StartFinanzierungsrundeOBI investiert in Münchner Clean-Tech-Start-up 42watt

OBI investiert in Münchner Clean-Tech-Start-up 42watt

Das Münchner Climate-Tech-Start-up 42watt, Lösung für die klimaneutrale Sanierung von Bestandsimmobilien, kooperiert ab sofort mit OBI, einer der führenden DIY-Marken in Deutschland und Europa. Über OBI SQUARED als Corporate-Venture-Capital-Arm steigt die Baumarktmarke als Frühphaseninvestor bei 42watt ein.

Für 42watt und OBI schafft die Kooperation eine Win-Win-Situation: 42watt erschließt durch die hohe Markenbekanntheit von OBI neue Vertriebskanäle im DIY-Umfeld und kann sich dank direkten Kund:innen-Feedbacks zugleich auf die technologische Weiterentwicklung des Produktes konzentrieren. OBI wiederum kann seinen Kund:innen dank der Kooperation eine zentrale Anlaufstelle rund um alle Fragen der energetischen Sanierung von Häusern bieten.

„Das Investment von OBI in 42watt ist nicht nur ein Vertrauensbeweis, sondern ein Schulterschluss, Wohnen nachhaltig auf- und umzurüsten. Dabei kommt unser Produkt und unsere Expertise dort zum Einsatz, wo Menschen jeder Altersgruppe Beratung für das eigene Zuhause suchen: im OBI Baumarkt-Umfeld“, sagt Dr. Jörg Überla, Co-Gründer und CEO von 42watt.

Ergänzung der Seed-Finanzierung für 42watt aus dem August

„Unsere Partnerschaft mit 42watt ist ein ganzheitliches und vor allem nachhaltiges Investment, um die Energiewende aktiv voranzutreiben und wirtschaftlich zu partizipieren. 42watt verfügt über eines der aktuell besten Produkte am Markt der energetischen Sanierungsberatung und passt sich perfekt in die bestehende Customer Journey zwischen der grundsätzlichen Bedarfsermittlung einer energetischen Sanierung und dem hauseigenen Handwerkernetzwerk in einem der für OBI strategisch wichtigsten Bereiche ein“, sagt Manuel van de Kamp, Chief Product Officer bei OBI.

Die Münchner Energieberatung 42watt wurde im Oktober 2021 von Dr. Jörg Überla und Marcus Dietmann gegründet – seitdem hat sich ein ambitioniertes Team aus erfahrenen Energieberater:innen, Ingenieur:innen, Architekt:innen und Handwerker:innen gebildet und zahlreiche Immobilien nachhaltig saniert. Denn gerade der Immobiliensektor spielt eine zentrale Rolle für das Erreichen der Klimaziele im Gebäudesektor. 42watt hat es sich zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch pro Quadratmeter auf 42 kWh zu senken – denn genau diese Menge ist nötig, um die deutschen Klimaziele im Bereich Gebäude bis 2045 zu erreichen.

„42watt bietet das derzeit spannendste und innovativste Produkt im Bereich der energetischen Sanierung. Umsetzung und Exzellenz der Beratung durch das Team erhöhen die Umsetzungswahrscheinlichkeit der Sanierungsprojekte um ein Vielfaches“, sagt Felix Weber, Leiter des Bereichs Corporate Venture Capital bei OBI SQUARED. Großer Vorteil der Investition in ein Startup gegenüber einer internen Projektentwicklung innerhalb eines Unternehmens sei die deutlich geringere Time-to-Market-Zeit und die Entwicklung eines Produktes, das ohne Nebenbedingungen ausschließlich den Kundennutzen im Fokus hat.

Über die Höhe der Investition wurde Stillschweigen vereinbart. Sie ergänzt die Finanzierungsrunde von Contrarian VC, Bonventure sowie PropTech1 aus August dieses Jahres. Die Partnerschaft ist langfristig angelegt.

Bildcredits/ Fotograf: Max Blaumeiser

Quelle hypr.agency

werbegeschenke

Innovative Kundenakquise: Warum Start-ups auf Werbegeschenke setzen sollten

0
Damit sich ein Start-up von der Konkurrenz abhebt, ist es wichtig, aus der Masse herauszustechen und einen bleibenden Eindruck bei potenziellen Kunden zu hinterlassen....

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner