StartReisenVon München ins Inselparadies: Die perfekte Reise nach Okinawa

Von München ins Inselparadies: Die perfekte Reise nach Okinawa

Wie Reisende das meiste aus einem Aufenthalt in der südlichsten Präfektur Japans herausholen können.

Okinawa, die Perle des Pazifiks, lädt zu einer unvergesslichen Reise ein, die kulturelle Schätze, nachhaltige Lebensphilosophie und luxuriösen Genuss vereint. Von malerischen Stränden über UNESCO Weltkulturerbestätten bis hin zur Küche des langen Lebens bietet diese Reise eine breite Auswahl an Erlebnissen.

Nach dem Abflug aus Deutschland befinden sich Reisende nach 11 Stunden auf der Inselgruppe. Ein mögliches Reiseprogramm sieht folgendermaßen aus:

Ankunft in Okinawa – Luxus im Hiramatsu Hotel

Die Reise beginnt mit der Anreise nach Okinawa und dem Einchecken im renommierten Hiramatsu Hotel. Dieses elegante Resort, eine knappe Autofahrtstunde vom Flughafen entfernt, setzt nicht nur auf Luxus, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Von lokalen Kunstwerken bis hin zur Küche der Langlebigkeit können Reisende im Hiramatsu Hotel in die Faszination Okinawas eintauchen. Die Lage des Hotels ermöglicht es den Gästen sowohl den Norden als auch Süden Okinawas in vollen Zügen zu genießen.

Reisende, die gleich nach der Landung das kulturelle Angebot erkunden möchten, können das Shurijo-Schloss besuchen, eine historische Burg in Naha, der Hauptstadt von Okinawa, die ein wichtiges kulturelles Wahrzeichen ist. Das Schloss war einst der Sitz des Ryukyu-Königreichs und zeugt von der reichen Geschichte und Kultur der Region.

Ogimi – Tradition und Kulinarik

Es lohnt sich ein Ausflug nach Ogimi – ein Dorf das bekannt für seine hohe Anzahl 100-jähriger Einwohner ist. Hier werden im Emi no Mise Restaurant lokale Köstlichkeiten und die “Langlebigkeitsmahlzeit” serviert, die es berühmt machte. Reisende können hier nicht nur die nährreichen Gerichte probieren, sondern auch Aktivitäten wie Gateball, eine dem Croquet verwandte Mannschaftssportart, die sie mit den Einheimischen erleben können. Die Erkundung des malerischen Dorfes Ogimi bietet den Gästen die Möglichkeit, die einzigartige Architektur, traditionellen Häuser und die ruhige Atmosphäre zu genießen.

Der Abend erreicht seinen Höhepunkt mit einem kulinarischen Fest im Hiramatsu Hotel, das ursprünglich als französisches Restaurant im Nishi-Azabu-Viertel von Tokio begann. Nach weiteren erfolgreichen Eröffnungen, beispielsweise in Paris, und der Auszeichnung mit einem Michelin-Stern setzt die Gruppe nach wie vor auf französische Haute Cuisine mit frischen Produkten aus Okinawa.

Naturerlebnis in Yambaru – Miyakojima erwarten

Die Reise setzt sich fort mit einem unvergesslichen Naturerlebnis in Yambaru, einer grünen Oase, in der Nachhaltigkeit und Naturschutz im Mittelpunkt stehen. Von aufregenden Kajaktouren bis hin zu Wanderungen durch üppige Wälder bietet Yambaru ein reichhaltiges Spektrum an Aktivitäten, die die Schönheit der Natur Okinawas in den Vordergrund rücken.

Nach diesem beeindruckenden Zwischenstopp hebt die Reise ab in Richtung Miyakojima. Die Insel Miyakojima, umgeben von türkisfarbenem Wasser und weißen Sandstränden, empfängt die Reisenden mit offenen Armen.

Kulturelle Einblicke in Miyakojima und Maehama Beach

In Miyakojima können Reisende neben den traumhaften Stränden auch in das kulturelle Angebot eintauchen. Gäste haben die Möglichkeit, die einzigartige Identität der Insel durch lokale Aktivitäten wie traditionelles Handwerk, Tanz und Musik zu entdecken. Miyakojima bietet historische Stätten, darunter alte Siedlungen und Ruinen, die einen Einblick in die Vergangenheit der Insel gewähren.

Für Meeresliebhaber bietet das Miyakojima Sea Treasure Museum eine faszinierende Sammlung von Meereslebewesen und spannende Einblicke in die Unterwasserwelt der Region. Die malerische Kurima Bridge verbindet die Inseln Miyakojima und Kurima und bietet nicht nur eine praktische Überquerung, sondern auch eine spektakuläre Aussicht auf das türkisfarbene Wasser und die umliegenden Inseln.

Der Tag ist geprägt von kulturellen Erlebnissen, dem Besuch atemberaubender Strände und dem Einchecken im Iraph SUI Hotel, das sich in unmittelbarer Nähe des atemberaubenden Maehama Beach befindet. Berühmt für seinen blendend weißen Sand und das klare, türkisfarbene Wasser gilt dieser als einer der schönsten Strände in ganz Japan.

Schnorchelabenteuer und Abschied von Okinawa

Die Reise endet mit einem unvergesslichen Schnorchelabenteuer, das die Reisenden in die faszinierende Unterwasserwelt von Okinawa entführt. Die bunten Korallenriffe und beeindruckende marine Fauna Okinawas macht die Inselpräfektur zu einem Paradies für Unterwasserliebhaber.

Bild Yonaha Maehama Beach ©OCVB

Quelle KLEBER GROUP

Visuelle Innovation: So nutzen Sie Mockups effektiv für Ihr Startup

0
In der heutigen Wirtschaft ist die Gründung eines Startups eine faszinierende Herausforderung. Visuelle Innovation ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg. Mockups spielen hierbei eine...

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner