PM

Berlin, 2. Mai 2018 – degewo, das führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin, geht mit dem „degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2018″, gerichtet an PropTech-, Smart City- und Smart Building Start-ups, mit dem Claim “From virtual 2 reality!” in die zweite Runde.

Neu in diesem Jahr ist die Einbindung der degewo-Mieter und -Mitarbeiter, die Teil der Jury werden können. Über die Themenkomplexe für die Lösungen gesucht werden, stimmen in diesem Jahr die degewo-Mitarbeiter vorher ab. Zur Auswahl stehen beispielsweise die Bereiche “Lösungen für bezahlbares Wohnen”, “Neue Mehrwertdienste für Mieter”, “Energiewende im Wohnungsbestand”, “Mieterpartizipation” oder “Sharing”. Zudem wird es eine “Wildcard” geben, mit der besonders innovative und disruptive Lösungen Eingang in den Juryentscheid finden können.

Was den  degewo-Wettbewerb von anderen Formaten unterscheidet? Wie in 2017 erhält der Gewinner die Möglichkeit, ein Pilotprojekt mit degewo umzusetzen. Zudem winkt ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Auch dieses Jahr werden wieder Mentoren und Experten die Finalteilnehmer im Hinblick auf ihr Business Model, Produkt, Fundraising und Teambuilding coachen. Allen Teilnehmern des Wettbewerbs sind beste Kontakte in die Branche und zu potenziellen Kunden sicher. Bewerbungen für Gründer und Start-ups sind ab sofort bis zum 6. Juli 2018 möglich.

Christoph Beck, degewo-Vorstandsmitglied: “Wir suchen digitale Lösungen für eine zukunftsfähige, lebenswerte und wachsende Stadt, die auch umsetzbar sind. Denn das Besondere an unserem Innovationspreis ist das Pilotprojekt, bei dem die Idee oder Lösung auch verwirklicht werden kann. Damit kann nicht nur degewo als Kunde gewonnen werden. Der Sieg im Wettbewerb ist die beste Basis, mit unserer Hilfe in der gesamten Immobilienbranche bekannt zu werden und damit bundesweit ein innovatives Referenzprojekt zu launchen.”

Die Jury, die die fünf Teilnehmer für die Endrunde bestimmt, wird dieses Jahr durch degewo-Mieter und -Mitarbeiter ergänzt. Zur Jury gehören zudem u.a. die degewo-Vorstände Christoph Beck und Sandra Wehrmann sowie Nicolai Roth (Bundesverband deutscher Startups). Aus allen Bewerbungen werden 20 Teilnehmer für das Pitch-Event im September ausgewählt. Die Jury bestimmt daraus die fünf Finalisten, die das Experten-Coaching erhalten und am Finale mit der Preisverleihung am 7. November im Telefónica BASECAMP in Berlin-Mitte teilnehmen.

Der „degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2018“ ist neben der re:publica auf weiteren Messen, u.a. bei der CEBIT in Hannover, der TECH OPEN AIR in Berlin und der MIPIM PropTech Europe in Paris präsent.

www.smartupthecity.berlin.

degewo ist das führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin. Mit rund 67.000 Wohnungen im Eigen- und mehr als 6.000 Wohnungen im Fremdbestand, sowie rund 1.100 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsbauunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins und wir sind auf Wachstum ausgerichtet. Wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.