StartAllgemeinCéline Flores Willers führt 4-Tage-Woche light in ihrem Unternehmen ein

Céline Flores Willers führt 4-Tage-Woche light in ihrem Unternehmen ein

Céline Flores Willers führt 4-Tage-Woche light in ihrem Unternehmen ein und stellt Weichen auf Wachstumskurs

LinkedIn Top Voice Céline Flores Willers führt in ihrem 2020 gegründeten Unternehmen The People Branding Company die „4 Tage Woche light“ für alle Vollzeit-Mitarbeitenden mit einer 40 Stunden Woche ein. Jeden ersten Freitag im Monat haben die Beschäftigten frei und bekommen bei gleichem Gehalt zwölf weitere bezahlte freie Tage. Damit wird die Gründerin ihrem Anspruch nach einem modernen und flexiblen Arbeitsumfeld gerecht. Gleichzeitig stellt sie die Weichen auf Expansion und setzt dabei auf Automatisierung im Agentur Business.

Die Mitarbeitenden der Personal Branding Agentur, die alle remote arbeiten, erhalten im laufenden Jahr bei gleichem Gehalt zwölf bezahlte Urlaubstage extra und insgesamt 37 Urlaubstage pro Jahr. „Wir wollen mit dem Erholungstage-Konzept Vorreiter sein und Strukturen schaffen, damit das Team gesund und motiviert eine gute Leistung erbringen kann“, erklärt die Gründerin Willers. Ihr Ziel ist es, ein modernes Unternehmen aufzubauen, das für Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen gleichermaßen funktioniert.

Aus diesem Grund investiert das Unternehmen in Teambuilding-Maßnahmen wie die regelmäßigen, fünftägigen Workations einmal im Quartal, und jetzt ebenso in das Erholungstage-Konzept “4 Tage Woche light”. Das Projekt ist ein Testballon und zunächst auf ein Jahr begrenzt. Zudem gelten für alle Beschäftigten bei The People Branding Company die Bayerischen Feiertage, obwohl der Großteil des rein remote arbeitenden Teams in anderen Bundesländern sitzt, die weniger Feiertage haben.

Personal Branding Agentur auf Wachstumskurs
Das Team rund um Gründerin Céline Flores Willers konnte in 2022 das Beratungsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdreifachen. Der Zuwachs wurde zum einen von der Vermarktung des eigens entwickelten Produktportfolios im deutschsprachigen Raum getragen, das aus virtuellen E-Learnings und Corporate Influencer-Trainings besteht. Aber auch der Zuwachs von rund 20 CEO-Kunden, für die The People Branding Company die Social Media Profile managed, trugen zu dieser Entwicklung bei.

„Das Geschäft mit Trainings im Bereich Corporate Influencing wächst enorm“, erklärt Gründerin Céline Flores Willers. „Mitarbeitende als Markenbotschafter:innen fungieren zu lassen, entpuppt sich mehr und mehr als größter Hebel, um im Dschungel des Fachkräftemangels als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.

Entsprechend hoch ist der Schulungsbedarf in den Unternehmen und die Nachfrage nach unseren Produkten und Services.“ Der strategische Fokus liegt auf den Key-Accounts: Rund ein Drittel der Kund:innen von The People Branding Company sind Großkonzerne mit einem jährlichen Umsatz von über fünf Milliarden Euro. So zählen renommierte Unternehmen wie SAP, LANXESS oder Fujitsu zum Kundenkreis. Besonders stolz ist die Gründerin Willers darauf, das Unternehmen allein aus eigener Kraft zu finanzieren und ohne Fremdkapital zu wachsen.

Skalierung des Geschäftsmodells
Für das laufende Geschäftsjahr setzt das junge Unternehmen auf Skalierung des bestehenden Portfolios. “ Ziel ist es, unsere Umsätze zu verdoppeln, im ersten Quartal 2023 sind wir bereits auf Kurs”, erklärt Gründerin Willers. “Unser Fokus liegt darauf, smart zu wachsen, indem wir mehr auf Technologie und Automatisierung als auf Personalwachstum setzen.” Darüber hinaus wird das Unternehmen in den Ausbau und die Weiterentwicklung des Produktportfolios investieren. “Innovationen, die vom Kerngeschäft abweichen, habe ich zur Chefsache erklärt”, sagt Willers.

LinkedIn als Dreh- und Angelpunkt im Employer Branding
The People Branding Company legt bei der Beratung einen besonderen Fokus auf die B2B-Plattform Linkedin. Aktuellen Studien zufolge nutzen in der DACH-Region rund 19 Millionen Professionals das globale B2B-Netzwerk – auch um potenzielle neue Arbeitgeber zu identifizieren. Daher ist LinkedIn heute wichtiger Bestandteil für Employer Branding Strategien. “Viele Unternehmen haben die Relevanz von LinkedIn für ihr Recruiting erkannt, verfügen aber nicht über die Expertise oder die Zeit, um sich dort professionell zu positionieren”, erklärt Willers.

Anders als viele Freelancer, die in diesem Bereich ihre Dienstleistung anbieten, ist The People Branding Company in der Lage, nicht nur ganze Teams und auch CEOs zu beraten und zu coachen, sondern am Ende auch die Kommunikation umzusetzen. Dabei kann das Team um Céline Flores Willers auf die Erfahrungen mit dem eigenen Account zurückgreifen, das gerne auch als Testumgebung genutzt wird. Mit über 150.000 Followern ist Willers bereits mehrfach als Top-Voice auf LinkedIn ausgezeichnet worden.

Über The People Branding Company
The People Branding Company ist ein High Scale Beratungsunternehmen für Personal Branding und Corporate Influencing auf LinkedIn. Zu den über 50 Großkunden zählen renommierte Unternehmen wie SAP, LANXESS oder Fujitsu. Das Unternehmen wurde 2020 von Céline Flores Willers gegründet und beschäftigt remote rund 20 Mitarbeitende.

Bild Celine Flores Willers Fotograf/ Bildquelle/ Credits: Credentials@MirjamHagen

Quelle Vaubel Medienberatung GmbH

Visuelle Innovation: So nutzen Sie Mockups effektiv für Ihr Startup

0
In der heutigen Wirtschaft ist die Gründung eines Startups eine faszinierende Herausforderung. Visuelle Innovation ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg. Mockups spielen hierbei eine...

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner