FoodStartup Yamo

FoodStartup Yamo
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Yamo ist eine Mischung aus “yam-yam” und “amor”, also spanisch für Liebe. Und wie bei uns drei Gründern geht wohl auch bei Babys Liebe durch den Magen. Wir sind das erste Unternehmen in Europa welches einen wirklich frischen und komplett biologischen Babybrei kreiert hat.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  
Alles begann mit einem veganen Monat im Herbst 2015. Luca und ich haben uns in einem Selbstversuch einen Monat lang vegan ernährt. In dieser Zeit mussten wir beim Einkaufen sehr genau auf die Inhaltsstoffe von Produkten schauen. Dabei fiel uns auf, dass in vielen Nahrungsmitteln aus dem Supermarkt zu viele ungewollte Zusatzstoffe stecken. Beim Einkaufen mit meiner Freundin wurde ich dann mal auf das Babybrei Sortiment aufmerksam und ich wunderte mich, wie diese Produkte trotz fehlender Haltbarkeitsmittel für 18 Monate und mehr zum Verzehr geeignet sein sollen.
 
Mein alter Freund und Lebensmittelwissenschaftler José erklärte mir dann, dass die Breie mittels Hitzesterilisation haltbar gemacht werden, bei der allerdings neben Keimen und Bakterien auch alle natürlichen Vitamine, Geschmacksstoffe und die Farbe zerstört werden. So war uns drei späteren Gründern schnell klar, dass eine frische Alternative zum bestehenden Angebot her musste. Nach einigen Monaten Entwicklungsarbeit lancierten wir im Juni 2017 yamo.

Webseite von Yamo besuchen

02 die zukünftigen Pläne?

Wir wollen noch dieses Jahr den Sprung nach Deutschland und Österreich schaffen. Denn nicht nur in der Schweiz haben Babys Lust auf leckeren und frischen Brei und Mamis und Papis nicht immer Zeit um ihn selber zuzubereiten.
Ach und übrigens: schon bald werden wir alle kleinen Breiconnoisseure mit 3-5 neuen, raffinierten Breikreationen beglücken.

 

03 darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja sicher doch. Am Anfang haben wir drei unser gesamtes Ersparnis für dieses grosse Abenteuer eingesetzt. Kurz vor Lancierung haben wir in einer Crowdfunding Kampagne über wemakeit.ch dann 6’500 Becher vorverkauft und so die erste grosse Produktion sichergestellt. Mittlerweile haben wir eine super Gruppe enthusiastischer Business Angels an Bord, die an uns und unsere Idee glauben.
04 Wie kann man Euch unterstützen?
Na in dem man auf www.yamo.de geht, unsere super einfaches Brei-Abo bestellt, unsere leckeren yamos geniesst, allen davon weitererzählt und somit die #Breirevolution unterstützt!

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

FoodStartup Salto

FoodStartup Salto

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hallo! Wir sind Salto. Wir machen Wasser krasser. ☺Salto ist echter Fruchtgeschmack fürs Wasser. 0% Zucker, 100% Natur und 100% geil. Und selbst dosierbar! Für mindestens 20 Gläser. Abgefüllt wird Salto in eine genauso stylische wie...

FoodStartup Ocha Ocha

FoodStartup Ocha Ocha

Stellt doch bitte Euer Foodstartup vor Wir sind Ocha Ocha. Mit Eistees ganz nach japanischem Vorbild, also zucker- und süßungsfrei und mit dem Fokus auf echten, puren Geschmack und hochwertige Qualität der Naturprodukte, wollen wir der Getränkeindustrie Paroli bieten...

Jarmino

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

RKI DASHBOARD

Hier geht es zum RKI Dashboard

HIER KLICKEN

RKI NEWS

RSS Startups News @Vegconomist

  • Grüneo bringt den essbaren Garten nach Hause
    Das Berliner Startup Grüneo freut sich, den Start seiner Crowdfunding Kampagne bekannt geben zu dürfen. Damit bringt das junge Unternehmen im Frühjahr-Sommer 2020 die erste DIY-Garten-Box fürs Fensterbrett auf den Markt, deren Materialien zu 100% [...] Der Beitrag Grüneo bringt den essbaren Garten nach Hause erschien zuerst auf .
  • Wettbewerb für grüne Startups: 1 Million Euro für eine nachhaltigere Welt
    Seit dem 1. März können sich innovative Startups erneut einen Platz im Finale der Green Challenge sichern. Bewerben können sich Gründer aus allen Postcode Lotterie-Ländern: Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Norwegen und Schweden. Die Top 5 [...] Der Beitrag Wettbewerb für grüne Startups: 1 Million Euro für eine nachhaltigere Welt erschien zuerst auf .
  • Algenheld: Alles Alge oder was?
    Algenheld ist ein Start Up aus Leipzig, welches sich als Ziel gesetzt hat, die Kräfte der Mikroalge Spirulina platensis zu nutzen. Ganz nach dem Motto #Spinatwargestern hat das 2018 gegründete Start Up 100% biologische Spirulina [...] Der Beitrag Algenheld: Alles Alge oder was? erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • (Audio) Covid19 Flash – Changes to Insolvencis in Germany
    Covid 19 Coverage of Startuprad.io   Our affiliate partners: Startup in need of a bank account? Try our partner Penta http://bit.ly/3bdHX3d Looking for a bank account to shift between crypto and fiat? Try our partner Bitwala: http://bit.ly/2w01Zye Need office space? Co-Working at WeWork https://we.co/2GYbxvS Need something done fast? SEO / Graphics / Sounds / Transcript look at Fiverr: http://bit.ly/2S0f2YF […]
  • (Audio) Acomodeo helps companies to find serviced apartments worldwide
    Acomodeo helps companies to find serviced apartments worldwide The Enabler This is a video interview from our podcast Tech Startups Germany. All the recordings on this channel are made possible by Invest in Hessen (learn more here https://www.invest-in-hessen.com/home).   Our first clients know us and trust us, and they do these bookings [28.000 – 35.000 Euros] […]
  • This Month in German Startups – March 2020
    This Month in German Startups - March 2020 If you are new to our podcast(s), we are wrapping up the startup news of the German-speaking area in a monthly recording from Frankfurt and New York. Have a look at our website www.startuprad.io or www.startup.radio and you will find all the links to our recordings and […]

Twitter @Gruendermetro