StartNewsConnected Engineering Pionier Elise sammelt 14,5 Millionen Euro ein

Connected Engineering Pionier Elise sammelt 14,5 Millionen Euro ein

München, September 2022. Das Bremer Start-up Elise hat mit 14,5 Millionen Euro erfolgreich die Series A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Die Gesamtsumme wird von Hauptinvestor Spark Capital gemeinsam mit den Investoren UVC Partners, BMW i Ventures, Cherry Ventures und Venture Stars bereitgestellt. Ziel der Finanzierung ist die Etablierung des Low Code Standards im Engineering, sowie die Ausweitung der Anwendungsgebiete auf weitere Ingenieursdomänen.

Das 2018 gegründete Start-up rund um die Gründer Dr. Moritz Maier, Sebastian Möller und Daniel Siegel überzeugte die VCs mit seiner offenen Connected Engineering Plattform zur vernetzten, digitalen und automatisierten Produktentwicklung. Mit einem Hintergrund in der bionischen Forschung und dem Angebot von Ingenieurdienstleistungen entwickelte das Gründerteam eine Lösung für ihre Projekte, um die Herausforderungen manueller und sich wiederholender Entwicklungsaufgaben zu überwinden. Rasch wünschten sich die Kunden nicht mehr nur technische Dienstleistungen, sondern auch Zugang zu der Softwarelösung.

„Mit Hilfe der Series A-Finanzierung kommen wir unserem Ziel, der Low Code Standard im Engineering zu werden, ein deutliches Stück näher. Durch die einfache Bedienbarkeit unserer visuellen Programmiersprache können Ingenieure in kürzester Zeit Entwicklungsprozesse abbilden und automatisieren“, erklärt Dr. Moritz Maier. „Mit unserer offenen Plattform ermöglichen wir Ingenieuren, die agilen und effizienten Methoden der Softwareentwicklung auf die Hardwareentwicklung zu übertragen. Dies automatisiert manuelle und sich wiederholende Aufgaben und ermöglicht es Unternehmen, die wachsende Komplexität von Produktentwicklungen angesichts des zunehmenden Kosten- und Innovationsdruck zu bewältigen.“ 

„Dank Elise gehört die Idee von Connected Engineering bei renommierten Unternehmen wie BMW, Daimler oder Airbus bereits heute zum Alltag. Wenn Kunden von Elise bis zu 90 Prozent Zeitersparnis in Entwicklungsprozessen erreichen, dann ist das viel mehr als ein Proof of Concept. Es ist die Zukunft des Ingenieurwesens, von der Elise-Kunden bereits heute partizipieren können“, so Alex Finkelstein, General Partner bei Spark Capital. 

Benjamin Erhart, Partner bei UVC Partners, unterstreicht die Bedeutung der Lösung: „Elise hat die Art und Weise wie Produkte entwickelt werden bereits heute fundamental verändert. Wir hätten zu Beginn nicht gedacht, dass schnelle Iterationen, Nutzung von Erfahrungswissen und einfache Integration bestehender Tools einen so riesigen Impact auf die Produktentwicklung haben: Die Verbesserungen, die Elise bei den ersten namhaften Kunden, sowohl in Bezug auf Entwicklungszeit als auch der Bauteilperformance erzielen konnten, sind unglaublich. Wir sind überzeugt, dass die Elise-Plattform bald das bevorzugte Tool für Ingenieure im Tagesgeschäft sein wird.“

Zu den Kunden von Elise gehören unter anderem die BMW Group, Brose Group, EDAG Engineering, Hyundai Motor Group, Toyota Gazoo Racing und MAN Truck & Bus.

Über UVC Partners
UVC Partners ist eine in München und Berlin ansässige early-stage Venture Capital Gesellschaft, die in europäische B2B-Start-ups innerhalb der Bereiche Enterprise Software, industrielle Technologien und Mobilität investiert. Der Fonds investiert in der Regel zwischen 0,5 Mio. und 10 Mio. € zu Beginn und bis zu 30 Mio. € insgesamt pro Unternehmen. Die Portfoliounternehmen profitieren von der umfangreichen Investitions- und Exit-Erfahrung des Managementteams sowie von der engen Zusammenarbeit mit UnternehmerTUM, Europas führendem Zentrum für Innovation und Unternehmensgründung. Mit über 300 Mitarbeitenden und mehr als 100 Industriepartnern kann UnternehmerTUM auf eine langjährige Erfahrung im Aufbau junger Unternehmen zurückgreifen. Diese Kooperation ermöglicht es UVC Partners, Start-ups einen einzigartigen Zugang zu Talenten, Industriekunden und anderen Finanzpartnern zu bieten. www.uvcpartners.com

Über Elise
Entwickelt von Ingenieuren für Ingenieure: Die Gründer haben über 10 Jahre lang Ingenieursdienstleistungen am Alfred-Wegener-Institut erbracht und haben eine grafische Programmiersprache für die effizientere Gestaltung und Abwicklung Ihrer Projekte entworfen. www.elise.de/

Connected Engineering Pionier Elise sammelt 14,5 Millionen Euro ein

Foto: Gründer Moritz Maier, Daniel Siegel und Sebastian Möller (v.l.) © Elise

Mehr News

Tägliche Wirtschafts- und Finanznachrichten lest ihr auf Fundscene

Stefan Kny
Stefan Knyhttps://www.gruendermetropole-berlin.de
Stefan Kny schreibt über die Themen Acceleratoren und Mobility. Kontakt: stefan(at)gruendermetropole-berlin.de
-Anzeige-spot_img

Must Read

Cookie Consent mit Real Cookie Banner