Freimeisterkollektiv

Freimeisterkollektiv
Stellt Euch doch bitte einmal vor
Das Freimeisterkollektiv ist ein Zusammenschluss der besten Brennern, Barkeepern und Experten. Aus dem gesamten deutschen Sprachraum kommen unsere Produkte, die alle nachhaltig und handwerklich erzeugt werden.
Im Herbst gibt es dann auch die erste Zusammenarbeit mit einer Brennerei in Mexiko, die einen traditionell gebrannten Mezcal beiträgt. Wir bieten unseren Kunden absolute Transparenz und aufklärende Warenkunde.
Wir fördern die Kommunikation zwischen den meist ländlichen Produzenten und den häufig urbanen Gastronomen. Beide Seiten beteiligen sich an der Entwicklung neuer Produkte.
Durch unser Netzwerk können wir exzellente landwirtschaftliche Erzeugnisse zu einem guten Preis anbieten und überregional distribuieren. Die Nachfrage können wir über die Erweiterung des Kollektivs regeln, ohne dass die einzelnen Erzeuger ihre handwerklichen Arbeitsprozesse durch industrielle Produktion verraten müssen.
01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  


Ich habe selber vor über zehn Jahren einen Kornbrand gemacht und wurde dadurch mehr oder weniger zufällig zu einer der Pionieren der deutschen Craft-Distiller-Szene. Daher weiß ich gut, wie schwierig es ist als kleiner Produzent gegen die gigantischen Marketing-Maschinen der globalen Konzerne anzukämpfen.
2012 habe ich das Craft Spirits Festival DESTILLE BERLIN gegründet. Heute ist diese Veranstaltung zur größten Messe für handwerkliche Spirituosen in Europa gewachsen. Durch diese Aufbauarbeit habe ich Zugang zu einem großen und internationalen Netzwerk von Brennern. Dies war sehr hilfreich bei der Gründung des Freimeisterkollektivs.

02 die zukünftigen Pläne?

Wir sind gerade von einer Reise aus den USA zurückgekommen. Dort war das Interesse an unseren Produkte groß. Die Begeisterung für unsere Produkte und für die Idee vom Freimeisterkollektiv hat uns sehr motiviert. Jetzt gilt jedoch unser Hauptaugenmerk gilt dem europäischen Markt. Der Vertrieb soll stärker internationalisiert werden, gleichzeitig wollen wir aber auch das Netzwerk von Erzeugern international erweitern.
In der Zukunft wollen wir erörtern, ob das Freimeister-Konzept auch für andere landwirtschaftliche und handwerkliche Erzeugnisse funktioniert.

Triff uns auf der BERLIN FOOD WEEK 17.-23.09.2018

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Bisher haben wir ausschließlich mit Eigenkapital gearbeitet. Diesen Herbst gehen wir das Thema Finanzierung an und arbeiten gerade an einem Finanzierungsmodell, das auch der Idee des Kollektivs entspricht.

04 wie kann man DIch unterstützen?

Vor allem indem man besser trinkt, mehr genießt und darüber möglichst viel redet.
Darüber hinaus suchen wir Menschen, die uns tatkräftig dabei helfen das Wachstum vom Freimeisterkollektiv zu beschleunigen.

Webseite von Freimeisterkollektiv besuchen

Wir haben über 140 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Haselherz

Haselherz

HaselHerz1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. HaselHerz ist ein Food Start-up aus Hamburg - und bei uns dreht sich die Welt um die leckere Haselnuss. Haselnüsse sind das etwas unbeachtetere Superfood, obwohl es reichhaltig an Ballaststoffen und vielen wichtigen...

Gewara

Gewara

GEWARA1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. Die Weltreiselimonade – Hol dir den Urlaub nach Hause and feel good!Wir nehmen euch mit eine auf Abenteuerreise durch die versteckten Paradiese unserer Erde. Entdeckt mit uns faszinierende Kulturen aus fernen Ländern....

the nu company

the nu company

the nu company1. Stellt euch und euer Start-up kurz vor. The nu company wurde 2016 von uns drei Wirtschaftsingenieuren Thomas Stoffels, Mathias Tholey und Christian Fenner gegründet. Aus der Idee einer nährstoffreichen, natürlichen Schokoriegel-Alternative wurde...

Anzeige

HB_BesterOnlineBroker_2017_250x539

RSS FoodBuzz Podcast

  • Die unterschätzte Logistik 20. Juni 2020
    In der 11. Folge des FoodBuzz Podcast sprechen wir mit Eric Thieme, CEO von Foodnewcomer über: -Vorstellung Eric Thieme  -Dein Weg ins Regal - Herausforderungen in der Logstik. Mehr über diese und andere Folgen unter www.foodbuzz.de/podcast

Anzeige

RSS Startups News @Vegconomist

  • Asiatisches Start-up Karana sammelt Startfinanzierung über 1,7 Millionen US-Dollar
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/u68201/wp-includes/functions.php on line 7600 Das Start-up Karana ist laut eigener Aussage Asiens erste pflanzenbasierte Fleischmarke. Vor kurzem gab das junge Unternehmen nun den Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde über 1,7 Millionen US-Dollar bekannt. Das in Singapur ansässige Start-up stellt genussvolles [...] Der […]

RSS Startuprad.io

Twitter @Gruendermetro