FoodStartup Too Good To Go

FoodStartup Too Good To Go
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir setzen uns für eine Welt ein, in der produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden. Das Ganze funktioniert so, dass Restaurants und andere gastronomische Betriebe ihr überproduziertes Essen über unsere App zu einem vergünstigten Preis verkaufen können, anstatt es entsorgen zu müssen. Die Kunden kaufen die Portion direkt über die App und brauchen dann nur noch im angegebenen Zeitfenster ihr Essen abholen. So bekommen die Kunden eine tolle Mahlzeit für durchschnittlich 3,50€, lernen neue Läden kennen und können nachhaltig konsumieren. Also ein sehr einfaches Prinzip und eine schöne Win-Win-Situation, denn Restaurant, Kunde und die Umwelt profitieren alle davon.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Global wird mehr als ein Drittel aller produzierten Lebensmittel unnötig weggeworfen, in den Industrieländern ist der Anteil leider noch viel höher. Dieser sinnlosen Ressourcenverschwendung wollen wir begegnen. Die Idee entstand beim Besuch eines Buffet-Restaurants. Gastronomische Betriebe mit Kunden per App zu vernetzen, um Lebensmittel zu retten, war zwar komplett neu, erschien uns aber einfach nur naheliegend.

02 die zukünftigen Pläne?

Wir arbeiten ständig daran, unser Konzept auszubauen, neue Features anzubieten und so auch unser Angebot zu erweitern. Wir nehmen natürlich auch das Feedback unserer Kunden sehr ernst. Wir arbeiten parallel an verschiedensten Themen. Ein großes Ziel ist, mit Too Good To Go überall in Deutschland vertreten zu sein. Wir hoffen, weiterhin so stark zu wachsen und dann unser Konzept in vielen weiteren Ländern aufzubauen (aktuell gibt es uns in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Schweiz, Norwegen und Großbritannien). Das ultimative Ziel ist die weltweite Lebensmittelrettung mit Too Good To Go 😉

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Aber klar. Wir nutzen verschiedene Finanzierungskanäle, wobei das Fremdkapital mittlerweile den größten Anteil ausmacht. Wir haben verschiedene, hauptsächlich dänische, Investoren.

 

 

Webseite von Too Good To Go besuchen

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Am besten, indem ihr unsere App einfach mal ausprobiert und euren Bekannten von uns erzählt, damit unsere Mission weiterverbreitet wird! Über Feedback freuen wir uns natürlich auch!

Auf Gründermetropole Berlin haben wir mehr als 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

rezemo

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Julian und Stefan, die beiden Gründer von rezemo aus Stuttgart. Wir haben neben unserem Studium an der Universität Stuttgart die Revolution für den Kaffeekapselmarkt geschaffen: Die rezemo Kaffeekapsel aus Holz. Überwiegend...

Vegablum

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hallo, wir sind danny & Stephan, die fleißigen Blümchen von Vegablum. Wir haben im Oktober 2015 das Unternehmen gegründet, danny direkt mit Vollgas, Stephan geht auch heute noch weiter halbtags seinem Hauptberuf nach....

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • US-Konzern Cargill investiert in laborkultiviertes Fleisch
    AnzeigeWie das Unternehmen Cargill aus Minneapolis vergangene Woche mitteilte, beteiligt es sich an einem israelischen Start-Up aus dem Bereich Clean Meat, das unter Anderem auch von VisVires New Protein aus Singapur und der Schweizer Migros-Gruppe gefördert [...] Der Beitrag US-Konzern Cargill investiert in laborkultiviertes Fleisch erschien zuerst auf .
  • Planty Hermans präsentiert veganes Beef Jerky
    AnzeigeDas deutsche Start-Up Planty Hermans entwickelt und produziert vegane Snacks für den konventionellen Markt, die sich in Geschmack und Textur kaum von konventionellen Fleischprodukten unterscheiden sollen. Das junge Start-Up wird im Mai diesen Jahres mit [...] Der Beitrag Planty Hermans präsentiert veganes Beef Jerky erschien zuerst auf .
  • HANS Brainfood gewinnt Nestlé Startup Arena
    AnzeigeDas Regensburger Start-Up HANS Brainfood hat die Nestlé Startup Arena 2019 für sich entschieden. Das Gründer-Event fand vom 18. bis 20. März auf dem Campus in Frankfurt bereits zum zweiten Mal statt. Mit einem vitalisierenden [...] Der Beitrag HANS Brainfood gewinnt Nestlé Startup Arena erschien zuerst auf .