PM

Berlin/London, 19. September 2018: CIEE hat sein Angebot an weltweiten Bildungs- und Kulturaustauschprogrammen mit der Einführung des Entrepreneur Lab (eLab) erweitert, einer Fast- Track-Ausbildung mit Zertifikat für angehende Unternehmer. Hochschulabsolventen und Entrepreneure aus aller Welt erlernen in dem Intensivkurs die Fähigkeiten, eine Geschäftsidee zu entwickeln, ein Startup zu gründen und zu Erfolg zu führen. Das eLab öffnet seine Tore im Januar 2019 im CIEE Global Institute in Berlin und London.

Berlin und London wurden aufgrund ihrer dynamischen, multikulturellen Energie und der lebendigen Startup-Kultur ausgewählt. In beiden Städten bietet das eLab zwei modulare, sechswöchige Intensivkurse an. Im Emerging eLab können die Teilnehmer in die Startup-Kultur eintauchen und die Basics erlernen, von der Ideengenerierung (Stichworte „Design Thinking“ und „Lean Startup“) bis hin zur Geschäftsplanung, um ein marktreifes Startup vor Investoren zu präsentieren. Das Advanced eLab vermittelt den Teilnehmern darauf aufbauend das Know-how, um ihr kürzlich gegründetes Startup auszubauen und weiter zu entwickeln.

Den eLab-Teilnehmern wird durch Besuche erfolgreicher Startups und dem individuellen Austausch mit erfahrenen Mentoren ein starker Praxisbezug geboten. Ausgestattet mit Businessplan und Pitch Deck, erhalten eLab-Teilnehmer durch Networking-Events und Pitch-Sessions Zugang zu potenziellen Investoren, Vertretern von Accelerators und Influencern, die ihnen dabei helfen können, ihre Geschäftsideen zu verwirklichen.

Die Teilnehmer, die aus der ganzen Welt stammen, können einen einzelnen eLab-Kurs oder beide der aufeinander abgestimmten 6-Wochen-Programme nacheinander belegen. Es ist auch möglich, einen Kurs in Berlin und den anderen in London zu besuchen, um von beiden Umfeldern zu profitieren und sich möglichst umfassend zu vernetzen. Diese internationale Ausrichtung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Teilnehmer des eLab, die sich über das CIEE-Netzwerk mit mehr als 400.000 Menschen in 42 Ländern vernetzen und so aus der ganzen Welt Feedback zu ihrer Geschäftsidee und den entsprechenden Marktchancen erhalten können.

Das eLab kann auf die Unterstützung wichtiger Partner zählen: Google for Entrepreneurs, erfolgreiche Startups wie Blinkist, Brickblock und Civey, namhafte Venture-Capitalists wie Project A Ventures und Lakestar sowie Accelerators wie APX/Axel-Springer-Porsche und The Bakery, um nur einige zu nennen. Zudem konnten bereits Vertreter von Ernst & Young und den Deutsche Bank Innovation Labs als „Judges“ für die Pitches gewonnen werden. Zudem sind Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, Germany Trade & Invest (GTAI) und der VBKI Teil des eLab-Netzwerks, das den Teilnehmern Insights in die lokalen Märkte vermittelt.

Auch bei den Gastdozenten setzt das eLab ganz auf die Nähe zum Startup-Business. Holger Seim ist Co-Founder und CEO von Blinkist, eine der Startup-Sensationen der letzten Jahre und mittlerweile in 140 Ländern verfügbar. Florian Heinemann ist Founding Partner von Project A Ventures und hat seit 2012 mehr als 45 Startups finanziert. Hinrich Dreiling ist Berater, Angel Investor und Gründer von Wimdu. Janina Muetze ist COO und Gründerin des smarten Meinungsvorschungsportals Civey mit einem Netzwerk von 5 Millionen Nutzern. Eine Übersicht des gesamten eLab-Netzwerks finden Sie hier: https://www.ciee.org/go-abroad/for-post-graduates/entrepreneur-lab/guest-speakers- startups-entrepreneurs

„Immer mehr Hochschulabsolventen weltweit wollen nach ihrem Abschluss ein eigenes Unternehmen gründen, aber den meisten fehlen die Kernkompetenzen, das Know-how, die Erfahrung und der Zugang zu den Ressourcen“, sagt Dagmar Hoppe, Director eLab bei CIEE. „Mit dem neu entwickelten, intensiven, akademischem Programm und dem Zugang zu erfolgreichen Gründern ermöglicht das eLab den Teilnehmern, ihren Traum vom eigenen Unternehmen schneller und erfolgreich zu verwirklichen.“

Alison Coward, Gründerin von Bracket und Mitglied des eLab Advisory Board: „Ich unterstütze das eLab beratend, weil es die Realität einer sich schnell entwickelnden Startup-Welt widerspiegelt. Das eLab vermittelt den Teilnehmern die Denkweise eines Entrepreneurs, die für die Gründung und Führung eines eigenen erfolgreichen Unternehmens erforderlich ist.”

Das eLab möchte Gründer unterstützen und bietet drei verschiedene Stipendien an:„Founding Females“ hilft Frauen den Traum von der eigenen Geschäftsidee umzusetzen;„Community Impact“ hilft Stipendiaten, die mit einer Gründung zum Wohl ihrer lokalen Herkunftsgemeinschaft beitragen wollen; „Global Innovators“ unterstützt Gründer mit überzeugenden, global skalierbaren Ideen.

Über das eLab

Das Entrepreneur Lab fördert Gründer und vermittelt die Fähigkeiten, ein neues Unternehmen zu entwickeln, zu gründen und zu Erfolg zu führen. Komprimierte und inhaltlich fokussierte Intensivkurse vermitteln Hochschulabsolventen und Berufstätigen die notwendigen Fähigkeiten und praktischen Erfahrungen sowie den Zugang zu erfahrenen Gründern und dem eLab-Netzwerk, um ihre Geschäftsvisionen schnell und konsequent verwirklichen zu können.

www.ciee.org/go-abroad/for-post-graduates/entrepreneur-lab