PM

Für alle, die das unübersichtliche Angebot im Fernsehen und den online Mediatheken überfordert, langweilt und nervt, bietet FEATVRE seit 2016 eine clevere Orientierungs- und Navigationshilfe.

Auf der kuratierten Online-Plattform gibt es die besten Dokumentationen, Reportagen und Porträts aus nationalen und internationalen Mediatheken. Statt lange im Internet zu suchen, durch hunderte TV-Programme zu zappen oder zu einer diktierten Zeit vor dem Fernseher sitzen zu müssen, finden die Nutzer bei FEATVRE genau das Fernsehen, das sie wirklich interessiert: Im Feed auf der Website und in den Apps für iOS, Android und Apple TV. Alle Beiträge werden nach qualitativen Maßstäben von der Redaktion ausgesucht, das Archiv wird täglich aktualisiert. Die Kategorisierung in die Bereiche Politik, Kultur, Wissen, Aktuelles und Favoriten vereinfacht die Navigation auf der Seite. Zusätzlich können die Suchfunktion genutzt oder Themenseiten ausgewählt werden. Mit den Top5-Empfehlungen der Redaktion sind auch Leute mit sehr begrenzter Zeit gut beraten und verpassen in Zukunft kein Doku-Highlight mehr. Registrierte Nutzer können ihren Lieblingsthemen folgen und werden benachrichtigt, wenn es neue sehenswerte Dokus dazu gibt. Zusätzlich gibt es eine Benachrichtigung, wenn die Verfügbarkeit eines gemerkten Videos in der Mediathek abläuft. Die Nutzung von FEATVRE ist kostenlos.

Seit diesem Jahr gibt es außerdem FEATVRE Plus. Für nur 3,00 EUR monatlich kann der Service werbefrei und mit erweiterter Funktionalität genutzt werden. Gleichzeitig wird mit dem Betrag die redaktionelle Unabhängigkeit unterstützt.

Die Online-Plattform und die App gehören zur October First GmbH. Die Gründer und Inhaber Dirk Bartels, Heiko Haenler sind seit über 30 Jahren in den Bereichen Softwareentwicklung und Digitale Medien in leitenden Funktionen tätig. Bartels lebte bis 2012 im Silicon Valley, Haenler und Ganal betreiben auch noch die Kommunikationsagentur ad modum. Von ihrem Sitz auf dem historischen Filmgelände in Potsdam Babelsberg aus hat das ambitionierte Redaktions- und Entwicklerteam von FEATVRE den Anspruch, die Zukunft des Fernsehens aktiv mitzugestalten.

Und das gelingt ihnen bisher auch ganz erfolgreich: Während FEATVRE im März 2016 noch keine 5.000 User hatte, sind es mittlerweile über 150.000!

Sind Sie neugierig geworden auf FEATVRE? Weiterführende Informationen können unter folgendem Link abgerufen werden: www.featvre.com. Die App „FEATVRE“ ist kostenlos und im Apple App Store und Google Play Store verfügbar.