Stellt Euch doch bitte einmal vor

Mit Mykafee werden wir bald viele Kaffeetrinker und Leckermäulchen glücklich machen. Als Gründerin von Mykafee habe ich zusammen mit einem Team aus Schokoladenexperten einen Kaffee-Nougat-Aufstrich entwickelt – Kaffee zum Essen sozusagen. Dabei steht Qualität bei uns an erster Stelle – und natürlich Geschmack.  

Nicht verpassen: Next Generation Food am 17.Oktober

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

 

Die Idee entstand an einem sonnigen Sonntagmorgen am gedeckten Frühstückstisch. Wir haben uns gefragt, warum es beim Frühstück immer nur extrem süße Brotaufstriche wie Honig und Marmelade oder herzhafte Beläge wie Salami und Käse gibt. Warum gibt es nichts was Süßes und Herzhaftes zu kombinieren versucht? 

Ein neue Alternative musste also her. Die Möglichkeiten sind zwar groß, aber was passt besser zur wichtigsten Mahlzeit des Tages als Kaffee? Also haben wir angefangen an einem Kaffee-Nougat-Aufstrich zu arbeiten. Kaffee alleine ist aber leider alles andere als streichzart und auch zu Herb. Um den Geschmack auszugleichen brauchte die Herbe Kaffeebohnen einen passenden Partner. Uns wurde schnell klar, dass sowohl farblich als auch vom Geschmack her nichts besser passen würde als Belgische Schokolade. Mit einer Hand voll Haselnüssen und natürlich ohne Zuckerzusatz, ist das neue Geschmackserlebnis abgerundet.    

Julia Stenschke, Gründerin von Mykafee

02 die zukünftigen Pläne?

Zunächst ist der Plan, Mykafee in den Einzelhandel zu bringen. Es soll in naher Zukunft aber auch weitere Aufstriche geben. Von unschuldig süß bis herb verwegen. Denkbar wäre da zum Beispiel eine Cappuccino Variante auf Basis weißer Schokolade oder Espresso mit dunkler Schokolade und mehr Koffein. So ließe sich für jeden Kaffeefan der passende Brotaufstrich erstellen. Längerfristig wollen wir zudem die Palette der Kaffee Produkte erweitern und über Aufstriche hinausgehen.  

 

 

Webseite von Mykafee besuchen

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Die Entwicklung von MyKafee haben wir bis jetzt aus persönlichen Rücklagen und mit der Unterstützung des durch die Nestim GmbH ausgerichteten Venturecamps finanziert. In Zukunft werden wir uns über die im Einzelhandel erlösten Verkäufe finanzieren. 

 

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Erzählt Freunden, Bekannten und potenziellen Business Partnern von uns. Wir sind noch auf der Suche potenziellen Mitgründern. Also falls euch da jemand einfällt oder ihr selbst von der Idee begeistert seid, meldet euch gerne bei mir. Falls du einen Social Media Account hast, freuen wir uns natürlich immer über einen Post, ein Follow oder ein Like! #mykafee 

Wir haben inzwischen 90 FoodStartups vorgestellt, kennst Du dieses?

Adventsür 8 FoodStartup elikat

FOODStartup "elikat" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor Leb süß, leb frei, leb elikat. Das ist mein Motto. elikat sind süße Kuchen für Menschen, die auf bestimmte Zutaten im Essen verzichten möchten oder sogar verzichten müssen. So sind unsere Produkte...

FoodStartup Vorstellung „Die Kraft des Urstromtals“

FOODStartup "Die Kraft des Urstromtals" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir stellen wohlschmeckende und nahrhafte Kraftpakete aus Nüssen, Früchten und Gewürzen, in einem Fall sogar mit Fleisch vom Hirsch her. Jedes ist dazu gedacht, Dich für mehrere...

FoodStartup Vorstellung ResQ Club

FOODStartup "ResQ Club" Vorstellung.  ResQ Club ist eine App gegen Lebensmittelverschwendung  und wurde Ende 2015 in Helsinki von Tuure Parkkinen, und den Programmierern Marko Rintamäki, Janne Käki, Antti Sykäri sowie dem Grafikdesigner Matias Piiparinen gegründet....

FoodApp Bring!

Stellt Euch doch bitte einmal vor Die kostenlose App Bring! (https://www.getbring.com) erleichtert den alltäglichen Besuch im Supermarkt. Mit dem Mix aus Shopping- und Productivity-App können Nutzer auf ihrem Smartphone, Tablet, der Smartwatch, Amazon Echo und Google...

FoodStartup Frau Ultrafrisch

Stellt Euch doch bitte einmal vor Frau Ultrafrisch, das sind Snacks & Convenience Food neu definiert. Als Startup im Food Bereich ist es unser Ziel, frischen Wind in die Snacks-/ und Convenience Food-Welt zu bringen. Altbackene billig- Würzpulver und Fertiggerichte...

FoodStartup YFood

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir, Benjamin und Noel, sind die Gründer der YFood Labs GmbH mit Sitz in München. Gemeinsam mit renommierten Lebensmitteltechnologen haben wir ein Getränk „YFood“ entwickelt, das eine vollwertige Mahlzeit lecker, gesund und preiswert...

FoodStartup Vorstellung „mioolio“

FOODStartup "mioolio" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor mioolio ist ein Food Unternehmen aus Düsseldorf, welches sich auf Knoblauch- und Chiliöl portioniert für Tiefkühlpizzen spezialisiert hat. Schnell haben wir aber gemerkt, dass man mit den...

FoodStartup „HELGA“

FOODStartup "HELGA" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir - Anneliese, Renate und Ute - wollen mit unseren HELGA-Produkten dem Superfood Chlorella Alge zu mehr Popularität verhelfen. Wo HELGA draufsteht, ist die Power-Pflanze Alge drinnen. Algen sind DAS...

FoodStartup Fittaste

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir haben Fittaste 2013 in Luxemburg gegründet und sind seit Mitte dieses Jahres mit der GmbH in Trier ansässig. Wir kochen qualitativ hochwertige, leckere Mahlzeiten für Fitnessbegeisterte und alle, die nur wenig Zeit zum Kochen...

FoodStartup 3Bears

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Caroline Steingruber (32) und Tim Nichols (35), ein deutsch-englisches Paar, und haben das Food Startup 3Bears im Dezember 2015 ins Leben gerufen.  Bei 3Bears geht es um ausgewogenes, leckeres Frühstück rund um die...