PM

degewo Innovationspreis:
Smart Up the City 2017

 

degewo, das führende Wohnungsunternehmen in Berlin, vergibt zum ersten Mal den „degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017“ für neue digitale Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle rund um die Immobilie und Immobilienbewirtschaftung. Der Launch des Preises fand während der re:publica, der größten Konferenz der digitalen Wirtschaft, am 9. Mai 2017 auf dem Veranstaltungsgelände der STATION-Berlin statt. Die fünf Finalisten erhalten ein Expertencoaching. Dem Sieger winken die Durchführung eines Pilotprojekts mit degewo sowie ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro.

Für die Bewerbung zum Innovationspreis (www.smartupthecity.berlin) sind bis zum 11. August Gründer und Startups aufgerufen, die im Bereich Smart City, Smart Building oder PropTech aktiv sind und neue Trendthemen für die Immobilienwirtschaft entwickeln oder umsetzen. degewo sucht damit gezielt für ihre Wohnimmobilien nach neuen, digitalen technischen Lösungen und Dienstleistungen rund um Immobilienmanagement,  Energieversorgung, Gebäudeautomation, Mobilität und Kommunikation.

degewo-Vorstand Christoph Beck: „Mit unserem Innovationspreis werden wir Existenzgründer fördern und innovative Akzente für die Berliner sowie die bundesweite Wohnungswirtschaft setzen. Wir suchen nach digitalen Lösungen für eine zukunftsfähige, lebenswerte und wachsende Stadt.“ Ulrich Jursch, Geschäftsführer der degewo netzWerk GmbH, ergänzt: „Das Internet der Dinge, die Energiewende, urbanes Leben oder innovative Infrastrukturen sind nur einige Stichworte zu den Themen Smart City und Smart Building, die wir auf diese Weise aktiv voran bringen wollen.“

  • facebook
  • twitter
  • Google+
  • LinkedIn

Für die Gewinnerlösung stellt degewo ein Pilotprojekt in Aussicht. Zusätzlich wird ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro ausgelobt. Die fünf Finalisten erhalten ein begleitendes Expertencoaching zu den Themen Business Modell, Produkt, Fundraising und Teambildung. In einem mehrstufigen Verfahren wird die hochkarätig besetzte Jury unter degewo-Vorsitz die besten Startups und Gründer identifizieren. Für die Jury bereits zugesagt haben Mark Hoffmann, Gründer und CEO des Digitalverlages Vertical Media, Michael Brehm, Partner von Redstone digital sowie Sven Gábor Jánszky, Gründer und Chairman des 2b AHEAD ThinkTanks.

Die Finalisten werden im September bestimmt. Die Auswahl des Siegers und die Preisverleihung des »degewo Innovationspreises« werden im November im Telefónica BASECAMP in Berlin-Mitte stattfinden. „Für unseren Preis werden wir durch kommunikative Maßnahmen, Events, Workshops und Round-Table-Gespräche eine eigene Community bilden, um so das wichtige Thema in der Immobilienwirtschaft und für die Gesellschaft, in der wir alle leben, weiter zu entwickeln“, so Christoph Beck abschließend.

“Wir suchen nach digitalen Lösungen für eine zukunftsfähige, lebenswerte und wachsende Stadt“

Fotos @Gruendermetro

Über degewo

degewo ist das führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin. Mit rund 67.000 Wohnungen im Eigen- und mehr als 6.000 Wohnungen im Fremdbestand, sowie rund 1.100 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsbauunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins und wir sind auf Wachstum ausgerichtet. Wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.  

http://www.degewo.de