FoodStartup olive joy

FoodStartup olive joy

FOODStartup “olive joy”
Vorstellung. 

Stellt Euch doch bitte einmal vor
Wir sind olive joy, ein junges Start-Up aus Berlin, welches seit Anfang 2015 sortenreine Olivenöle aus Griechenland in Deutschland auf den Markt bringt. Dabei legen wir besonderen Wert auf folgende Merkmale
  • Alle unsere Olivenöle sind sortenrein und unterscheiden sich damit im Geschmack – und zwar auf gänzlich natürliche Art und Weise
  • Unsere Olivenöle sind Jahrgangsöle. D.h. wir bringen nach jeder Erntesaison die Produkte frisch auf den Markt. Den Erntejahrgang, das Produktionsdatum sowie das Ablaufdatum sind allesamt auf dem Produkt vermerkt
  • Unsere Produkte sind in modernem Design und optimal verpackt (da lichtgeschützt und 100% recyclebar) und 
  • Wir achten stark auf die Qualität entlang des gesamten Produktionsprozesses, was sich nicht zuletzt in den sehr niedrigen Säuregehältern widerspiegelt. Die Qualität wird von verschiedenen Institutionen zertifiziert
Unser Team besteht aus den zwei Gründern (Anna und Johannes), einen Mitarbeiter für die gesamte Logistik in Berlin (Joram) – wir machen die gesamte Logistik selbst! – und einem Mitarbeiter für den Vertrieb (Markus).
Mittlerweile haben wir eine sehr loyale und überzeugte Stammkunden-Basis und wir sind bei Manufactum und FrischeParadies gelistet. In unserem ersten Jahr haben wir eine sehr erfolgreiche PR Kampagne durchgeführt mit Veröffentlichungen in Essen und Trinken, BEEF!, deli, eatSmarter etc.
Wir versuchen außerdem mit einer “educate the market” Strategie unser Wissen Rund um das Thema Olivenöl zu vermitteln. Unser langfristiges Ziel ist es, den Olivenöl-Konsum in Deutschland um ein Vielfaches zu steigern.
Am einfachsten versteht man unser Konzept, wenn man uns auf einer der vielen Messen und Food Markets besucht, mit uns spricht und vorallem die Öle probiert.
Geschäftsführer Johannes Hoffmann

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Der Olivenölmarkt in Deutschland ist ein ziemliches Durcheinander. Der Markt ist extrem stark fragmentiert und die Kunden sind ziemlich verunsichert. Hinzu kommen immer wieder Lebensmittelskandale und viel gefährliches Halbwissen rund um das Thema Olivenöl. Die Idee für olive joy ist im Prinzip der Versuch, dieses Durcheinander aufzuräumen. Wir wollen eine Marke schaffen, die das Produkt Olivenöl nachhaltig in den Köpfen der Kunden verankert – und zwar mit all seinen durchweg positiven Eigenschaften: Nachhaltigkeit, Geschmack, Gesundheit und Lifestyle.

Trefft uns am 27. und 28. August live beim Startup Food Market im Bundespresseamt.

02 die zukünftigen Pläne?

Wir wollen internationalisieren! Allein im europäischen Ausland gibt es sehr interessante Märkte mit einem großen Potenzial für uns. Außerdem wollen wir unser Sortiment um aromatische Öle erweitern.

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?
Wir monetarisieren durch die Verkäufe unserer Produkte. Momentan verkaufen wir ca 50% direkt an Endkunden über unseren eigenen Webshop und nochmal 50% an Handelskunden.
Wir sind zur Zeit noch zu 100% aus privaten Mitteln und Friends & Family Darlehen finanziert. 

 

 

Webseite von olive joy besuchen

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Wir sind auf der Suche nach Investoren, Business Angels oder andere Kooperationspartner, die von unserem Konzept ebenso überzeugt sind wie wir, und die uns helfen zu wachsen und unsere Ziele zu erreichen.

HNYMEE

Stellt Euch doch bitte einmal vor HNYMEE ist Honig, aber ein bisschen anders. Das bedeutet: 100% natürlicher Honig, der von kleinen und mittleren Imkereien in Deutschland hergestellt wird und vom Design her etwas frischer daherkommt als die meisten anderen Produkte....

Hambuca

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hambuca ist ein Anis Likör aus Hamburg. Der Name setzt sich aus der Anis Spirituose Sambuca und der Gründer- bzw. Erfinderstadt Hamburg zusammen. Die Gewürze reifen in Alkohol und kommen nicht vorgefertigt oder künstlich hergestellt...

Food für Hunde: Tales & Tails

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Stella, Cathrin und Kaja von Tales & Tails. Seit August 2017 heißt es bei uns „Ich dreh Dorsch“, „Lachs doch mal“ und „Wunderbarsch“ - wir bieten unseren Kunden 100% natürliche, getreide- und zuckerfreie Leckerli, Snacks...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee
    Immer mehr Konsumenten achten auf eine bewusste und nachhaltige Lebensweise und ernähren sich deshalb vegetarisch oder vegan. Damit auch diese Personen an heißen Sommertagen nicht auf einen leckeren und kühlen Kaffeegenuss verzichten müssen, hat das [...] Der Beitrag Start-Up: Karacho Coco & Rice launcht veganen Cold Brew Coffee erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane […]
  • Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission
    Süßigkeiten die unerwünschte Nebenwirkungen wie Diabetes, Adiposita und Karies erzeugen? Nicht bei „Zveetz„. Das junge Startup Unternehmen aus Berlin hat ein Fruchtgummi entwickelt, welches zu 100% zuckerfrei und vegan ist. Zveets befindet sich mit ihrem [...] Der Beitrag Zveetz: Nicht nur vegan, sondern auch kalorienarm und mit einer sozialen Mission erschien zuerst auf vegconomist - […]
  • Vegane Start-ups aus Indien
    Wir schauen meist bei veganen Innovationen in den Westen, aber auch in andere Regionen der Welt gibt es spannende Entwicklungen. Die Publikation „The Better India“ stellt in einem Beitrag acht Start-ups vor, welche versuchen, mit [...] Der Beitrag Vegane Start-ups aus Indien erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.