HelloFresh Langzeittest Tag 3

HelloFresh Langzeittest Tag 3
Das Thema Zeit

Während wir genüsslich an Tag 3

Bacon-Salbei-Schweinefilets

dazu Kartoffelwedges und Cranberrysoße

zubereiten, beschäftigen wir uns mit dem Thema Zeit. Also eigentlich hat heute niemand Zeit. Oder wir nehmen sie uns nicht. Gegessen werden muss nach wie vor, also welche Möglichkeiten gibt es und wie zeitintensiv sind diese.

Fastfood liefern lassen, ca. 50 Min

Der Klassiker: das gute alte Pizzataxi. Also Pizzataxi anrufen oder per App oder Web bestellen, 45 Min. warten und dann verzehren. Alle Lieferdienste, die wir bisher in Anspruch genommen haben, waren, wenn auch sehr schmackhaft, nie gesund. Zwei Pizzen, Pizzabrötchen mit Aioli-Dipp und ein großes Eis–zack, sind nicht nur die Kalorien zahlreich vertreten, auch die Geldbörse wird mit 25 Euro kräftig belastet. Die Bezeichnung “frisch gekocht” wollen wir mal komplett unter den Tisch fallen lassen. 

Selber einkaufen, 3 x 30 Minuten 

Um den lustigen Slogan “dann geh´doch zu netto” beiläufig zu erwähnen, unsere Einkaufssituation: Edeka und türkischer Supermarkt je 10 Minuten fußläufig entfernt, LIDL, ALDI und REWE 20 Min mit dem Rad.

Summa summarum, da jeder Supermarkt verschiedene Warenangebote hat, wird je nach Bedarf in verschiedenen Märkten eingekauft. Nach 90 Minuten sind wir dann wieder Zuhause und haben Zutaten für 3 Gerichte im Haus. Fertig ist dann allerdings noch gar nichts. Jetzt könnte man zeitlich sogar vorher noch die Rezeptsuche mit einkalkulieren, wenn auf kein Standardgericht zurückgegriffen wird.

Für alle Dosenravilio-Fans sieht die Zeitkalkulation so aus:

10Min Fussweg zum Edeka
3 Min Dose nehmen und bezahlen
10Min Fussweg nach Hause
3 Min Inhalt warm machen

In der Summe: 26 Minuten. Aber 1A Dosenfrass mit gratis Magenschmerzen.

Wie ist Dein Einkaufsverhalten? Nimm Dir kurz Zeit und fülle den Fragenbogen rechts aus. Um die Frage zu beantworten: NEIN, Du musst keine Email eingeben.

Wie Ihr seht wird der Langzeittest deutlich intensiver und auch die nächsten Tage beleuchten wir auch noch andere Kriterien. Für Anregungen schreibt uns gerne eine Email. Unter dem Formular geht es weiter!

Bacon-Salbei-Schweinefilets dazu Kartoffelwedges und Cranberrysoße

Heute gibt´s ordentlich auf die Pfanne

Bacon-Salbei-Schweinefilets mit Kartoffelwedges in fruchtiger Cranberrysosse erwarten uns. Auf der Rezeptkarte steht geschrieben, dass wir die Vielfalt des Geschmacks erleben werden. Die Zutatenliste sieht vielversprechend aus. Das Schweinefilet überzeugt, da es beim Braten in der Pfanne nicht an Volumen verliert. Es erst zu braten und danach im Ofen garen zu lassen, lässt eine gewisse professionelle Zubereitung erahnen und das mit einfachen Mitteln. Sternekoch, ich hör´Dir trapsen. Cranberrys absolut verkannt. Holt die Dinger aus dem trocknen Müsli und weicht sie in Wasser auf, das Hauptgericht wird es Euch danken.

 

Fazit:  

 

8 Zutaten und Du isst wie im Restaurant. Würde auch bei Single-männern und -frauen sehr gut ankommen, die gern Fleisch essen. Aber das ist ein anderes Thema. Übrigens mit 35 Minuten Zubereitungszeit liegen wir deutlich unter einem Standardeinkauf(ohne Zubereitung).

Ach übrigens:

Wenn Ihr jetzt am Rechner sitzt, den Kopf schüttelt und ihr hier Vieles anders machen würdet schreibt uns Eure Kritik und Ideen an stefan@gruendermetropole-berlin.de

Zur HelloFresh Webseite

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

HNYMEE

Stellt Euch doch bitte einmal vor HNYMEE ist Honig, aber ein bisschen anders. Das bedeutet: 100% natürlicher Honig, der von kleinen und mittleren Imkereien in Deutschland hergestellt wird und vom Design her etwas frischer daherkommt als die meisten anderen Produkte....

Hambuca

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hambuca ist ein Anis Likör aus Hamburg. Der Name setzt sich aus der Anis Spirituose Sambuca und der Gründer- bzw. Erfinderstadt Hamburg zusammen. Die Gewürze reifen in Alkohol und kommen nicht vorgefertigt oder künstlich hergestellt...

Food für Hunde: Tales & Tails

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Stella, Cathrin und Kaja von Tales & Tails. Seit August 2017 heißt es bei uns „Ich dreh Dorsch“, „Lachs doch mal“ und „Wunderbarsch“ - wir bieten unseren Kunden 100% natürliche, getreide- und zuckerfreie Leckerli, Snacks...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Israel: Neues Start-Up „Jet-Eat“ druckt Vegane 3D Steaks
    Pflanzliche Fleischersatzprodukte sollen echten Steaks aus Rindfleisch zum Verwechseln ähnlich sein. Das neue Start-Up „Jet-Eat“ aus Tel Aviv will genau das mit einer neuen 3D-Drucktechnologie möglich machen. So will es einen Drucker entwickeln, der veganen [...] Der Beitrag Israel: Neues Start-Up „Jet-Eat“ druckt Vegane 3D Steaks erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee
    Immer mehr Konsumenten achten auf eine bewusste und nachhaltige Lebensweise und ernähren sich deshalb vegetarisch oder vegan. Damit auch diese Personen an heißen Sommertagen nicht auf einen leckeren und kühlen Kaffeegenuss verzichten müssen, hat das [...] Der Beitrag Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane […]
  • Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission
    Süßigkeiten die unerwünschte Nebenwirkungen wie Diabetes, Adiposita und Karies erzeugen? Nicht bei „Zveetz„. Das junge Startup Unternehmen aus Berlin hat ein Fruchtgummi entwickelt, welches zu 100% zuckerfrei und vegan ist. Zveets befindet sich mit ihrem [...] Der Beitrag Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission erschien zuerst auf vegconomist - […]