Berlin – Im dritten Jahr in Folge werden EIT Digital und Mind the Bridge Startup Europe Comes to Silicon Valley (SEC2SV) gemeinsam organisieren – das führende EU-Programm, das zukünftige europäische Startup-Unicorns mit den Schlüsselakteuren der US Industrie verbindet. Noch bis zum 31. Mai können sich Scaleups für eine Eintrittskarte ins Silicon Valley bewerben.

Das jährliche Event bringt EU-Entscheidungsträger und 15 der am schnellsten wachsenden europäischen Scaleups mit Silicon Valley-Vertretern in einer vollgepackten interaktiven Woche voller Präsentationen und Meetings zusammen.

SEC2SV findet jeden September in der San Francisco Bay Area statt. Es bietet für europäische Unternehmen eine einzigartige Plattform zum Netzwerken und zum Erörtern von Vertriebs-, Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten in den USA. Der zweiseitige Austausch ermöglicht es, Unternehmern aus Europa, Zugang zu Kontakten und Erkenntnisse zu erlangen, die für das Wachstum auf der anderen Seite des Atlantiks nötig sind. Gleichzeitig wird das Silicon Valley auf das zunehmend dynamische europäische Startup-Ökosystem aufmerksam gemacht.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Mai 2017 bewerben. Berücksichtigt werden Scaleups, die schon vor drei Jahren mindestens 10 Mitarbeiter hatten sowie ein Wachstum von über 20 Prozent pro Jahr in ihren Einnahmen, Mitarbeitern oder im Kundenstamm nachweisen können. Mehr Informationen sind hier verfügbar http://sec2sv.com/scaleups-call.

In 2015 und 2016 wurden 28 europäische Unternehmen aus 23 Ländern für die SEC2SV Mission ausgewählt. Gemeinsam generierten sie mehr als 100 Millionen Dollar an Einnahmen mit über 2.000 Mitarbeitern. Zu den deutschen Unternehmen gehören Shopgate und Entrade.

EIT Digital CEO, Willem Jonker, erklärt: „Wir freuen uns, zum dritten Mal hintereinander mit Mind the Bridge etwas zu organisieren, was in den Fokus der Unternehmergemeinschaften auf zwei Kontinenten gerückt ist. Für uns ist es wichtig, Mobilität zu fördern. Es ist unser Job, für europäische Unternehmen Wachstumsmöglichkeiten zu schaffen, die ihnen helfen in neue Märkte zu wachsen, inklusive der USA. Es gibt kein besseres Beispiel dafür als SEC2SV.“

Ebenso kommentiert Marco Marinucci, CEO und Gründer von Mind the Bridge: „Die aktuelle Entwicklungswelle von digitalen Technologien hat das Potential, ganze Industrien zu verändern, die im Kern unserer Wirtschaft und Demokratie stehen. Plattformen wie SEC2SV, nun in ihrer dritten Ausgabe, können im Mittelpunkt stehen, in dem die Diskussionen darüber in einer frühen Phase stattfindet. Ein offener Austausch mit politischen Entscheidungsträgern ist absolut notwendig und wir sind bereit, die Hauptakteure im September zu begrüßen.“

Über EIT Digital

EIT Digital ist eine führende europäische Organisation zur Stärkung digitaler Innovationen und unternehmerischer Bildung und der Treiber Europas digitaler Transformation. Mit einem europäischen Partnernetzwerk aus über 130 Konzernen, mittelständischen Unternehmen, Startups, Universitäten und Forschungsinstituten beschleunigt EIT Digital die Entwicklung und den Markteintritt von forschungsbasierten digitalen Technologien und fördert unternehmerisches Denken und Handeln in Europa.

EIT Digital ist eine Wissens- und Innovationsgemeinschaft des European Institute of Innovation and Technology  (EIT) mit Hauptsitz in Brüssel und Standorten in Berlin, Budapest, Eindhoven, Helsinki, London, Madrid, Paris, Stockholm, Trento sowie einem Hub im Silicon Valley.

Für mehr Informationen besuchen Sie: http://www.eitdigital.eu/
Folgen Sie EIT Digital auf Twitter: @EIT_Digital


Über Mind the Bridge

Mind the Bridge ist eine globale Organisation die das Ziel hat, erfolgreiche unternehmerische Ökosysteme auf der ganzen Welt zu unterstützen. Als Innovationsberatungsunternehmen sitzt Mind the Bridge an der Schnittstelle zwischen Startups und Unternehmen und hat es vereinfacht, die Lücken zwischen globalen Startup Ökosystemen und dem Silicon Valley zu schließen. 2014 wurde Mind the Bridge vom der EU Kommission auserwählt, die Startup Europe Partnerschaft zu leiten. Heute unterstützt die Organisation eine große Bandbreite von Aktivitäten, die sich über drei Kontinente verteilen.