StartInvestmentMarketing-Tech-Start-up aimpower erhält Finanzierung über 6,5 Millionen Euro von Nordwind Growth

Marketing-Tech-Start-up aimpower erhält Finanzierung über 6,5 Millionen Euro von Nordwind Growth

Mit einer Finanzspritze von mehreren Millionen Euro will das Hamburger Unternehmen aimpower weltweit wachsen. Der Münchner Tech-Wachstumsfonds Nordwind Growth begleitet mit seiner Investition die globale Expansion des deutschen Marketing-Tech-Start-ups. aimpower bietet mit seiner Software-as-a-Service-Plattform (SaaS) brainsuite KI-Lösungen an, die auf Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft basieren und die Effektivität von Werbemitteln vorhersagen.

Werbetreibende Unternehmen können damit ihre Marketingmaßnahmen automatisch, schnell und kosteneffizient optimieren. brainsuite ist eines der führenden Tools zur KI-basierten Messung und Bewertung von Marketingmaßnahmen weltweit und wird bereits in 25 Ländern verwendet.

Das Marketing-Tech-Unternehmen aimpower aus Hamburg hat sich in einer Finanzierungsrunde 6,5 Millionen Euro Wachstumskapital gesichert.

Die Investition der Nordwind Growth aus München will das Start-up nutzen, um mit seiner KI-Plattform brainsuite die Technologie- und Marktführerschaft im Bereich Brand Management, Creative Effectiveness und Performance Analytics auszubauen.

„Neben der Verstärkung unserer Teams in allen Bereichen von Customer Success bis Technologie und der stetigen, kundenzentrierten Erweiterung unserer Plattform, freuen wir uns darauf, in Zukunft zusätzlich generative KI-Funktionen verstärkt miteinzubinden“, sagt Peter Krause, Co-Founder und CEO von aimpower. „Das Bedürfnis, die Wirksamkeit Werbung frühzeitig, schnell und kostengünstig zu überprüfen und Media-Budgets nur für hoch-performante Maßnahmen auszugeben, eint Marketer weltweit, ob klein oder groß.“

aimpower
aimpower Management Team v. l.: Martin Fröhlich (Platform/CIO), Julia Saswito (Sales & Marketing/CMO), Gründer: Dr. Christian Scheier (Data&AI/CAIO), Peter Krause (Managing Director/CEO), Dr. Dirk Held (Product Strategy/CSO) 

Der Druck auf Marketingabteilungen wächst: Immer schneller müssen Werbemittel für eine wachsende Zahl von Kunden-Touchpoints produziert werden. Mit weniger Budgets und Zeit wird es zunehmend komplizierter, immer kleinere Zielgruppen auf immer mehr Kommunikationskanälen zu erreichen. aimpower optimiert mit seiner Technologie die Werbewirksamkeit selbst der kleinsten Werbemittel – fast in Echtzeit. „Unsere Mission ist es, allen Marketern die Möglichkeit zu geben, jederzeit wissenschaftlich fundiert zu prüfen, ob ihre Kampagnen den Wirksamkeitskriterien in den verschiedensten Kanälen entsprechen und gut funktionieren werden“, so Krause.

„Das heißt: Schnellere Insights für alle, bessere Werbung, weniger Budgetverschwendung und glücklichere Marketer! Mit Nordwind Growth haben wir nicht nur einen erfahrenen Wachstumsbeschleuniger an Bord, sondern auch einen visionären Partner, der ganz genau verstanden hat, welches Potential KI in Marketing und Brand Management bietet.“

Für den Münchner Tech-Wachstumsfonds Nordwind Growth ist es bereits die dritte Transaktion im Bereich Marketing Technology und E-Commerce: „Wir sind sehr erfreut, das Team von aimpower beim weiteren Wachstum des Unternehmens begleiten und unterstützen zu dürfen“, sagt Christian Plangger, Managing Partner von Nordwind Growth. „Einer der Hauptgründe für die positive Investitionsentscheidung war das sehr erfahrene Team, das mit seinem ausgefeilten Produkt einen echten
Bedarf auf dem Markt abdeckt.

aimpower verfügt über eine einzigartige Technologie mit einem großen Wettbewerbsvorsprung aufgrund des interdisziplinären Wissens aus den Bereichen der Neurowissenschaft, Werbepsychologie sowie der künstlichen Intelligenz. Durch den Einsatz der Technologie konnten verschiedene Fortune 500 aimpower-Kunden die Effizienz ihrer Werbemittel und Marketingmaßnahmen bereits signifikant steigern.“

Nordwind Growth hat bereits große Erfahrung mit Investments in Marketingtechnologie und E-Commerce-enabling-Software. Zum Beteiligungsportfolio des Investors zählen Unternehmen wie Productsup, Pimcore und trbo. „aimpower passt zu 100 Prozent in unsere Investitionsstrategie“, so Plangger. „Aufgrund des hohen Kundennutzens sind wir sicher, dass aimpower zukünftig die weltweiten Marketingprozesse revolutionieren wird.“

Und so funktioniert die KI-Plattform: brainsuite analysiert Marketingmaßnahmen automatisch und in Minutenschnelle auf Grundlage einer proprietären künstlichen Intelligenz, die mit Milliarden von menschlichen Verhaltensdaten trainiert wurde. Die SaaS-Plattform bewertet die Effektivität von Werbemitteln jeder Art, von Videos, Print und digitalen Anzeigen bis hin zu Verpackungsdesign, Social-Media- oder E-Commerce-Inhalten auf Basis der Konsumentenwahrnehmung.

Damit kann brainsuite Empfehlungen zur Optimierung geben, die Effizienz von Marketingprozessen steigern und so die Markenführung unterstützen. Für das Marktsegment KI-basierter Marketing-Technologie wird bis 2027 ein Wachstum von 30 Prozent auf 63 Milliarden US-Dollar erwartet.

Bild: aimpower Management Team v. l.: Martin Fröhlich (Platform/CIO), Julia Saswito (Sales & Marketing/CMO), Gründer: Dr. Christian Scheier (Data&AI/CAIO), Peter Krause (Managing Director/CEO), Dr. Dirk Held (Product Strategy/CSO) 

Quelle schoesslers GmbH

Lesetipp von GMB: Wirtschaftsmagazin Paul F bei Readly oder kostenlose Leseprobe bei United Kiosk.

 

Blau

Ohne Blau kein Grün

0
Auf unserem Weg, bis zum Jahr 2050 netto null zu erreichen, können wir das Wasser nicht ignorieren. Nicht nur, dass 71 % der Erdoberfläche aus Wasser bestehen, es spielt auch eine entscheidende Rolle für die Gesundheit des Planeten. Wie die berühmte amerikanische Meeresbiologin Sylvia Earle sagen würde: „Ohne Blau kein Grün“.

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner