FoodStartup Yamo

FoodStartup Yamo
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Yamo ist eine Mischung aus “yam-yam” und “amor”, also spanisch für Liebe. Und wie bei uns drei Gründern geht wohl auch bei Babys Liebe durch den Magen. Wir sind das erste Unternehmen in Europa welches einen wirklich frischen und komplett biologischen Babybrei kreiert hat.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  
Alles begann mit einem veganen Monat im Herbst 2015. Luca und ich haben uns in einem Selbstversuch einen Monat lang vegan ernährt. In dieser Zeit mussten wir beim Einkaufen sehr genau auf die Inhaltsstoffe von Produkten schauen. Dabei fiel uns auf, dass in vielen Nahrungsmitteln aus dem Supermarkt zu viele ungewollte Zusatzstoffe stecken. Beim Einkaufen mit meiner Freundin wurde ich dann mal auf das Babybrei Sortiment aufmerksam und ich wunderte mich, wie diese Produkte trotz fehlender Haltbarkeitsmittel für 18 Monate und mehr zum Verzehr geeignet sein sollen.
 
Mein alter Freund und Lebensmittelwissenschaftler José erklärte mir dann, dass die Breie mittels Hitzesterilisation haltbar gemacht werden, bei der allerdings neben Keimen und Bakterien auch alle natürlichen Vitamine, Geschmacksstoffe und die Farbe zerstört werden. So war uns drei späteren Gründern schnell klar, dass eine frische Alternative zum bestehenden Angebot her musste. Nach einigen Monaten Entwicklungsarbeit lancierten wir im Juni 2017 yamo.

Webseite von Yamo besuchen

02 die zukünftigen Pläne?

Wir wollen noch dieses Jahr den Sprung nach Deutschland und Österreich schaffen. Denn nicht nur in der Schweiz haben Babys Lust auf leckeren und frischen Brei und Mamis und Papis nicht immer Zeit um ihn selber zuzubereiten.
Ach und übrigens: schon bald werden wir alle kleinen Breiconnoisseure mit 3-5 neuen, raffinierten Breikreationen beglücken.

 

03 darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja sicher doch. Am Anfang haben wir drei unser gesamtes Ersparnis für dieses grosse Abenteuer eingesetzt. Kurz vor Lancierung haben wir in einer Crowdfunding Kampagne über wemakeit.ch dann 6’500 Becher vorverkauft und so die erste grosse Produktion sichergestellt. Mittlerweile haben wir eine super Gruppe enthusiastischer Business Angels an Bord, die an uns und unsere Idee glauben.
04 Wie kann man Euch unterstützen?
Na in dem man auf www.yamo.de geht, unsere super einfaches Brei-Abo bestellt, unsere leckeren yamos geniesst, allen davon weitererzählt und somit die #Breirevolution unterstützt!

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

FoodStartups – Quo vadis?

FoodStartups - quo vadis? Im Dezember hat sich der länderübergreifende Foodverband gegründet, kommenden Februar findet die 1.Food-Konferenz für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein statt. Ein Interview mit Mark Leinemann, Präsident des...

TOGISALE

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir mischen BIO Zutaten wie z.B. getrocknete/gehackte BIO Tomaten oder getrocknete/gehackte BIO Peperoni mit dem hochwertigsten Fiore di Sale (Salzblume/Meersalz) aus Sizilien. Unsere Ziel ist es, mit 1-2 Prisen Gewürzsalz, die...

Ahead

Stellt Euch doch bitte einmal vor Moin! Wir sind Philip Brohlburg und Johannes Schröder, die Gründer von ahead. Mit ahead widmen wir uns dem Thema Performance Food. Unsere moderne Lebensweise verlangt uns einiges ab und unser Organismus benötigt ausgewählte...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • BioTech Start-Up erhält Serie-A-Finanzierung in Höhe von 33 Millionen US-Dollar
    AnzeigeDas in Chicago ansässige BioTech Start-Up Sustainable Bioproducts, das auf die Entwicklung neuer Anbaumethoden für essbares Eiweiß spezialisiert ist, hat vor kurzem in einer Serie-A-Finanzierung 33 Millionen US-Dollar einsammeln können. An der Finanzierung beteiligten sich [...] Der Beitrag BioTech Start-Up erhält Serie-A-Finanzierung in Höhe von 33 Millionen US-Dollar erschien zuerst auf .
  • Equinom präsentiert Next-Level-Saatguttechnologie
    AnzeigeDas israelische Start-Up Equinom kombiniert Spitzentechnologie mit natürlichen Züchtungstechniken, um hochfunktionelle Non-GVO-Samen mit einem fortgeschrittenen Nährwertprofil zu produzieren. Die neue Technologie von Equinom erleichtert die Verbindung von Lebensmittelunternehmen mit ihrer Lieferkette, wodurch mehr Transparenz und [...] Der Beitrag Equinom präsentiert Next-Level-Saatguttechnologie erschien zuerst auf .
  • Modemarke PANGAIA präsentiert vegane Daunenjacken
    AnzeigeDie junge Bekleidungsmarke PANGAIA wurde erst im letzten Jahr gegründet und produziert ausschließlich nachhaltige und ethische Mode. Ein besonderes Produkt der neuen Marke ist die vegane Daunenjacke, bei der für die Isolierung natürliche, getrocknete Wildblumen [...] Der Beitrag Modemarke PANGAIA präsentiert vegane Daunenjacken erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • eKidz.eu helps children to learn languages
    This is the audio track of a video startup interview by Startuprad.io. You find the whole interview here:   https://www.startuprad.io/blog/ekidz-eu-helps-children-to-learn-languages/ This interview is in association with CONTENTshift, the accelerator program of the Association of the German Book Publishers & Booksellers. You can learn more here https://www.contentshift.de/. The winners are announced on a live ceremony at […]
  • Meet MeshCloud – Frankfurt Forward’s Startup of the Month February 2019
    Today we present you Frankfurt Forward’s Startup of the Month – February 2019 – as Media Partner. Unfortunately, we experienced technical difficulties, so we only have an audio podcast this time. In this interview, Startuprad.io is talking to Christina Kraus (https://www.linkedin.com/in/krauschristina/) Founder and Product Management of Frankfurt-based MeshCloud (https://www.meshcloud.io/en/meshcloud/). In this interview, we talk to […]
  • Live Stream – Accelerator Frankfurt 5th Wave Demo Day [Sponsored]
    In our cooperation with the independent, but a fine Accelerator Frankfurt program we bring you the recording of the 5th demo day. The program enables startups to test for several months the German market, without having to have a legal presence there. They claim to have an 80% success rate of their startups, meaning they either find […]