Metro Accelerator Serie (5) Kitro

Metro Accelerator Serie (5) Kitro

Fragen an das Startup

01 Stellt Euch doch bitte einmal vor

Das KITRO-Team besteht aus den Gründerinnen Anastasia Hofmann und Naomi Mackenzie sowie Elliot Salisbury, der als Leiter Technologie zu dem Team gestoßen ist. Gemeinsam wollen wir das Thema Nahrungsmittelabfälle in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie angehen. Um dies zu erreichen, versorgen wir Restaurants und Kantinen mit einer vollautomatischen Lösung zur Verwaltung von Lebensmittelabfällen. Über unsere Hard- und Software können wir alle weggeworfenen Lebensmittel nachverfolgen und analysieren. Basierend auf den gesammelten Informationen können wir unseren Nutzern Berichte zu ihren Lebensmittelabfällen zur Verfügung stellen. Durch ein verstärktes Bewusstsein über die Spitzenwerte, sowohl im Hinblick auf das Gewicht als auch auf die Kosten der Lebensmittelabfälle, können wir die Abfallquellen bestimmen und es den Kunden damit ermöglichen, ihre eigenen betrieblichen Ineffizienzen zu ändern. Durch fundierte Maßnahmen zur Verringerung der Nahrungsmittelabfälle profitieren die Nutzer von niedrigeren Lebensmittelkosten, reduzierten Abfallkosten, geringerer Ressourcenvergeudung sowie einem verbesserten CSR Image.

 

02 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Die Idee für KITRO entstand aus unseren eigenen Erfahrungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wo wir beobachten konnten, dass täglich große Mengen an Lebensmitteln weggeworfen werden. Durch unsere Erfahrung bei Tätigkeiten im Küchen- und Servicebereich in Kombination mit unserer Ausbildung im internationalen Hotelmanagement haben wir ein umfassendes Verständnis und Einsichten zu diesem Problem erworben, mit dem diese Branche konfrontiert ist. Mit diesen Informationen konnten wir ein Produkt entwickeln, dass nicht nur großen Nutzen für die Umwelt bietet, sondern auch an das Arbeitsumfeld angepasst ist, in dem es eingesetzt wird.

03 Was erhofft Ihr Euch durch die Teilnahme am Metro Accelerator Programm?

Wir wollen durch strukturierte Kundenbefragungen und möglicherweise einige Pilotprojekte die richtige Marktaufstellung für unser Produkt finden und die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale festlegen. Darüber hinaus wollen wir uns auf unsere erste Finanzierungsrunde vorbereiten und gleichzeitig unser Netzwerk in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Unternehmer-Community ausbauen.

Fragen an Jens Lapinski, Managing Director At Metro Techstars

05 Warum habt ihr Euch für Kitro als Accelerator Teilnehmer entschieden?

KITRO entwickelt ein bewährtes Konzept bis zum endgültigen Abschluss. Wir waren sehr beeindruckt von den Gründerinnen. 

 

 

 

06 Was sind die nächsten Schritte?

Die neueste Version des Produkts wird in diesem Quartal in verschiedenen Restaurants im Rahmen eines Pilotversuchs getestet. 

Verpasse keine Acceleratoren News, Bewerbungsfristen und Demodays, trete unserer facebook Gruppe bei oder abonniere unseren Newsletter.

Über den Metro Accelerator

Unter dem Dach des METRO Accelerators powered by Techstars unterstützen METRO und Techstars in zwei Programmen internationale Gründerteams bei der Entwicklung von digitalen Lösungen. Das eine Programm fokussiert sich auf Lösungen für Hotellerie, Restaurants und Catering, das zweite auf den Handel. In den dreimonatigen Programmen helfen erfahrene Mentoren und Experten jeweils zehn ausgewählten Startups von Berlin aus, das eigene Geschäft mit Blick auf Kunden und Investoren erfolgreich weiterzuentwickeln. Der METRO Accelerator powered by Techstars startete 2015 mit dem weltweit einzigen, regelmäßigen Hospitality-Programm. Weiterführende Informationen unter www.metroaccelerator.com

Gewara

Gewara

GEWARA1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. Die Weltreiselimonade – Hol dir den Urlaub nach Hause and feel good!Wir nehmen euch mit eine auf Abenteuerreise durch die versteckten Paradiese unserer Erde. Entdeckt mit uns faszinierende Kulturen aus fernen Ländern....

the nu company

the nu company

the nu company1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. The nu company wurde 2016 von uns drei Wirtschaftsingenieuren Thomas Stoffels, Mathias Tholey und Christian Fenner gegründet. Aus der Idee einer nährstoffreichen, natürlichen Schokoriegel-Alternative wurde...

beeneo

beeneo

bee.neo1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. Wir sind Alica, Simon und Philipp - die 3 Gründer des Honigstartups "bee.neo". 2018 sind wir angetreten, um den Honigmarkt im wahrsten Sinne des Wortes aufzumischen. Aus dem eigentlich coolen Produkt Honig, wollten wir...

Anzeige

HB_BesterOnlineBroker_2017_250x539

RSS FoodBuzz Podcast

  • Die unterschätzte Logistik 20. Juni 2020
    In der 11. Folge des FoodBuzz Podcast sprechen wir mit Eric Thieme, CEO von Foodnewcomer über: -Vorstellung Eric Thieme  -Dein Weg ins Regal - Herausforderungen in der Logstik. Mehr über diese und andere Folgen unter www.foodbuzz.de/podcast

Anzeige

RSS Startups News @Vegconomist

  • Asiatisches Start-up Karana sammelt Startfinanzierung über 1,7 Millionen US-Dollar
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/u68201/wp-includes/functions.php on line 7600 Das Start-up Karana ist laut eigener Aussage Asiens erste pflanzenbasierte Fleischmarke. Vor kurzem gab das junge Unternehmen nun den Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde über 1,7 Millionen US-Dollar bekannt. Das in Singapur ansässige Start-up stellt genussvolles [...] Der […]

RSS Startuprad.io

Twitter @Gruendermetro