YOLOTL

YOLOTL
Stellt Euch doch bitte einmal vor

„Essen macht nicht nur satt, es macht uns auch glücklich!“

Wir sind YOLOTL- Sabór de Mexico und diese lateinamerikanische Genuss- und Lebensart wollen wir mit unseren Produkten weitergeben. Authentisch und lecker, genau wie in Mexiko, finden sich in unserem Sortiment Salsas in unterschiedlichen Schärfegraden, eingelegte Chilis, scharfe Habanero-Flocken und für die süßen Genießer drei Fruchtaufstriche, die mit ihrer Chilinote Abwechslung auf den Frühstückstisch bringen. Unsere Produkte werden in München in liebevoller Handarbeit hergestellt und abgefüllt. Außerdem achten wir auf unseren Beitrag zu gesunder Ernährung und produzieren vegan und komplett frei von Konservierungs- und anderen Zusatzstoffen.. Auch im Namen „YOLOTL“ verbirgt sich unsere Philosophie: Denn das bedeutet „Herz“ in der indigenen Sprache der Azteken, Nahuatl. Es steht für die Leidenschaft und das Herzblut, welche wir in jedes unserer Produkte stecken.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

 

„Ich habe eigentlich schon immer große Träume und große Ziele gehabt!“

Ich kam 2010 nach Deutschland und begann bald, die kulinarischen Genüsse meiner mexikanischen Heimat zu vermissen. Damit verbunden war auch die Erkenntnis, dass bei den Sachen, die in Deutschland mit der Aufschrift „Mexiko“ versehen werden, oftmals nichts an den tatsächlichen Geschmack mexikanischen Essens erinnert. Daraus entstand die Idee, authentische Salsas zu produzieren und damit ein Stück echtes Mexiko auf den deutschen Markt zu bringen. Als nächstes kamen eingelegte Habaneros und Jalapeños dazu, die eine tolle Extranote in viele Gerichte bringen. Mit unseren Fruchtaufstrichen vervollständigen wir die Palette und bieten auch etwas für den Frühstückstisch.

02 die zukünftigen Pläne?

Unsere Fruchtaufstriche sind noch neu im Sortiment und nicht so bekannt wie unsere Salsas. Dort besteht also noch Aufholbedarf. Desweiteren ist es geplant, unsere Produkte weiter bekannt zu machen, die Platzierung in Feinkost- und Spezialitätengeschäften steht dabei hoch auf der Liste. Wir nehmen weiterhin an zahlreichen Messen teil und würden uns freuen, bald die Produktion und den Verkauf so steigern zu können, dass unser Team sich komplett und in Vollzeit dem Start-Up widmen kann. Wir wollen sowohl den Menschen, die noch nie die Möglichkeit hatten, in Mexiko authentische Küche zu genießen, ein Stück Kultur vermitteln, als auch reiseerfahrenen Genießern das Fernweh erleichtern und so unseren Teil zum interkulturellen Austausch beitragen.

Triff uns auf der BERLIN FOOD WEEK 17.-23.09.2018

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Man kennt das Dilemma eines Start-Ups, es will ja alles finanziert werden, deswegen muss zumindest anfangs noch ein weiterer Vollzeitjob erhalten bleiben. Das wiederum beschneidet stark die Zeit, die für das Start-Up verwendet werden kann. Es wäre unser Traum, die Vollzeitjobs gegen Vollzeit bei Yolotl tauschen zu können!

04 wie kann man Dich unterstützen?

Weitersagen, weiterteilen, weiter genießen! Nur so erreichen wir ein größeres Publikum und haben die Chance, zu wachsen. Zum Einen bei Aktionen wie dem Crowdfunding- Contest von StartinFood 2018, zum Anderen über die Social Media Kanäle Facebook und Instagram, sowie natürlich die gute, alte Mundpropaganda. Erzählt euren Freunden, Kollegen und Bekannten von Yolotl.

Webseite von Yolotl besuchen

Wir haben über 150 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Smunch

Stellt Euch doch bitte einmal vor Unsere Mission ist, es Unternehmen einfach zu machen, ihren Mitarbeitern ein gesundes und bewusstes Mittagessen anzubieten. Deshalb haben wir uns mit den besten Restaurants der Stadt zusammengetan, die abwechselnd Essen zubereiten und...

Frittenlove

Stellt Euch doch bitte einmal vor Frittenlove – Vom Sternekoch zum Frittenlover! Wir von Frittenlove machen Fritten 2.0. Nach dem Motto Pommes waren gestern, Fritten sind heute, entwickeln und produzieren wir Kartoffelprodukte, welche im Gegensatz zur Pommes, nicht...

Shileo

Stellt Euch doch bitte einmal vorSo gut Salat, Gemüse & Co. auch schmecken, wer verzichtet schon gerne der Figur zu Liebe auf seine Lieblingsbeilagen Nudeln & Reis? Und wer hat noch nicht heimlich davon geträumt, davon ohne Reue so viel zu essen, wie man...

die letzten 5 Beiträge

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Biotech-Startup erhält Series-A-Finanzierung über 90 Millionen US-Dollar
    AnzeigeDas Bostoner Unternehmen Motif Ingredients, ein Food-Tech-Startup und Teil des Biotech-Unternehmens Ginkgo Bioworks, hat von Breakthrough Energy Ventures die bisher größte Serie-A-Finanzierung in dieser Branche erhalten. Breakthrough Energy Ventures umfasst milliardenschwere Investoren wie die Gründer [...] Der Beitrag Biotech-Startup erhält Series-A-Finanzierung über 90 Millionen US-Dollar erschien zuerst auf .
  • Start-Up Sapona bringt handgefertigte und vegane Pflegeprodukte auf den Markt
    AnzeigeDas amerikanische Start-Up Sapona hat eine neue handgefertigte, vegane und grausamkeitsfreie Pflegelinie in den USA auf den Markt gebracht. Zu der neuen Produktreihe zählen unter anderem vegane Lippen- und Körperpeelings, Körperlotionen, Seifen, Badesalze und Duftnebel. [...] Der Beitrag Start-Up Sapona bringt handgefertigte und vegane Pflegeprodukte auf den Markt erschien zuerst auf .
  • BioTech Start-Up erhält Serie-A-Finanzierung in Höhe von 33 Millionen US-Dollar
    AnzeigeDas in Chicago ansässige BioTech Start-Up Sustainable Bioproducts, das auf die Entwicklung neuer Anbaumethoden für essbares Eiweiß spezialisiert ist, hat vor kurzem in einer Serie-A-Finanzierung 33 Millionen US-Dollar einsammeln können. An der Finanzierung beteiligten sich [...] Der Beitrag BioTech Start-Up erhält Serie-A-Finanzierung in Höhe von 33 Millionen US-Dollar erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Video Interview – CargoSteps finds Frankfurt the optimal Location for LogTech Startups
    https://youtu.be/cp6LVVEVeWk   Today we present you Frankfurt Forward’s Startup of the Month – March 2019 – as Media Partner. In this interview, we are talking to Murat Karakaya (https://www.linkedin.com/in/muratkarakaya1/) Chief Operating Officer and Co-Founder of Frankfurt-based logistics startup CargoSteps (https://www.cargosteps.com/). As you may be able to see in the back, there is Frankfurt Airport, since […]
  • CargoSteps finds Frankfurt the optimal Location for LogTech Startups
    This podcast is the audio track from our video interview with Murat. You can learn more here: https://www.startuprad.io/blog/video-interview-cargosteps-finds-frankfurt-the-optimal-location-for-logtech-startups/   Today we present you Frankfurt Forward’s Startup of the Month – March 2019 – as Media Partner. In this interview, we are talking to Murat Karakaya (https://www.linkedin.com/in/muratkarakaya1/) Chief Operating Officer and Co-Founder of Frankfurt-based logistics startup […]
  • Chaï turns conventional books with AI in audiobooks
    This is an audio rip from our YouTube channel Learn more about our sponsor here: http://startups.observer/en/ As a media cooperation, we are talking to the startups of CONTENTshift, the accelerator program of the German Publishers and Booksellers Association (Börsenverein des Deutschen Buchhandels) for digital content. We have been at the Frankfurt Book Fair and talked […]