Microsoft Accelerator-Serie (3) So1

Microsoft Accelerator-Serie (3) So1

Fragen an das Startup

01 Stellt Euch doch bitte einmal vor

Als So1 GmbH haben wir es uns vor vier Jahren zur Aufgabe gemacht, das System der flächendeckenden Rabattangebote im Lebensmitteleinzelhandel zu revolutionieren. Wir bieten Händlern und Medienpartnern mit Hilfe von State-of-the-Art Algorithmen ein Werkzeug zur zielgenauen und individuellen Kundenansprache. Unsere Künstliche Intelligenz analysiert Warenkörbe und identifiziert die Präferenzen eines Kunden, insbesondere seine individuelle Zahlungsbereitschaft für ein bestimmtes Produkt. Hierdurch kann ein Händler nicht nur seine Umsätze und Erträge verbessern, sondern auch die langfristige, emotionale Kundenbindung stärken. Unser System wird bereits in mehr als 400 Filialen bei großen Händlern in Deutschland erfolgreich verwendet und aktuell integrieren wir zusätzliche Promotionskanäle und Kassensysteme und bereiten die internationale Expansion vor.

Und nun zu uns: Wir arbeiten in einem gemischten, internationalen Team – aktuell mit Standorten in Berlin und Warschau. Besonders stolz sind wir auf die vielfältige fachliche Expertise. Bei uns arbeiten sowohl quantitative Experten – in der Regel Top Absolventen mit starkem akademischen Bezug und Kontakten zur aktuellen Forschung – als auch Mitarbeiter mit langjähriger Business- und Vertriebserfahrung im Lebensmitteleinzelhandel. 

Raimund Bau

Gründer So1

02 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Unser Gründer Raimund Bau war als Markenmanager immer wieder mit der Ineffizienz der industrieüblichen Preisaktionen konfrontiert: Produkte werden mit Flächenrabatten ohne Berücksichtigung individueller Käuferpräferenzen in den Markt gedrückt. Studien belegen, dass führende Lebensmittelhändler mehr als 20% ihrer Einnahmen in Preispromotions investieren, obwohl dadurch nachweislich Erträge vernichtet werden. Insbesondere werden Rabatte für Produkte angeboten, die ein Großteil der Kunden auch ohne Preisabschlag gekauft hätten. Und hier lag für Raimund die Lösung nah: Verwendung datenbasierter Analytik, um Konsumenten automatisiert das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt anzubieten. Gemeinsam gründete Raimund Bau mit dem Physiker Sebastian Gabel dann Segment of One – So1. Gestartet sind wir dann mit einem Team aus Machine Learning Experten und ehemaligen Marketingmanagern mit wertvollen Industriekontakten.

 

03 Was erhofft Ihr Euch durch die Teilnahme am Microsoft Accelerator Programm?

Neben der Öffentlichkeitswirkung und der spannenden Herausforderung in einem renommierten Programm erfolgreich zu sein sind aufgrund unseres aktuellen Expansionskurses Kontakte zu Händlern auf internationaler Ebene besonders wertvoll. Des Weiteren interessiert uns wertvoller Erfahrungsaustausch mit Unternehmen, die sich in einer ähnlichen Entwicklungsphase befinden. Zu guter Letzt hoffen wir, dass sich unsere Programmteilnahme auf eine bereits geplante reibungslose Umstellung auf Microsoft Azure förderlich auswirkt.

 

04 Bitte vervollständigt den Satz: In 3 Jahren sind wir…

…der weltweit führende Anbieter für KI-basierte, kundenindividuelle Angebote im Einzelhandel.

Fragen an den Accelerator

Managing Director Iskender Dirik

05 Warum habt ihr Euch für So1 als Accelerator Teilnehmer entschieden?

Das Konzept von So1 hat uns überzeugt: Die Technologie ist innovativ und richtet sich an einen extrem großen Markt (Retail) und greift viele große Trends auf. Insbesondere für die individuelle Ansprache von Endkunden, Discounts und data-driven Marketing ist sie relevant. Außerdem sehen wir hier einen großen Mehrwert für die Kunden im Retail, als auch die Endkunden. 

 

06 Was sind die nächsten Schritte /Programmablauf in den nächsten Wochen?

Zusammen mit Nyris und LeanIX wird uns auch So1 auf der #DPK17 in Leipzig begleiten. Wir arbeiten mit dem Startup kontinuierlich daran, die Kooperation mit Microsoft zu stärken und So1 besonders im Bereich Co-Sales mit wichtigen Kontakten und Expertise voranzubringen.

 

Verpasse keine Acceleratoren News, Bewerbungsfristen und Demodays, trete unserer facebook Gruppe bei oder abonniere unseren Newsletter.

Über den Microsoft Accelerator

Iskender Dirik ist Managing Director des Microsoft Accelerator Berlins, der Later-Stage B2B-Tech-Startups hilft, ihr Geschäft zu skalieren. Im Rahmen des viermonatigen Programms ermöglicht Microsoft den Teilnehmer Zugang zum weltweiten Netzwerk aus Kunden und Partnern sowie zu moderner Technologie wie künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Mixed Reality – ohne Anteile zu nehmen. Zusätzlich erhalten die Startups eine Gutschrift in Höhe von 500.000 USD für die Microsoft Azure Cloud Services. Die aktuelle Accelerator-Klasse aus zehn Tech-Startups in der Expansionsphase hat am 04. September 2017 begonnen. Weitere Informationen online, auf Twitter und Facebook.

Der Microsoft Accelerator ist eine internationale Initiative zur Förderung von Innovation und Unternehmergeist. Das vier- bis sechsmonatige Programm wird an insgesamt sieben Standorten weltweit angeboten: Bangalore, Peking, London, Seattle, Shanghai, Tel Aviv und Berlin. Das Alumni-Netzwerk umfasst mehr als 600 Startups. Darunter die Bezahlapp Cringle, die Datenplattform Affinio und die chinesische E-Learning-Plattform Tizi. Der Microsoft Accelerator zählt zu den führenden Corporate Startup-Programmen und fokussiert tech-orientierte Startups in der Expansionsphase aus ganz Europa.

Metro Accelerator Serie (6) Somm’It

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Somm'It ist ein Team von 25 Personen, die einen Sommelier-Assistenten allen Restaurant-Backoffices und in allen Taschen der Mitarbeiter und Kunden platzieren wollen. Was macht ein Restaurantleiter oder ein...

Metro Accelerator Serie (5) Kitro

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Das KITRO-Team besteht aus den Gründerinnen Anastasia Hofmann und Naomi Mackenzie sowie Elliot Salisbury, der als Leiter Technologie zu dem Team gestoßen ist. Gemeinsam wollen wir das Thema...

Metro Accelerator Serie (4) Impala

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Mit Impala wird es total einfach, ein Hotel in ein intelligentes Hotel zu verwandeln. Über eine gängige und stabile Programmierschnittstelle können Softwareanbieter einfach und sicher Zugang zu wichtigen...

About The Author

Stefan Kny

Stefan Kny kümmert sich um die Themen: Acceleratoren, Mobility und Food.

Twitter @gruendermetro

Bleib´informiert

FoodStartup Adventskalender

Weihnachtsbox von HelloFresh, leckerer Kuchen von Elikat...und vieles mehr warten auf Euch ab 1. Dezember

Tragt Euch hier ein.

DANKE! Kinder gebt fein acht im Posteingang habe ich die Bestätigungsmail untergebracht.