Stellt Euch doch bitte einmal vor

Mit Mykafee werden wir bald viele Kaffeetrinker und Leckermäulchen glücklich machen. Als Gründerin von Mykafee habe ich zusammen mit einem Team aus Schokoladenexperten einen Kaffee-Nougat-Aufstrich entwickelt – Kaffee zum Essen sozusagen. Dabei steht Qualität bei uns an erster Stelle – und natürlich Geschmack.  

Nicht verpassen: Next Generation Food am 17.Oktober

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

 

Die Idee entstand an einem sonnigen Sonntagmorgen am gedeckten Frühstückstisch. Wir haben uns gefragt, warum es beim Frühstück immer nur extrem süße Brotaufstriche wie Honig und Marmelade oder herzhafte Beläge wie Salami und Käse gibt. Warum gibt es nichts was Süßes und Herzhaftes zu kombinieren versucht? 

Ein neue Alternative musste also her. Die Möglichkeiten sind zwar groß, aber was passt besser zur wichtigsten Mahlzeit des Tages als Kaffee? Also haben wir angefangen an einem Kaffee-Nougat-Aufstrich zu arbeiten. Kaffee alleine ist aber leider alles andere als streichzart und auch zu Herb. Um den Geschmack auszugleichen brauchte die Herbe Kaffeebohnen einen passenden Partner. Uns wurde schnell klar, dass sowohl farblich als auch vom Geschmack her nichts besser passen würde als Belgische Schokolade. Mit einer Hand voll Haselnüssen und natürlich ohne Zuckerzusatz, ist das neue Geschmackserlebnis abgerundet.    

Julia Stenschke, Gründerin von Mykafee

02 die zukünftigen Pläne?

Zunächst ist der Plan, Mykafee in den Einzelhandel zu bringen. Es soll in naher Zukunft aber auch weitere Aufstriche geben. Von unschuldig süß bis herb verwegen. Denkbar wäre da zum Beispiel eine Cappuccino Variante auf Basis weißer Schokolade oder Espresso mit dunkler Schokolade und mehr Koffein. So ließe sich für jeden Kaffeefan der passende Brotaufstrich erstellen. Längerfristig wollen wir zudem die Palette der Kaffee Produkte erweitern und über Aufstriche hinausgehen.  

 

 

Webseite von Mykafee besuchen

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Die Entwicklung von MyKafee haben wir bis jetzt aus persönlichen Rücklagen und mit der Unterstützung des durch die Nestim GmbH ausgerichteten Venturecamps finanziert. In Zukunft werden wir uns über die im Einzelhandel erlösten Verkäufe finanzieren. 

 

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Erzählt Freunden, Bekannten und potenziellen Business Partnern von uns. Wir sind noch auf der Suche potenziellen Mitgründern. Also falls euch da jemand einfällt oder ihr selbst von der Idee begeistert seid, meldet euch gerne bei mir. Falls du einen Social Media Account hast, freuen wir uns natürlich immer über einen Post, ein Follow oder ein Like! #mykafee 

Wir haben inzwischen 90 FoodStartups vorgestellt, kennst Du dieses?

Foodbox Vorstellung „Marley Spoon“

FOODBOX "Marley Spoon" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir haben Marley Spoon 2014 gegründet, um eine nachhaltigere und bequemere Alternative zum Supermarkt zu schaffen: Ohne große Planung, Rezeptsuchen oder langen Einkauf findet man mit uns Zeit...

Update FoodStartup Buah

Update: Wie sieht Eure Strategie für den Handel aus? Siehe Frage 5 Stellt Euch doch bitte einmal vor buah ist 2015er Jahrgang und möchte natürlich-gesunde Ernährung passend für den Alltag im “To-Go”-Zeitalter machen. Darum bietet das Start-Up des Jahrgangs 2015...

FoodStartup Vorstellung „mycoffeein“

FOODStartup "Mycoffeein" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor mycoffeein – Die Coffee to go App wurde ins Leben gerufen, um morgendliche Stresspunkte, also die morgendliche Hektik auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder zu einem Termin etwas zu entschleunigen...

FoodStartup Yamo

Stellt Euch doch bitte einmal vor Yamo ist eine Mischung aus "yam-yam" und "amor", also spanisch für Liebe. Und wie bei uns drei Gründern geht wohl auch bei Babys Liebe durch den Magen. Wir sind das erste Unternehmen in Europa welches einen wirklich frischen und...

FoodApp Bring!

Stellt Euch doch bitte einmal vor Die kostenlose App Bring! (https://www.getbring.com) erleichtert den alltäglichen Besuch im Supermarkt. Mit dem Mix aus Shopping- und Productivity-App können Nutzer auf ihrem Smartphone, Tablet, der Smartwatch, Amazon Echo und Google...

Aus Kiez und Küche: So isst Berlin – Ein Kiezkochbuch

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir - Antje und ich - teilen eine gemeinsame Leidenschaft: Die Erkundung kulinarischer Highlights Berlins! Also haben wir uns vor circa einem Jahr dazu entschlossen, die besten Köche Berlins nach ihren Geheimnissen zu fragen und diese...

FoodStartup Freche Freunde

FOODStartup "Freche Freunde" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor  Wir sind die erdbär GmbH, ein junges Unternehmen aus Berlin (Gründer: Natacha und Alexander Neumann), welches es sich zur Mission gemacht hat, freche Kindersnacks aus Obst und Gemüse zu...

FoodStartup Safterei

Stellt Euch doch bitte einmal vor „Rohe, nährstoffreiche Gemüse- und Obstsäfte mit maximaler Frische aus dem Kühlregal.“ Mit nicht weniger als diesem Anspruch, Säfte so nah wie möglich an der Natur zu kreieren, begann 2014 unsere Geschichte vom Saftladen 2.0. Das...

FoodStartup Kale&Me

FOODStartup "Kale&Me" Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Kale&Me, ein junges Startup mit etwa 25 Mitarbeitern aus Hamburg, das sich zur Aufgabe gemacht hat, den deutschen Saftmarkt zu revolutionieren. Seit Mai 2015 stellen wir unsere kaltgepressten Säfte mit...

FoodStartup Crusta Nova

Stellt Euch doch bitte einmal vor Crusta Nova ist ein innovatives Start-Up Unternehmen, dass sich mit der Aufzucht von Salzwassergarnelen in einer Aquakultur-Kreislaufanlage befasst. Die bayerische Garnele in Sashimi-Qualität wird artgerecht und ohne Antibiotika...