Microsoft Accelerator Serie – (5) Trufa

Microsoft Accelerator Serie – (5) Trufa

Fragen an das Startup

01 Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir sind ein R.E.D.-Team (Retired Extremely Dangerous) von drei Gründern zusammen mit einem jungen Dream-Team von Entwicklern – Trufa ist aus diesem Kollektiv von Erfahrungen entstanden.

Unsere Technologie ermöglicht es Unternehmen, ihr Management auf Fakten, Wirkungsketten und präziser Nutzenberechnung zu stützen. Wenn Entscheidungen zu treffen sind, prognostiziert Trufa interaktiv, unverzüglich und exakt die zu erwarteten Auswirkungen. Statt sich auf Meinungen und Bauchgefühle zu stützen, liefert Trufa Fakten und nachweisbare Zusammenhänge als Entscheidungsgrundlage. Trufa-Anwendungen unterstützen dabei nicht nur die Verifizierung von Management-Entscheidungen, sondern schlagen selbstständig Maßnahmen vor, die unmittelbar dem Erreichen der gewünschten Unternehmensziele dienen.

02 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Trufa ist das Ergebnis eines „perfekten Sturms“ aus Geschäftssinn, Technologie und nicht zuletzt einer tiefen Erfahrung im statistischen Benchmarking der IT-Kosten und -Performance von SAP-Systemen. Wir haben große Gewinn- und Verlustrechnungen in US-Unternehmen verwaltet und kennen uns mit In-Memory Spalten-Datenbanken für Big Data, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen aus. Aus dieser Kombination von Erfahrungen haben Ralph Treitz, Günther Tolkmit und Prof. Dr. Andreas Mielke Trufa gegründet und managen es heute. 

 

Trufa-Gründer Andreas Mielke,Günther Tolkmit und Ralph Treitz

03 Was erhofft Ihr Euch durch die Teilnahme am Microsoft Accelerator Programm?

Dass wir in den Microsoft Accelerator aufgenommen wurde, ist für uns die Bestätigung des innovativen Konzepts von Trufa: Dass wir mit einem Autonomes Performance Management für Unternehmen auf dem richtigen Weg sind. Der Accelerator hilft uns dabei, als Unternehmen sichtbarer zu werden und Anerkennung zu bekommen und ermöglicht uns außerdem Zugang zu jeder Menge vertrieblicher und technischer Unterstützung.

 

04 Bitte vervollständigt den Satz: In 3 Jahren sind wir…

…als Erfinder des Autonomous Business Management weltweit bekannt, mit hoch-zufriedenen Kunden quer durch Branchen und Kontinente.

Fragen an den Accelerator

Managing Director Iskender Dirik

05 Warum habt ihr Euch für Trufa als Accelerator Teilnehmer entschieden?

Bei Trufa ist uns sofort das extrem erfahrene Gründer-Team um Ralph Treitz, Günther Tolkmit und Prof. Dr. Andreas Mielke aufgefallen. Am Jury-Day haben sie dann mit einer sehr starken Präsentation überzeugt. Technologisch ist Trufa für uns sehr interessant und wir sehen ein großes Potenzial in der Zusammenarbeit, da wir glauben, dass Microsoft für Trufa der richtige Partner ist und hier sehr gut ansetzen kann. Nicht zuletzt adressiert Trufa sehr spannende Business-Usecases.

06 Was sind die nächsten Schritte /Programmablauf in den nächsten Wochen?

Trufa arbeitet im Moment mit den Coaches des Accelerators intensiv an Themen wie Pricing Strategy und Kundenzugang. Hier können unsere Mentoren ihre fachliche Expertise genau auf die Anforderungen von Trufa anwenden und gemeinsam mit dem Startup Strategien entwickeln. Außerdem evaluieren wir in Zusammenarbeit mit technischen Experten von Microsoft neue, hochskalierbare technologische Architekturlösungen für Trufa. 

Verpasse keine Acceleratoren News, Bewerbungsfristen und Demodays, trete unserer facebook Gruppe bei oder abonniere unseren Newsletter.

Über den Microsoft Accelerator

Iskender Dirik ist Managing Director des Microsoft Accelerator Berlins, der Later-Stage B2B-Tech-Startups hilft, ihr Geschäft zu skalieren. Im Rahmen des viermonatigen Programms ermöglicht Microsoft den Teilnehmer Zugang zum weltweiten Netzwerk aus Kunden und Partnern sowie zu moderner Technologie wie künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Mixed Reality – ohne Anteile zu nehmen. Zusätzlich erhalten die Startups eine Gutschrift in Höhe von 500.000 USD für die Microsoft Azure Cloud Services. Die aktuelle Accelerator-Klasse aus zehn Tech-Startups in der Expansionsphase hat am 04. September 2017 begonnen. Weitere Informationen online, auf Twitter und Facebook.

Der Microsoft Accelerator ist eine internationale Initiative zur Förderung von Innovation und Unternehmergeist. Das vier- bis sechsmonatige Programm wird an insgesamt sieben Standorten weltweit angeboten: Bangalore, Peking, London, Seattle, Shanghai, Tel Aviv und Berlin. Das Alumni-Netzwerk umfasst mehr als 600 Startups. Darunter die Bezahlapp Cringle, die Datenplattform Affinio und die chinesische E-Learning-Plattform Tizi. Der Microsoft Accelerator zählt zu den führenden Corporate Startup-Programmen und fokussiert tech-orientierte Startups in der Expansionsphase aus ganz Europa.

Metro Accelerator Serie (7) BlendBow

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Ich bin Morgan Fellous, Mitbegründer und CEO von BlendBow. Das Team von BlendBow besteht aus 18 Mitarbeitern (Vertrieb, R&D, Produktion). Unser Team hat den Barmate entwickelt, den weltweit ersten Roboter, der...

Metro Accelerator Serie (6) Somm’It

Fragen an das Startup 01 Stellt Euch doch bitte einmal vor Somm'It ist ein Team von 25 Personen, die einen Sommelier-Assistenten allen Restaurant-Backoffices und in allen Taschen der Mitarbeiter und Kunden platzieren wollen. Was macht ein Restaurantleiter oder ein...

About The Author

Stefan Kny

Stefan Kny kümmert sich um die Themen: Acceleratoren, Mobility und Food.

In Kürze: Dr. Büro

Mich interessiert Dr. Büro!

Twitter @Gruendermetro