StartGastbeitragMacht eine Lastenrad Versicherung Sinn?

Macht eine Lastenrad Versicherung Sinn?

In Berlin fahren mittlerweile Tausende Lastenräder durch die Gegend. Ob als Kinderkutsche, Umzugshelfer, Einkaufsfahrzeug oder Haustiertransport: Lastenräder sind perfekt für gewichtige Transporte mit viel Stauraum, hoher Nutzlast und komfortablem Elektroantrieb. Hochwertige Konstruktion und Ausstattung sind bei dieser Art von Fahrrad ein echtes Muss, schließlich sind z.B. der Rahmen und die Bremsen einer viel höheren Belastung ausgesetzt.

Das schlägt sich auch in den Anschaffungskosten nieder, die sich grob zwischen 3.500 und 7.000 Euro bewegen – trotz möglicher staatlicher Subventionen ein beachtlicher Preis. Viele fragen sich deshalb, ob eine Lastenrad Versicherung sinnvoll ist, um sich gegen Diebstahl, Sturz- und Unfallschäden, Vandalismus oder Elektronikschäden zu schützen. Ein Versicherungsmakler aus Berlin kann Ihnen dabei helfen, den besten Tarif für Ihre Versicherung zu finden. In diesem Artikel wollen wir erklären, wann eine Versicherung für das Lastenrad sinnvoll ist.

Warum Sie Ihr Lastenrad versichern sollten 

Die emissionsfreien „Sattelschlepper“ gibt es in verschiedenen Ausführungen und für jeden erdenklichen Bedarf, als Zwei- und Dreiräder, in langer oder kurzer Ausführung, mit Sitzbänken für den Personentransport, als E-Bike Damen-Lastenrad und von einer Reihe namhafter Hersteller.

Ein großes Problem ist Diebstahl. In den meisten Hausratversicherungen ist Ihr Fahrrad nur gegen Einbruchdiebstahl versichert. Aufgrund des hohen Eigengewichts (65 Kilogramm sind hier keine Seltenheit) ist es oft nicht möglich, das E-Bike im Innenraum zu verstauen, wenn es nicht in Gebrauch ist. Das erhöht sowohl das Diebstahlrisiko als auch die Wahrscheinlichkeit von (witterungsbedingten) Schäden.

Wenn Sie es in Ihrem Innenhof oder auf der Straße abstellen, ist es nicht gegen Diebstahl versichert. Um diese Lücke zu schließen, reicht es oft aus, eine Fahrradklausel in Ihre Hausratversicherung aufzunehmen. Diese hat jedoch manchmal ihre eigenen Lücken: Einige Versicherer zahlen nicht, wenn das Fahrrad in der Nacht gestohlen wird.

Eine spezielle Fahrradversicherung bietet Schutz rund um die Uhr – und manchmal sogar noch mehr. So ist zum Beispiel der Schutz gegen Vandalismus fast überall eingeschlossen, ebenso wie der Schutz gegen Schäden, die durch einen Sturz oder einen Verkehrsunfall verursacht werden, sobald sie über kosmetische Mängel hinausgehen. Einige Tarife bieten auch Schutz gegen den Verschleiß bestimmter Teile, bei E-Bikes manchmal sogar für den Akku.

Wenn Sie sich also vor schmerzhaften Verlusten schützen wollen, ist es wichtig, eine Versicherung für Ihr Lastenrad abzuschließen!

Fahrraddiebstahl hat in Berlin Hochkonjunktur

2021 wurden laut offizieller Statistik 25.438 Fälle von Fahrraddiebstahl in Berlin erfasst – mit Abstand Spitzenwert in der Bundesrepublik. Davon wurden nur 1.167 Fälle aufgeklärt. Am häufigsten schlagen Diebe in den Bezirken Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte zu. Weniger Räder  verschwinden in den Berliner Außenbezirken Marzahn-Hellersdorf, Spandau und Reinickendorf.

Was ist bei einer Lastenrad Versicherung versichert?

Jeder Tarif weicht etwas ab, weshalb Sie sich die genauen Bedingungen im Einzelfall ansehen sollten. In den meisten Fällen wird bei einer Lastenrad Versicherung aber zwischen einem Akku-Schutz und einem Komplettschutz unterschieden. 

Der Akku-Schutz deckt in der Regel die folgenden Schäden am Lastenrad ab:

  • Schäden aufgrund von Feuchtigkeit
  • Schäden an der Elektronik
  • Schäden durch unsachgemäße Handhabung
  • Schäden durch Verschleiß, Alterung
  • Konstruktions-, Produktions- und Materialfehler nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung

Die folgenden Schäden sind in der Regel im Komplettschutz für neue und gebrauchte Lastenräder abgedeckt:

  • Sturz- und Fallschäden
  • Unbeabsichtigte Schäden
  • Schäden aufgrund von Vandalismus
  • Schäden durch Feuchtigkeit
  • Schäden an der Elektronik
  • Schäden durch Abnutzung, Alterung
  • Diebstahl (einfacher Diebstahl, Raub und Einbruchdiebstahl) und Diebstahl von Teilen
  • Schäden durch unsachgemäße Behandlung
  • Konstruktions-, Produktions- und Materialfehler nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung

Kann man auch ein bereits beschädigtes Lastenrad versichern?

Nein, Schäden, die bereits vor Vertragsabschluss bestehen, sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Es ist daher nicht möglich, defekte Lastenräder zu versichern. Sie können Ihr Lastenrad jedoch reparieren lassen und anschließend eine Lastenrad Versicherung abschließen.

Auf Finsurancy.com finden Sie einen unabhängigen Versicherungsvergleich, für Ihre Fahrradversicherung und vieles darüber hinaus.

Ein Gastbeitrag von André Disselkamp (Gründer von Finsurancy). 

Macht eine Lastenrad Versicherung Sinn?

Mehr News

-Anzeige-spot_img

Must Read

Cookie Consent mit Real Cookie Banner