StartFinanzierungsrundeLassie erhält 23 Mio. Euro in Series-B-Runde

Lassie erhält 23 Mio. Euro in Series-B-Runde

Lassie ist ein Haustierversicherungs-Start-up der nächsten Generation, das Haustierbesitzer:innen dabei unterstützt, ihren Tieren ein gesünderes, glücklicheres und fitteres Leben zu ermöglichen.

Lassie, die weltweit erste Haustierversicherung, die auf Prävention setzt, hat in einer Series B-Runde 23 Millionen Euro eingesammelt. Balderton Capital fungierte als Lead Investor, Bestandsinvestoren, wie Felix Capital, Inventure, Passion Capital und Philian (H&M Chair Karl-John Persson) haben sich ebenfalls beteiligt. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Start-ups beläuft sich damit auf 36,5 Millionen Euro. Das frische Kapital fließt in die Produktentwicklung, wie z. B. In-App-Verkäufe von Gesundheitsprodukten für Tiere, in den Ausbau der IT- und Projektteams, wie auch den nächsten internationalen Launch.

Lassie-Mitgründerin und CEO Hedda Båverud Olsson wuchs als Tochter einer Veterinärin auf, die durch ihre vorausschauende Fürsorge Familienhaustiere aktiv vor gesundheitlichen Problemen schützte. Zusammen mit der Versicherungsexpertin Sophie Wilkinson (ehemalige Leiterin für Tierversicherungen bei einem der größten nordischen Versicherungsunternehmen) und dem technologischen Knowhow von Johan Jönsson (ein Full-Stack-Entwickler mit Stationen bei Spotify und King), gründete Baverud Olsson 2021 Lassie.

Dass Lassie gute Chancen hat, den Milliardenmarkt der Haustierversicherungen zu erobern, zeigt der bisherige Erfolg: Im Heimatmarkt Schweden und in Deutschland, wo Lassie seit Januar 2023 aktiv ist, konnte das Unternehmen bereits 60.000 Kund:innen gewinnen. Im deutschen Markt wächst das Unternehmen sogar 200 % schneller als im schwedischen. Mehr als 400 Hunde und 200 Katzenrassen genießen mittlerweile den Versicherungsschutz von Lassie.

Vorsorge ist besser als teure Nachsorge beim Tierarzt

Haustierversicherungen haben sich seit ihrer Einführung kaum verändert: Haustierbesitzer:innen zahlen monatliche Prämien, um hohe Tierarztrechnungen im Falle einer Krankheit oder OP zu vermeiden. Doch der oftmals bürokratische Prozess, einen Versicherungsfall geltend zu machen und eine Erstattung zu erhalten, sorgt eher für Frust und wenig Mehrwert bei stetig steigenden Prämien. Während Krankenkassen und Lebensversicherer längst auf Big Data-Analysen setzen, um den Fokus auf die Vorsorge zu legen, hinkten Haustierversicherer bislang hinterher.

Lassie dagegen bietet personalisierte Versicherungsprodukte gepaart mit einem Coaching für Katzen- und Hundebesitzer:innen, das diesen vermittelt, wie sie glücklichere und gesündere Haustiere halten. Die App beinhaltet Onlinekurse mit Videos, Artikeln und Übungen, die alle Themen, von der richtigen Ernährung über Stressreduktion bis hin zur Welpenerziehung, abdecken. Besitzer:innen, die Kurse abschließen, erhalten Belohnungen, z. B. in Form dauerhafter Rabatte (bis zu 25-50 Euro Nachlass im Jahr) oder von Punkten, die in Lassies In-App-Store eingelöst werden können. Bei Rückfragen berät Lassies Support-Team Nutzer:innen persönlich und direkt über eine Kontaktfunktion innerhalb der App.

Der Haustier-Boom

Der Launch von Lassie fällt mit einem regelrechten Haustier-Boom in Europa zusammen. Nahezu die Hälfte aller europäischen Haushalte besitzt mittlerweile ein Tier – nicht zuletzt in Folge des Trends zum eigenen Haustier während der Covid-19-Pandemie. Auch die Einstellungen gegenüber Haustieren ändern sich: Laut einer Umfrage der spanischen Tierschutzorganisation Blue Cross gaben 95 % der Besitzer:innen an, Haustiere als Familienmitglieder zu betrachten. Haustierbesitzer:innen geben kollektiv 23,5 Milliarden Euro jährlich für ihr Tier aus, egal ob für Dienstleistungen, Tiernahrung, Zubehör und Versicherungen. Die Versicherungsquote für Haustiere wächst in ganz Europa, so auch in Schweden (68 %), Großbritannien (30 %) und Deutschland (20 %). Gerade in Deutschland macht die Ende 2022 überarbeitete Gebührenordnung eine Haustierversicherung für viele attraktiver, da Tierärzt:innen mittlerweile ein Vielfaches des Behandlungssatzes berechnen können.

Über die nächsten 12 Monate plant Lassie eine weitere Markteinführung in Europa, sowie den Ausbau des eigenen Angebots. Mit dabei ist u.a. die Entwicklung einer generativen KI, die bei der Sachbearbeitung unterstützen und die Personalisierung verbessern soll.

Hedda Båverud Olsson, Mitgründerin und CEO kommentiert: “Unsere vierbeinigen Familienmitglieder sind einer unserer kostbarsten Lebensinhalte – sie schenken uns Liebe, Gemeinschaft und Glück. Im Gegenzug wollen wir sicherstellen, dass sie ein langes, glückliches und vor allem gesundes Leben haben. Genau das wollen wir bei Lassie erreichen, indem wir Besitzer:innen alle nötigen Ressourcen an die Hand geben, um ihren Tieren die Vorsorge zuteilwerden zu lassen, die sie verdienen. Für den Ernstfall sorgt dann unser personalisierter Versicherungsschutz vor. Wir sind stolz auf das bisher Erreichte, aber ruhen uns nicht darauf aus und werden mithilfe von Balderton weiter wachsen.”

Rob Moffat, Partner bei Balderton ergänzt: “Der Versicherungsmarkt war aus unserer Sicht schon lange reif für eine technologische Disruption. Doch die Einstiegshürde ist hoch und eine Skalierung schwierig. Es bestehen zahlreiche Herausforderungen bei der Risikoeinschätzung, den hohen Marketingkosten und der Sachbearbeitung. Deshalb schauen wir bei unseren Investitionen in diesen Sektor genau hin, wodurch Lassie das erste Versicherungsinvestment der letzten fünf Jahre ist. Wir schätzen das Team rund um Hedda für seine starke Expertise, seine Fokussiertheit und Effizienz und glauben ganz fest daran, dass Lassie das Potenzial hat, Marktführer in seinem Segment zu werden.

Magda Lukaszewicz, Principal bei Balderton, zieht das Fazit: “Auf Lassie habe ich seit seiner Gründung ein Auge geworfen. Die Performance des Teams ist bemerkenswert und seine Kennzahlen sind konkurrenzlos im Haustierversicherungssegment. Angetrieben vom eigenen Vorsorgeansatz hat das Lassie-Team eine enge digital-first Beziehung zu seinen Kund:innen aufgebaut. Lassie besitzt so eine echte Plattform, um weit über Versicherungsleistungen hinauszugehen.”

Quelle PIABO PR GmbH

weleda

Weleda zelebriert neue Skin Food Gesichtspflegeserie in Hamburg

0
Weleda zelebriert neue Skin Food Gesichtspflegeserie in Hamburg

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner