Stellt Euch doch bitte einmal vor

Mit Mykafee werden wir bald viele Kaffeetrinker und Leckermäulchen glücklich machen. Als Gründerin von Mykafee habe ich zusammen mit einem Team aus Schokoladenexperten einen Kaffee-Nougat-Aufstrich entwickelt – Kaffee zum Essen sozusagen. Dabei steht Qualität bei uns an erster Stelle – und natürlich Geschmack.  

Nicht verpassen: Next Generation Food am 17.Oktober

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

 

Die Idee entstand an einem sonnigen Sonntagmorgen am gedeckten Frühstückstisch. Wir haben uns gefragt, warum es beim Frühstück immer nur extrem süße Brotaufstriche wie Honig und Marmelade oder herzhafte Beläge wie Salami und Käse gibt. Warum gibt es nichts was Süßes und Herzhaftes zu kombinieren versucht? 

Ein neue Alternative musste also her. Die Möglichkeiten sind zwar groß, aber was passt besser zur wichtigsten Mahlzeit des Tages als Kaffee? Also haben wir angefangen an einem Kaffee-Nougat-Aufstrich zu arbeiten. Kaffee alleine ist aber leider alles andere als streichzart und auch zu Herb. Um den Geschmack auszugleichen brauchte die Herbe Kaffeebohnen einen passenden Partner. Uns wurde schnell klar, dass sowohl farblich als auch vom Geschmack her nichts besser passen würde als Belgische Schokolade. Mit einer Hand voll Haselnüssen und natürlich ohne Zuckerzusatz, ist das neue Geschmackserlebnis abgerundet.    

Julia Stenschke, Gründerin von Mykafee

02 die zukünftigen Pläne?

Zunächst ist der Plan, Mykafee in den Einzelhandel zu bringen. Es soll in naher Zukunft aber auch weitere Aufstriche geben. Von unschuldig süß bis herb verwegen. Denkbar wäre da zum Beispiel eine Cappuccino Variante auf Basis weißer Schokolade oder Espresso mit dunkler Schokolade und mehr Koffein. So ließe sich für jeden Kaffeefan der passende Brotaufstrich erstellen. Längerfristig wollen wir zudem die Palette der Kaffee Produkte erweitern und über Aufstriche hinausgehen.  

 

 

Webseite von Mykafee besuchen

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Die Entwicklung von MyKafee haben wir bis jetzt aus persönlichen Rücklagen und mit der Unterstützung des durch die Nestim GmbH ausgerichteten Venturecamps finanziert. In Zukunft werden wir uns über die im Einzelhandel erlösten Verkäufe finanzieren. 

 

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Erzählt Freunden, Bekannten und potenziellen Business Partnern von uns. Wir sind noch auf der Suche potenziellen Mitgründern. Also falls euch da jemand einfällt oder ihr selbst von der Idee begeistert seid, meldet euch gerne bei mir. Falls du einen Social Media Account hast, freuen wir uns natürlich immer über einen Post, ein Follow oder ein Like! #mykafee 

Wir haben inzwischen 90 FoodStartups vorgestellt, kennst Du dieses?

FoodChoice

Stellt Euch doch bitte einmal vor FoodChoice stellt gesunde Backmischungen her, die auf folgende Inhaltsstoffe verzichten: Raffinierten Zucker, Konservierungsstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker und allem Unnatürlichen und Schlechten. Zusätzlich sind die Produkte...

Bierkruste

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind ein kleines Hamburger Start up mit einer großen Leidenschaft für gutes Brot und schmackhaftes Bier. Für uns lag es nahezu auf der Hand diese beiden Gaumenschmäuse zu einem Premium Produkt zu fusionieren: Unsere Bierkruste ist...

Foodapp YOBO – Mit künstlicher Intelligenz die Stadt entdecken

Stellt Euch doch bitte einmal vor YOBO ist eine App für urbane Entdecker – mittels künstlicher Intelligenz erleichtern wir es Menschen, Orte zu finden und die Vorzüge der Stadt zu genießen, ohne langes Suchen und anonym. In der App findet man Fotos von...

FoodStartup Guya

Stell Dich doch bitte einmal vor Ich bin Sebastian, 26 Jahre und komme aus Berlin. Die Möglichkeit Dinge zu kreieren hat mich schon immer begeistert. Das ist wohl auch der Grund weshalb mir das Unternehmertum so viel Spaß macht. Bei GUYA dreht sich alles um die...

FoodStartup Urbanteadealers

Stellt Euch doch bitte einmal vor Echte Tea-Addicts verlangt es nicht nach Schnickschnack, sondern nach exquisitem Stoff! Und den liefern wir mit unserem Onlineshop urbanteadealers.com. Nur frischer, loser Tee kommt bei uns in die Tüte und bevor eine unserer...

FoodStartup SWARM Protein

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind SWARM Protein und produzieren funktionale Sportnahrung mit nachhaltigem Protein aus Insekten. Als erstes Produkt bringen wir einen innovativen Fitnessriegel auf den Markt. Wir verwenden als Insektenart die Grille. Diese ist...

FoodStartup Popcornloop

  Die Popcornloop GmbH wurde von Murat Akbulut mit Sitz in Nürnberg gegründet. Er ist Geschäftsführer und gleichzeitig Erfinder des gleichnamigen Popcornloops. Seit 2015 verkauft er den Rührstab, mit dem man Popcorn ganz einfach selbst zu Hause in nur drei...

FoodStartup Vorstellung “mioolio”

FOODStartup "mioolio" Vorstellung.  Stellt Euch doch bitte einmal vor mioolio ist ein Food Unternehmen aus Düsseldorf, welches sich auf Knoblauch- und Chiliöl portioniert für Tiefkühlpizzen spezialisiert hat. Schnell haben wir aber gemerkt, dass man mit den...

Koawach

Stellt Euch doch bitte einmal vor Ganz schön aufgeweckt! Heiko Butz und Daniel Duarte entwickelten im Jahr 2014 koffeinhaltige Kakaopulver unter dem Namen koawach (“koa"- von cocoa, engl. für Kakao und "wach" durch die Wirkung des Guarana) und gründeten im...

FoodStartup Papa Türk

  FOODStartup "Papa Türk" Vorstellung.      Stellt Euch doch bitte einmal vor Hi, wir sind Jan Plewinski (31) und Roman Will (32) und wir sind die Gründer des Startup Unternehmens Papa Türk. Titelfoto: VOX,Bernd Michael Maurer  ...