüllen und sämtliche Mitglieder überzeugen.

Unsere Kunden sollen exakt sehen was sie bekommen – Inhalt ist, was zählt. Jeder einzelne Tee ist deshalb offen von oben und gebrüht in der Tasse fotografiert, edel präsentiert und mit den wichtigsten Informationen versehen. Klare Symbole geben Auskunft über die Inhaltsstoffe, mögliche Allergene und Eigenschaften, verschiedenste Filtermöglichkeiten erleichtern dem Kunden das Finden “seines” Tees. Ca. 200 Sorten können wir mittlerweile aus biologischem Anbau anbieten. Darauf sind wir echt stolz, denn kein Teehändler in Deutschland bietet ein größeres Bio-Sortiment an losem Tee an.

Darüberhinaus bieten wir auch immer mehr Tee-Eigenkreationen aus unserer wachsenden Urbanteadealers-Linie an.

Garantiert guter Stoff also!

Zum „Anfixen“ gibt es dann auch einen richtig fairen Deal: Jede unserer Teesorten kann erst einmal als Probierpackung bestellt werden – die reicht sogar für ein ganze Kanne! Man kann bei uns ohne Mindestbestellwert einkaufen, wir liefern versandkostenfrei ab 10 € Bestellwert und bieten den frischesten Tee zum bestmöglichen Preis.

„Möchtest du gleich ein Abenteuer erleben oder erst Tee trinken?“, fragte Peter.

„Zuerst den Tee!“, sagte Wendy schnell.

(Peter Pan)

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Wir, die Gründer der Urbanteadealers, Katrin und Stefan, besitzen seit 2003 eine Internetagentur. Vor vielen Jahren bauten wir einer Teeladenmarke einen ersten Onlineshop und betrieben ihn bald sogar selbst. Das war spannend und machte Spaß!

Kurz darauf trafen wir die Entscheidung, einen physischen Store in München in einem großen Einkaufscenter zu übernehmen. Über viele Jahre hinweg konnten wir dadurch unser Tee-Knowhow on- und offline ausbauen. Und als es Zeit für ein neues Kapitel war, wollten wir unser eigenes Ding machen. Wir wussten, dass wir mit unserem Background, unseren Kompetenzen und unserem Wissen dem etwas behäbigem Tee-Image den Kick geben konnten, den es verdient!

Den Urbanteadealers-Onlineshop haben wir dann 2015 zu Zweit hochgezogen – all inclusive. Das heißt: Marke, Design, Inhalte, Fotos, Technik – aber vor allem auch das Sortiment selbst. Die Planung und Einrichtung unseres Warehouse-Lofts mit modernster Warenwirtschaft auf 550 qm haben wir ebenfalls selbst umgesetzt. Das war ein Riesenprojekt, so “from scratch” alles aufzubauen, aber wir wussten, dass wir das schaffen können.

Seitdem sind alle Besucher und Mitarbeiter begeistert vom guten Teegeruch…

Zusätzlich entschieden wir, nachhaltig und konsequent „grün“ zu agieren – eine Haltung, die für uns als modernes Unternehmen selbstverständlich ist: angefangen vom Produkt selbst über die eingesetzte Energie bis hin zu Verpackungen und Logistik betrifft das alle Aspekte unserer Arbeit.

02 die zukünftigen Pläne?

Inzwischen hat sich unser Team vergrößert und immer mehr Power-Teetrinker finden zu uns.

Wir arbeiten mit einigen interessanten Markenpartnern zusammen, sei es im Bereich Produktentwicklung oder im Marketing. Die Kooperationen sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene werden wir weiter ausbauen. Wir haben auch innovative Ideen, wie wir die On- und Offline-Welt miteinander verbinden können, aber das braucht Kapazitäten, die wir noch nicht haben.

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Um es kurz zu machen: wir haben unser eigenes Geld investiert, weil wir an uns glauben. Unser Produkt stimmt, das beweisen unsere hohen organischen Wachstumsraten, aber besonders die vielen positiven, ja begeisterten Kundenfeedbacks. Wir wollen schnell weiter wachsen, um genügend Ressourcen zu haben und damit unsere guten Ideen realisieren zu können.

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Spread the word – und trinkt viel Tee! Menschen, denen unser Shop gefällt und die etwas beitragen wollen, sind uns willkommen – in welchem Bereich auch immer. Und falls jemand echtes Geld investieren möchte, sind wir nicht grundsätzlich abgeneigt, da wir auf diese Art schneller wachsen und mehr erreichen können.

Webseite von Urbanteadealers besuchen

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Haselherz

Haselherz

HaselHerz1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. HaselHerz ist ein Food Start-up aus Hamburg - und bei uns dreht sich die Welt um die leckere Haselnuss. Haselnüsse sind das etwas unbeachtetere Superfood, obwohl es reichhaltig an Ballaststoffen und vielen wichtigen...

Gewara

Gewara

GEWARA1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. Die Weltreiselimonade – Hol dir den Urlaub nach Hause and feel good!Wir nehmen euch mit eine auf Abenteuerreise durch die versteckten Paradiese unserer Erde. Entdeckt mit uns faszinierende Kulturen aus fernen Ländern....

the nu company

the nu company

the nu company1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. The nu company wurde 2016 von uns drei Wirtschaftsingenieuren Thomas Stoffels, Mathias Tholey und Christian Fenner gegründet. Aus der Idee einer nährstoffreichen, natürlichen Schokoriegel-Alternative wurde...

Anzeige

HB_BesterOnlineBroker_2017_250x539

RSS FoodBuzz Podcast

  • Die unterschätzte Logistik 20. Juni 2020
    In der 11. Folge des FoodBuzz Podcast sprechen wir mit Eric Thieme, CEO von Foodnewcomer über: -Vorstellung Eric Thieme  -Dein Weg ins Regal - Herausforderungen in der Logstik. Mehr über diese und andere Folgen unter www.foodbuzz.de/podcast

Anzeige

RSS Startups News @Vegconomist

  • Krisenzeit, Gründerzeit: Start-up Wettbewerb sucht nachhaltige, biobasierte Geschäftsideen
    Besonders in Krisenzeiten hilft es, einen Plan B zu haben. Grüne Start-ups mit nachhaltigen Geschäftsideen können mit ihrem eigenen Plan B jetzt sogar gewinnen: noch bis 16. August 2020 sucht der Gründerwettbewerb “PlanB – Biobasiert.Business.Bayern” [...] Der Beitrag Krisenzeit, Gründerzeit: Start-up Wettbewerb sucht nachhaltige, biobasierte Geschäftsideen erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • PODCAST QuoScient helps to analyze, investigate and respond to cyber threats
    Quoscient helps to analyze, investigate and respond to cyber-threats   Attackers are devious… During the current health crisis, they are going after health institutions and hospitals. They don’t basically care that they are doing damage to people who have already health problems. Ioannis Bizimis, Co-Founder QuoScient     The Founder In this interview, we are […]

Twitter @Gruendermetro