StartAllgemeinCrowdfunding – vom kreativen Glücksfall zur echten Finanzierungsalternative?

Crowdfunding – vom kreativen Glücksfall zur echten Finanzierungsalternative?

Fotoimpressionen der Veranstaltung „Crowdfunding – vom kreativen Glücksfall zur echten Finanzierungsalternative?“ organisiert von Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.

Ursprünglich stammt die Idee des Crowdfunding („Schwarmfinanzierung“) aus den USA. Die Idee ist, eine Vielzahl von kleinen finanziellen Beiträgen in einer Online-Community einzusammeln und so den notwendigen Gesamtbetrag für Investitionsprojekte zu realisieren. Dabei unterscheidet man zwischen Donation-Based Crowdfunding (Spende ohne Gegenleistung), Reward-Based Crowdfunding (Spende gegen kleine materielle oder immaterielle Belohnung), Lending-Based Crowdfunding (Kleinkredit) und Equity-Based Crowdfunding (im Deutschen auch Crowdinvesting genannt).

Eine zentrale Rolle dabei spielen entsprechende Online-Plattformen, die sich zum Teil auf bestimmte Finanzierungsphasen, Branchen oder Regionen spezialisiert haben.

Während Crowdfunding in den USA schon fest etabliert ist und inzwischen mehrere Milliarden USD auf den Plattformen eingesammelt wurden, gibt es diese Finanzierungsart in Deutschland erst seit ungefähr drei Jahren. Es wird jedoch auch hierzulande als Weg für die Finanzierung von Startups oder Kreativprojekten immer beliebter. Sowohl die Finanzierungsvolumina als auch die Zahl der Plattformen wachsen sehr dynamisch. Vor allem gegenüber den USA befindet sich der deutsche Markt für Crowdinvesting noch in einem Lern- und Entwicklungsprozess, verbunden mit jeder Menge Verbesserungspotenzial sowohl seitens der Plattformen, als auch der Investoren und Geschäftsideen.

Ziel unserer Veranstaltung ist es deshalb, die ersten Erfahrungen zusammenzutragen und zu diskutieren, wie ein Crowdfunding/Crowdinvestment-Prozess aussieht und welche Rolle diese Art der Finanzierung für junge und innovative Unternehmen, auch in Verbindung mit traditionellen Finanzierungsarten, heute und in Zukunft spielen kann. Quelle Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. http://www.bwg-ev.net

Podium

David Rhotert, CEO und Co-Founder companisto GmbH

Christin Friedrich, Prokuristin Innovestment GmbH

Dr. Oliver Lang, CTO und Co-Founder sonnenrepublik.de

Harald Schottenloher, Country Manager Germany FundByMe

Denis Bartelt, CEO und Founder Startnext gUG

Moderation

Thomas Andersen, Andersen Marketing KG

Dr. Nick Dimler, Dimler und Karcher Unternehmensberatung PartG  

 

Stefan Knyhttps://www.gruendermetropole-berlin.de
Stefan Kny schreibt über die Themen Acceleratoren und Mobility. Kontakt: stefan(at)gruendermetropole-berlin.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

-Anzeige-spot_img

Must Read

Cookie Consent mit Real Cookie Banner