StartFinanzierungsrundeMonta schließt Serie B in Höhe von 80 Millionen Euro ab

Monta schließt Serie B in Höhe von 80 Millionen Euro ab

Das Unternehmen schließt eine Series-B-Runde in Höhe von 80 Millionen Euro mit einer Mischung aus neuen und bestehenden Investoren ab, wodurch sich die Gesamtfinanzierung in nur drei Jahren auf 130 Millionen Euro erhöht. Das Unternehmen wird die Finanzierung nutzen, um die Größe seines Teams zu verdoppeln, weiter in Produktforschung und -entwicklung zu investieren und sein bedeutendes Partnernetzwerk zu erweitern, um die Elektrifizierung gesamtgesellschaftlich voranzutreiben.

Berlin – 23. Januar 2024. Monta, die Plattform, die das Ökosystem für das Laden von Elektrofahrzeugen ermöglicht, hat heute den Abschluss einer Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 80 Mio. Euro bekannt gegeben, wodurch sich die Gesamtfinanzierung des Unternehmens in nur drei Jahren auf 130 Mio. Euro erhöht hat. Energize Capital führt die Finanzierungsrunde an, an der sich die bestehenden Investoren Headline, byFounders, AENU und Creandum beteiligen. Zu den neuen Investoren gehören Greenpoint, Quantum Light sowie Dänemarks staatlicher Export- und Investitionsfonds.

Monta beschleunigt die Elektrifizierung der Mobilität durch seine E-Ladeplattform, in dem das Unternehmen eine integrierte Softwarelösung für Hardware-Hersteller, Betreiber, Unternehmen und E-Fahrer*innen bereitstellt.

Seit seiner Gründung im Jahr 2020 hat sich das Unternehmen zum zentralen Hub für eine effiziente Bereitstellung, Nutzung und Verwaltung von Ladeinfrastruktur für Unternehmen und Betreiber entwickelt. Die Plattform von Monta unterstützt auch Hardware-Hersteller bei der Optimierung ihrer Produkte, indem sie Benchmarking von Ladestationen ermöglicht, Einblicke in die Nutzung und Leistung bietet und die Zeit für Fehlersuche und Wartung verkürzt. Darüber hinaus können E-Fahrer*innen die Software von Monta nutzen, um an mehr als 600.000 Ladepunkten in ganz Europa zu laden.

„E-Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur sind ein Eckpfeiler des globalen Wandels hin zu dezentraler Elektrifizierung und die Softwareplattform von Monta ist das Rückgrat, das diesen kritischen Wandel in der Energie- und Mobilitätsbranche ermöglicht‟, sagt Casper Rasmussen, CEO und Gründer von Monta. „Unser Unterscheidungsmerkmal ist, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette des Marktes für das Laden von Elektrofahrzeugen abdecken – vom Stromnetz über die Hardware bis hin zu Unternehmen und Fahrer*innen – und zwar mit einem Tool, das die Ladevorgänge für alle Beteiligten optimiert und vereinfacht sowie eine Brücke zwischen Energieversorgern und Endverbrauchern schlägt.

Mit einer Million monatlicher Ladevorgänge und 130.000 Ladepunkten auf der Monta-Plattform ist unser Wachstum ein Beweis dafür, dass sich dieser Markt einem Wendepunkt nähert, und wir freuen uns sehr über die Unterstützung von Energize und all unseren Investoren, die uns helfen, unsere Mission der Demokratisierung der E-Mobilität voranzutreiben.‟

Im Jahr 2023 steigerte Monta seinen jährlich wiederkehrenden Umsatz um 600 %, eröffnete zwei neue Märkte, darunter neue Niederlassungen in Paris und Barcelona, und hat seine Mitarbeiterzahl fast verdoppelt. Dieses Wachstum wurde durch die Zusammenarbeit mit mehreren neuen strategischen Partnern unterstützt, darunter Siemens, EGG, Rolec und Uno-X, die sich auf die Plattform von Monta verlassen, um ihre Flotten sowie ihre Ladestationen zu Hause und am Arbeitsplatz zu verwalten und das umfangreiche Roaming-Netzwerk des Unternehmens mit mehr als 600.000 Ladepunkten nutzen. Da das Unternehmen 14 Monate in Folge seine Ziele erreicht hat, sind die Investoren sehr daran interessiert, dass Monta seinen Wachstumskurs fortsetzen kann.

„Der Markt für Ladestationen für Elektrofahrzeuge wächst weiterhin auf einem beeindruckenden Kurs – über 40 % jährliches Wachstum – und verlangt nach einer modernen Lösung, um das zunehmende Volumen und die Komplexität der Touchpoints zwischen Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur zu verwalten‟, sagt Juan Muldoon, Partner bei Energize Capital und Mitglied des Vorstands von Monta. „Mit einem Geschäftsmodell, das die Akteure des gesamten Ökosystems für E-Fahrzeuge anspricht, diese verbindet und eine Skalierung ermöglicht, bietet Monta genau die Lösung an.

Das Unternehmen hat seine Führungsposition in diesem Markt mit einem aufregenden Wachstum gefestigt – unsere Untersuchungen zeigen, dass Monta das am schnellsten wachsende Startup in seiner Größenordnung im Bereich der E-Fahrzeuge ist. Wir freuen uns daher sehr, unsere Investition in Monta zu erhöhen und weiterhin mit dem Team des Unternehmens zusammenzuarbeiten, um den Wandel hin zur Elektromobilität zu beschleunigen.‟

Monta wird diese Investition nutzen, um seine erfolgreiche Ökosystem-Strategie zu festigen, indem es verstärkt in Produktforschung und -entwicklung investiert, sein Partnernetzwerk in allen Märkten ausbaut und gemeinsam mit der Branche eine nachhaltige Ladeinfrastruktur schafft, die Betreibern und E-Fahrer*innen mehr Kontrolle über ihren Energieverbrauch gibt. Das umfangreiche Partnernetzwerk von Monta wird weiterhin eine entscheidende Rolle bei der Beschleunigung der Nachhaltigkeitstransformation im Mobilitätssektor und beim Aufbau der Infrastruktur für ein dezentrales Elektrifizierungssystem spielen.

Quelle Bild und Text: Monta

weleda

Weleda zelebriert neue Skin Food Gesichtspflegeserie in Hamburg

0
Weleda zelebriert neue Skin Food Gesichtspflegeserie in Hamburg

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner