FoodStartup Too Good To Go

FoodStartup Too Good To Go
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir setzen uns für eine Welt ein, in der produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden. Das Ganze funktioniert so, dass Restaurants und andere gastronomische Betriebe ihr überproduziertes Essen über unsere App zu einem vergünstigten Preis verkaufen können, anstatt es entsorgen zu müssen. Die Kunden kaufen die Portion direkt über die App und brauchen dann nur noch im angegebenen Zeitfenster ihr Essen abholen. So bekommen die Kunden eine tolle Mahlzeit für durchschnittlich 3,50€, lernen neue Läden kennen und können nachhaltig konsumieren. Also ein sehr einfaches Prinzip und eine schöne Win-Win-Situation, denn Restaurant, Kunde und die Umwelt profitieren alle davon.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Global wird mehr als ein Drittel aller produzierten Lebensmittel unnötig weggeworfen, in den Industrieländern ist der Anteil leider noch viel höher. Dieser sinnlosen Ressourcenverschwendung wollen wir begegnen. Die Idee entstand beim Besuch eines Buffet-Restaurants. Gastronomische Betriebe mit Kunden per App zu vernetzen, um Lebensmittel zu retten, war zwar komplett neu, erschien uns aber einfach nur naheliegend.

02 die zukünftigen Pläne?

Wir arbeiten ständig daran, unser Konzept auszubauen, neue Features anzubieten und so auch unser Angebot zu erweitern. Wir nehmen natürlich auch das Feedback unserer Kunden sehr ernst. Wir arbeiten parallel an verschiedensten Themen. Ein großes Ziel ist, mit Too Good To Go überall in Deutschland vertreten zu sein. Wir hoffen, weiterhin so stark zu wachsen und dann unser Konzept in vielen weiteren Ländern aufzubauen (aktuell gibt es uns in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Schweiz, Norwegen und Großbritannien). Das ultimative Ziel ist die weltweite Lebensmittelrettung mit Too Good To Go 😉

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Aber klar. Wir nutzen verschiedene Finanzierungskanäle, wobei das Fremdkapital mittlerweile den größten Anteil ausmacht. Wir haben verschiedene, hauptsächlich dänische, Investoren.

 

 

Webseite von Too Good To Go besuchen

04 Wie kann man Euch unterstützen? 

Am besten, indem ihr unsere App einfach mal ausprobiert und euren Bekannten von uns erzählt, damit unsere Mission weiterverbreitet wird! Über Feedback freuen wir uns natürlich auch!

Auf Gründermetropole Berlin haben wir mehr als 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

FoodStartup Salto

FoodStartup Salto

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hallo! Wir sind Salto. Wir machen Wasser krasser. ☺Salto ist echter Fruchtgeschmack fürs Wasser. 0% Zucker, 100% Natur und 100% geil. Und selbst dosierbar! Für mindestens 20 Gläser. Abgefüllt wird Salto in eine genauso stylische wie...

FoodStartup Ocha Ocha

FoodStartup Ocha Ocha

Stellt doch bitte Euer Foodstartup vor Wir sind Ocha Ocha. Mit Eistees ganz nach japanischem Vorbild, also zucker- und süßungsfrei und mit dem Fokus auf echten, puren Geschmack und hochwertige Qualität der Naturprodukte, wollen wir der Getränkeindustrie Paroli bieten...

Jarmino

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

RSS Startups News @Vegconomist

  • Algenheld: Alles Alge oder was?
    Algenheld ist ein Start Up aus Leipzig, welches sich als Ziel gesetzt hat, die Kräfte der Mikroalge Spirulina platensis zu nutzen. Ganz nach dem Motto #Spinatwargestern hat das 2018 gegründete Start Up 100% biologische Spirulina [...] Der Beitrag Algenheld: Alles Alge oder was? erschien zuerst auf .
  • Bis zu 200.000 € pro Start-up: ProVeg Incubator kündigt umfassende Unterstützung an
    Der ProVeg Incubator ist der weltweit erste pflanzenbasierte Inkubator, der sich an zukunftsweisende Start-ups richtet, die mit ihren Innovationen die Zukunft der Ernährung mitgestalten wollen. ProVeg teilte nun mit, dass jedes Startup, das in sein [...] Der Beitrag Bis zu 200.000 € pro Start-up: ProVeg Incubator kündigt umfassende Unterstützung an erschien zuerst auf .
  • Nach Zentis: Auch Molkereifamilie Ehrmann steigt bei Elosun ein
    Der Konfitürenhersteller und Fruchtveredler Zentis war bereits im letzten Jahr beim Sonnenblumenspezialisten Elosun aus Bayern eingestiegen, nun hat sich auch die Molkereifamlie Ehrmann an dem Start-up beteiligt. Das Aachener Traditionsunternehmen Zentis hatte bereits im Januar [...] Der Beitrag Nach Zentis: Auch Molkereifamilie Ehrmann steigt bei Elosun ein erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Pythia forecasts the next trend in consumer products
    The Enabler This is a video interview from our podcast Tech Startups Germany. All the recordings on this channel are made possible by Invest in Hessen (learn more here https://www.invest-in-hessen.com/home). The Podcasts We will post this interview and all others as podcast(s) next Tuesday night Central European Time. Subscribe here and have them on our […]
  • TEC4MED works on the next generation smart logistics
    TEC4MED works on the next generation smart logistics This interview is in media cooperation with Frankfurt Forward (https://www.frankfurtforward.com/news/). We talk to Nico Höler (https://www.linkedin.com/in/nico-h%C3%B6ler-7a203283/), one of three founders and CEO of TEC4MED (https://www.tec4med.com/)a MedTech startup from the Rhine-Main Area (Darmstadt). Nico is a returning interview partner, due to our media partnership. If you want to […]
  • (Audio) Three Interviews from Graduation Ceremony of Founder Institute Frankfurt
    Three Interviews from Graduation Ceremony of Founder Institute Frankfurt This is the first interview for all three startup ideas. Startuprad.io talks to the founders, who just graduated in the first batch of the Frankfurt Chapter of the Founder Institute. The Founder Institute is the world's largest pre-seed startup accelerator, having helped launch over 4,000 companies […]

Twitter @Gruendermetro