10. und 11. November

„Startup Academy“ für Schülerinen und Schüler ab der 10. Klasse

Um für Unternehmertum zu begeistern, laden „Jugend gründet“ und die WHU – Otto Beisheim School of Management am 10. und 11. November 2017 zur „Startup Academy“ für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse ein (www.startup.academy.info)
Bei der zweitägigen Veranstaltung lernen die Jugendlichen, wie eine Geschäftsidee entwickelt werden und daraus ein Unternehmen entstehen kann.

 

Die Startup Academy ist ein gemeinsames Projekt von
„Jugend gründet“ und WHU:
  • „Jugend gründet“ ist der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Gründerwettbewerb für Schülerinnen und Schüler. Jährlich nehmen rund 4.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland am mehrmonatigen Wettbewerb teil. Für besonders nachhaltiges Handeln verlieh der von der Bundeskanzlerin berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung dem Wettbewerb 2015 das Qualitätssiegel „Werkstatt N“. „Jugend gründet“ ist der einzige Wettbewerb zum Thema Wirtschaft auf der Liste der Kultusministerkonferenz (www.jugend-gruendet.de).
  • Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule für BWL im Universitätsrang. Sie ist als einzige private deutsche Hochschule Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und akkreditiert durch AACSB, EQUIS und FIBAA. In internationalen Rankings belegt die WHU Spitzenplätze (z.B. Platz 4 im globalen Master in Management Ranking der Financial Times). Unternehmertum wird an der WHU besonders gefördert – Absolventen der WHU gründeten u.a. Rocket Internet und Zalando (www.whu.edu).
Für das studentische Organisationsteam der Startup Academy 2017 
Jinhao Shu

An diesem Event liegt mir persönlich sehr viel am Herzen, weil ich selbst als Schüler nie die Chance hatte an einen solchem Event teilzunehmen. In meiner damaligen Schulzeit in Bornheim, wurde nie auf eine solche Möglichkeit aufmerksam gemacht, obwohl dies doch im Interesse aller Schülerinnen und Schüler sein sollte, etwas über Unternehmertun erfahren bzw. generell Gedanken über die Zukunft zu machen. Dieses Jahr bin ich ein Teil des Organisationsteam für genau dieses Event, welches komplett im Bezug zu Teilnahme, Verpflegung und Unterkunft, kostenfrei ist.
Das Ziel ist es wirklich Schülern eine Möglichkeit zu geben, sich zu informieren und deren Interessen auszuweiten. Deshalb finde ich, dass ein solches Event von möglich vielen Organisationen bzw. Institute gefördert und kommuniziert werden muss. 
 
Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich nicht so einfach ein Bild davon machen kann. Deshalb möchte ich gerne auf unsere Internetseite www.startup-academy.info und Facebook Seite https://www.facebook.com/startup.academy.jugend.gruendet.whu/ verweisen. 
 
Unter den folgenden Link: https://www.facebook.com/startup.academy.jugend.gruendet.whu/videos/1198902856889962/gelangt man zu unserem Aftermovie für das Event 2016. Der Bewerbungsschluss ist am 31. Oktober für dieses Jahr und wir möchten so viele Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit geben, sich zu bewerben und teilzunehmen.