StartNewsDie Infrastruktur südlich des Lokschuppens

Die Infrastruktur südlich des Lokschuppens

Heute habe ich mich von einem Thema zu anderen Themen überleiten lassen, und dabei ist viel Zeit vergangen. Diese Zeit war jedoch sehr lehrreich. Mein ursprüngliches Vorhaben war der Bau einer Infrastruktur für den Lokschuppen. Dazu gehörten Straßen, Fußwege mit Zubehör von Auhagen und ein kleines, aber feines Highlight: der Schmiedeeisenzaun von Busch. Das Verlegen von Straßen könnte man einfach gestalten, aber es lohnt sich, auch das Angebot von Auhagen zum Thema Straßen genauer zu betrachten. Dort findet man noch viel detailliertere Elemente wie Gullis, Aussparungen und Rinnsteine. Ein YouTube Video weiter gibt es um Messeneuheiten und um Produktionseinblicke. Definitiv genügend Material für unser neues Projekt.
Heute möchte ich allerdings nicht zu tief in diese Details eintauchen. Wie genau der Zaun gestaltet wird, das steht noch in den Sternen.

modellbau
Noch nicht final geschliffen und gefeilt der Schmiedeeisenzaun.

In den letzten Wochen habe ich zusammen mit meinen Mitverlegern das Projekt „Bahnblick“ ins Leben gerufen. Dort wird in Zukunft viel passieren. Wir nehmen euch mit auf eine Reise durch verschiedene Bahnanlagen, sowohl eigene als auch fremde. Wir teilen Tipps von erfahrenen Modellbauern und tauchen auch in das Thema Wissensvermittlung ein. Für heute möchte ich euch mit einem kleinen Einblick in unser Projekt verabschieden.

In den kommenden Wochen plane ich, mich intensiver mit der Spritzgusstechnik sowie dem Werkzeug- und Formenbau zu beschäftigen. Ein weiteres spannendes Thema, das ich erkunden möchte, ist der Einsatz von 3D-Druckern. Wann ist es sinnvoll, zum 3D-Drucker zu greifen, und welche Vorteile bietet diese Technologie im Vergleich zu traditionellen Methoden? Diese Fragen möchte ich für mich und Euch klären.

Meine To-Do-Liste wächst stetig, und es wird eine Herausforderung sein, sie zu ordnen und Prioritäten zu setzen. Es gibt so viele interessante Aspekte im Bereich des Modellbaus und der damit verbundenen Technologien, dass es leicht ist, sich in den Details zu verlieren. Mein Ziel ist es, einen strukturierten Plan zu entwickeln, um mich effektiv in diese Themen einzuarbeiten und mein Wissen kontinuierlich zu erweitern.
In der letzten Folge ging es um C- und M- Gleise. https://gruendermetropole-berlin.de/eisenbahnromantik-im-modellformat-tradition-trifft-auf-moderne

Foto: Noch nicht final geschliffen und gefeilt der Schmiedeeisenzaun.

Die Infrastruktur südlich des Lokschuppens

Stefan Kny
Stefan Knyhttps://www.gruendermetropole-berlin.de
Stefan Kny schreibt über ausgewählte Startupthemen und Artikel, die Startups Wissen vermitteln sollen. Stefan ist Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins Paul F. Kontakt: stefan(at)gruendermetropole-berlin.de
weleda

Weleda zelebriert neue Skin Food Gesichtspflegeserie in Hamburg

0
Weleda zelebriert neue Skin Food Gesichtspflegeserie in Hamburg

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner