StartInvestmentRAKETENSTART schließt Finanzierungsrunde ab

RAKETENSTART schließt Finanzierungsrunde ab

RAKETENSTART schließt Finanzierungsrunde mit hochkarätigen Business Angels ab und launcht digitale Rechtshilfe auf Knopfdruck für Unternehmen

Das Kölner Legal Tech-Startup RAKETENSTART hat seine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen, angeführt durch das internationale Investorinnen-Syndikat Croton Capital. RAKETENSTART überzeugte die Investoren mit seiner hochinnovativen, digitalen Plattform, die es Startups sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht, Rechtsthemen einfach und effizient zu lösen, sowie über den gesamten Unternehmenszyklus mit einer einzigen Lösung zu managen.

Mithilfe von RAKETENSTART werden rechtliche Risiken im Unternehmen identifiziert und Verträge innerhalb von Minuten erstellt. Durch die umfangreiche Wissensdatenbank aus Erklärvideos können Rechtsfragen im Unternehmensalltag selbst beantwortet und notwendige Schritte für Compliance umgesetzt werden. Für individuelle Beratung hat RAKETENSTART ein Netzwerk aus Partneranwälten aufgebaut, welches Beratung zum Festpreis ermöglicht.

Das von der Juristin Madeleine Heuts gegründete Unternehmen holt durch den ausgewählten, mehrheitlich weiblichen Investorenkreis nicht nur Wachstumskapital, sondern auch geballte Fach- und Branchenexpertise an Bord und erschließt sich ein internationales Netzwerk. An der aktuellen Runde beteiligte sich das Business Angel-Syndikat Croton Capital unter der Führung von Investorin Anna Fedulow unter anderem mit Mitgliedern wie der US-amerikanischen Tech-Investorin Barbara Clarke und Delphine Mousseau (Aufsichtsratsmitglied u.a. bei Refurbed, Ex-Zalando).

Daneben investierten FastBill-Gründer René Maudrich, sowie weitere Branchenexperten aus dem Rechts-, Innovations- und Kommunikationsbereich: Dr. Nadine Lilienthal (Ex-General Counsel GetYourGuide), Magda Grünenwald (General Counsel Wandelbots) und Cantabrigia Ventures mit Lars A. Rosumek (SVP Group Communications E.ON) und Prof. Dr. René A. Pfromm (Ex-Freshfields), die auch die Harvard Business School Alumni Angels Association (HBSAA) in Deutschland leiten.

Anna Fedulow, Gründerin und Geschäftsführerin von Croton Capital: “Das Konzept einer ganzheitlichen B2B-Plattform für Rechtsthemen basierend auf intelligenter, datengetriebener Technologie hat uns bei RAKETENSTART überzeugt. Madeleine Heuts bringt dabei als Gründerin nicht nur eine seltene Kombination aus juristischer und Tech-Expertise mit, sondern hat sich auch als Legal Tech-Influencerin eine starke Community aus UnternehmerInnen aufgebaut, für die RAKETENSTART als Anlaufstelle für Rechtsthemen einen großen Mehrwert bietet.”

Lars A. Rosumek, Cantabrigia Ventures: “Wir sind überzeugt davon, dass die Rechtsbranche der nächste Sektor sein wird, der durch die Möglichkeiten der Digitalisierung revolutioniert wird. Gründerpersönlichkeiten wie Madeleine Heuts sind aus unserer Sicht die Pioniere dieser Revolution.”

Mit dem Investment plant RAKETENSTART, seine einzigartige Technologie weiterzuentwickeln, die es ohne juristische Vorkenntnisse ermöglicht, durch sämtliche Rechtsfragen des Unternehmens zu navigieren, sowie sie eigenständig zu lösen. Im April geht RAKETENSTART mit seiner SaaS-Lösung an den Markt, die ab 39 Euro pro Monat verfügbar sein wird.

Quelle RAKETENSTART – Flamingo Innovations GmbH

Moment mal – Das Wirbelwindspiel

Moment mal – Das Wirbelwindspiel von Miriam Prätsch

0
Moment mal – Das Wirbelwindspiel von Miriam Prätsch
Blau

Ohne Blau kein Grün

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner