StartStartupsStart-ups mit Geschäftsideen für die Buchbranche gesucht

Start-ups mit Geschäftsideen für die Buchbranche gesucht

CONTENTshift Förderprogramm: Start-ups mit Geschäftsideen für die Buchbranche gesucht

Förderprogramm führt Start-ups mit Expert*innen und Investor*innen zusammen / Gründer*innen aus dem In- und Ausland gesucht / Bewerbungsfrist bis 1. Mai 2024 / 10.000 Euro Siegesprämie

Heute startet die neunte Runde des CONTENTshift-Accelerators. Für dieses Förderprogramm können sich ab sofort Start-ups aus aller Welt bewerben, die mit ihren Innovationen – seien sie analog oder digital – die Welt der Bücher voranbringen. Hierzu zählen beispielsweise Tools zur optimierten Content-Erstellung, neue KI-basierte Anwendungen, die Zeit beim Kund*innenmanagement sparen, oder auch analog anwendbare Produkte. Mit dem CONTENTshift-Accelerator verfolgt die Börsenvereinsgruppe das Ziel, Gründer*innen den Einstieg in die Buchbranche zu erleichtern.

Programm führt Gründer*innen, Expert*innen und Investor*innen zusammen

Die teilnehmenden Start-ups können in Workshops und Coachings ihre Geschäftsmodelle mit hochrangigen Entscheider*innen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern weiterentwickeln. Die Jury steht den Start-ups unter anderem während drei intensiver Workshoptage im September mit Rat, Tat und besten Kontakten zur Seite. Das Programm endet während der Frankfurter Buchmesse mit der Wahl des „Content Start-ups des Jahres 2024“, das eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro erhält.

Die Jury setzt sich in diesem Jahr zusammen aus: Martina Fiddrich und Olaf Carstens (Cornelsen Verlag), Carla Scheunemann und Jonas Konrad (Community Editions/Bastei Lübbe), Alexander Woge (KNK Customer Engagement), Stefanie Penck (TeNeues Verlag), Nina Hugendubel und Per Dalheimer (Buchhandlung Hugendubel), Leif Göritz und Detlef Büttner (Lehmanns Media/Buchhandlung Thalia), Philipp Lindinger (Herder Verlag), Ronald Schild (MVB) sowie Lennart Schneider (selbstständiger Strategieberater) als branchenexterner Partner des Programms. Begleitet wird das Programm von Harald Henzler (Internationale Hochschule SDI München) und Okke Schlüter (Hochschule der Medien Stuttgart) in beratender Funktion.

Samantha Merlivat, 2023 mit der Leseförder-App GoLexic zum Sieger-Start-Up gewählt, sagt: „Während des Programms CONTENT Shift-Accelerator habe ich sehr viele neue Erfahrungen in der Buchbranche gemacht. Ich konnte mit genau den Leuten Ideen jonglieren, mit denen ich zukünftig zusammenarbeiten möchte. Zwischen den Start-ups gab es viel gemeinsamen Support und neue Freundschaften. Auch die Jurymitglieder und Coaches waren sehr hilfsbereit. Ich habe die Hingabe und das Commitment von allen sehr geschätzt.“

Ablauf des Programms

Die Bewerbungsphase startet ab sofort und endet am 1. Mai 2024. Zunächst wählt die Jury die besten zehn Bewerbungen aus. Nach einem ersten Pitch-Event beginnt für fünf Start-ups die Coaching-Phase. Nach einer öffentlichen Pitch-Runde der Top Five auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober entscheidet die Jury, wer „Content-Start-up des Jahres 2024“ wird.

Während des gesamten Prozesses profitieren die teilnehmenden Start-ups von gesteigerter Aufmerksamkeit durch intensive Medienarbeit der Börsenvereinsgruppe.

Alle Details zu Programm, Ablauf und Anmeldung: www.contentshift.de/apply

Titelbild Bildquelle Bild von StockSnap auf pixabay

Quelle Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Blau

Ohne Blau kein Grün

0
Auf unserem Weg, bis zum Jahr 2050 netto null zu erreichen, können wir das Wasser nicht ignorieren. Nicht nur, dass 71 % der Erdoberfläche aus Wasser bestehen, es spielt auch eine entscheidende Rolle für die Gesundheit des Planeten. Wie die berühmte amerikanische Meeresbiologin Sylvia Earle sagen würde: „Ohne Blau kein Grün“.

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner