FoodStartup Yamo

FoodStartup Yamo
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Yamo ist eine Mischung aus “yam-yam” und “amor”, also spanisch für Liebe. Und wie bei uns drei Gründern geht wohl auch bei Babys Liebe durch den Magen. Wir sind das erste Unternehmen in Europa welches einen wirklich frischen und komplett biologischen Babybrei kreiert hat.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  
Alles begann mit einem veganen Monat im Herbst 2015. Luca und ich haben uns in einem Selbstversuch einen Monat lang vegan ernährt. In dieser Zeit mussten wir beim Einkaufen sehr genau auf die Inhaltsstoffe von Produkten schauen. Dabei fiel uns auf, dass in vielen Nahrungsmitteln aus dem Supermarkt zu viele ungewollte Zusatzstoffe stecken. Beim Einkaufen mit meiner Freundin wurde ich dann mal auf das Babybrei Sortiment aufmerksam und ich wunderte mich, wie diese Produkte trotz fehlender Haltbarkeitsmittel für 18 Monate und mehr zum Verzehr geeignet sein sollen.
 
Mein alter Freund und Lebensmittelwissenschaftler José erklärte mir dann, dass die Breie mittels Hitzesterilisation haltbar gemacht werden, bei der allerdings neben Keimen und Bakterien auch alle natürlichen Vitamine, Geschmacksstoffe und die Farbe zerstört werden. So war uns drei späteren Gründern schnell klar, dass eine frische Alternative zum bestehenden Angebot her musste. Nach einigen Monaten Entwicklungsarbeit lancierten wir im Juni 2017 yamo.

Webseite von Yamo besuchen

02 die zukünftigen Pläne?

Wir wollen noch dieses Jahr den Sprung nach Deutschland und Österreich schaffen. Denn nicht nur in der Schweiz haben Babys Lust auf leckeren und frischen Brei und Mamis und Papis nicht immer Zeit um ihn selber zuzubereiten.
Ach und übrigens: schon bald werden wir alle kleinen Breiconnoisseure mit 3-5 neuen, raffinierten Breikreationen beglücken.

 

03 darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja sicher doch. Am Anfang haben wir drei unser gesamtes Ersparnis für dieses grosse Abenteuer eingesetzt. Kurz vor Lancierung haben wir in einer Crowdfunding Kampagne über wemakeit.ch dann 6’500 Becher vorverkauft und so die erste grosse Produktion sichergestellt. Mittlerweile haben wir eine super Gruppe enthusiastischer Business Angels an Bord, die an uns und unsere Idee glauben.
04 Wie kann man Euch unterstützen?
Na in dem man auf www.yamo.de geht, unsere super einfaches Brei-Abo bestellt, unsere leckeren yamos geniesst, allen davon weitererzählt und somit die #Breirevolution unterstützt!

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

HNYMEE

Stellt Euch doch bitte einmal vor HNYMEE ist Honig, aber ein bisschen anders. Das bedeutet: 100% natürlicher Honig, der von kleinen und mittleren Imkereien in Deutschland hergestellt wird und vom Design her etwas frischer daherkommt als die meisten anderen Produkte....

Hambuca

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hambuca ist ein Anis Likör aus Hamburg. Der Name setzt sich aus der Anis Spirituose Sambuca und der Gründer- bzw. Erfinderstadt Hamburg zusammen. Die Gewürze reifen in Alkohol und kommen nicht vorgefertigt oder künstlich hergestellt...

Food für Hunde: Tales & Tails

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Stella, Cathrin und Kaja von Tales & Tails. Seit August 2017 heißt es bei uns „Ich dreh Dorsch“, „Lachs doch mal“ und „Wunderbarsch“ - wir bieten unseren Kunden 100% natürliche, getreide- und zuckerfreie Leckerli, Snacks...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee
    Immer mehr Konsumenten achten auf eine bewusste und nachhaltige Lebensweise und ernähren sich deshalb vegetarisch oder vegan. Damit auch diese Personen an heißen Sommertagen nicht auf einen leckeren und kühlen Kaffeegenuss verzichten müssen, hat das [...] Der Beitrag Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane […]
  • Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission
    Süßigkeiten die unerwünschte Nebenwirkungen wie Diabetes, Adiposita und Karies erzeugen? Nicht bei „Zveetz„. Das junge Startup Unternehmen aus Berlin hat ein Fruchtgummi entwickelt, welches zu 100% zuckerfrei und vegan ist. Zveets befindet sich mit ihrem [...] Der Beitrag Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission erschien zuerst auf vegconomist - […]
  • Vegane Start-ups aus Indien
    Wir schauen meist bei veganen Innovationen in den Westen, aber auch in andere Regionen der Welt gibt es spannende Entwicklungen. Die Publikation „The Better India“ stellt in einem Beitrag acht Start-ups vor, welche versuchen, mit [...] Der Beitrag Vegane Start-ups aus Indien erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.