StartStartupswhoranks.io - das vollautomatisierte LinkedIn Ranking launcht in Österreich

whoranks.io – das vollautomatisierte LinkedIn Ranking launcht in Österreich

whoranks.io – das vollautomatisierte LinkedIn Ranking launcht in Österreich

Johannes Braith und Dotbite launchen neues vollautomatisiertes LinkedIn Ranking

Bereits zum zweiten Mal veröffentlichte Johannes Braith dieses Jahr ein Ranking der Top LinkedIn Influencer Österreichs. Dabei wurde nicht nur die Anzahl der Follower, sondern vor allem auch auf die Engagement Rate geachtet, also die Verhältnismäßigkeit von Followern zu Interaktionen wie Likes, Kommentaren oder Shares. Durch die stetig steigende Anzahl an Nutzer:innen ist LinkedIn vor allem in den letzten Jahren ein wichtiges Marketinginstrument geworden. Mittlerweile hat sich die Website nicht nur für Unternehmen, sondern auch Personen, die sich als sogenannte Thought Leader positionieren, zu einer zentralen Plattform entwickelt.

Mit whoranks.io wurde nun eine Plattform veröffentlicht, die in Echtzeit vollautomatisierte LinkedIn-Rankings erstellt. “Das System ist so konzipiert, dass es ständig nach den neuesten Informationen sucht und somit eine dynamische Darstellung von LinkedIn Profilen, deren Followern, Postings, Likes und Shares ermöglicht.”, erklärt Johannes Braith, der gemeinsam mit Dotbite das Produkt entwickelte.

Das Ranking umfasst bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien und enthält Namen wie Sebastian Kurz, Florian Gschwandtner oder Annette Mann, die kürzlich für ihre kantigen Aussagen zu den Streiks bei AUA aufgefallen ist.

Sollte der eigene Name bzw. das LinkedIn Profil in der Liste nicht enthalten sein, so kann dieses über whoranks.io einfach hinzugefügt werden. Dies ermöglicht ein Benchmarking des eigenen LinkedIn Profils mit Profilen, die deutlich mehr Follower aufweisen oder auch professionell gemanagt werden. 

“Im ersten Schritt möchten wir mit whoranks.io eine unkomplizierte Möglichkeit schaffen, um mehr Transparenz auf LinkedIn herzustellen.

Aktuell wird bereits an weiteren Features gearbeitet, die nun laufend released werden.”, so Emir Selimovic, CEO des Digital Product Studios Dotbite, der Johannes Braith auf einer Hochzeit kennenlernte, um sofort einen gemeinsamen Plan zu schmieden. 

Die zugrunde liegende Technologie würde es laut den Initiatoren auch erlauben, weitere Social Media Plattformen einzubinden, um eine holistische Sicht auf die Reichweiten der unterschiedlichen Kanäle zu geben. Dies könnte durchaus hohe Relevanz und großes Marktpotenzial aufweisen, sind sich die zwei Seriengründer einig.

Website: www.whoranks.io

Foto: Johannes Braith, Bildrecht: Johannes Braith

Quelle whoranks.io

Moment mal – Das Wirbelwindspiel

Moment mal – Das Wirbelwindspiel von Miriam Prätsch

0
Moment mal – Das Wirbelwindspiel von Miriam Prätsch
Blau

Ohne Blau kein Grün

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner